Entdecke Top-Unternehmen bei get in IT

  • Deloitte
    62 Programme
  • Acando GmbH
    16 Programme
  • ERGO Group AG
    9 Programme
  • Union Investment
    0 Programm
IT-Berufe

Was macht ein Business Analyst?

Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser.

Dieser Spruch gilt als Lebens- und vor allem Arbeitsmotto von Business Analysten. Sie prüfen, mit welchen Strategien die Unternehmensprozesse verbessert werden können und überwachen die wirtschaftliche und technische Umsetzung von neuen Anforderungen. Erfahrene Business Analysten leiten die gesamte Systementwicklung und strategische Entwicklung einer Firma.

Das Berufsfeld ist noch relativ jung, hat aber schon jetzt einen hohen Stellenwert für die Unternehmen. Das zeigt auch die wachsende Zahl von Stellenangeboten für IT-Absolventen.

Du möchtest gleichzeitig Prozessmanager, Koordinator und Vermittler zwischen Business- und IT-Welt sein? Wir geben Dir einen Überblick über den Job als Business Analyst.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Business Analyst untersuchst Du Geschäftsprozesse und kümmerst Dich um das Requirements Engineering. Zu Deutsch: Anforderungsmanagement. Das bedeutet, du identifizierst, analysierst, priorisierst und formulierst die komplexen Anforderungen an Prozesse und IT-Systeme. Und zwar sowohl aus Sicht Deines Unternehmens als auch aus der Kundenperspektive. Dabei erkennst Du nicht nur bestehende Probleme, sondern auch neue Chancen. Du "übersetzt" die Erfordernisse der Fachabteilungen für die Anwendungsentwickler, damit die von dir erstellten Konzepte und Richtlinien in entsprechende IT-Lösungen umgesetzt werden können. Du stimmst die pragmatische Umsetzbarkeit mit der IT-Abteilung ab. Gleichzeitig achtest Du auf wirtschaftliche Produktlösungen, die zur Geschäftsstrategie passen. Bis zur Implementierung sorgst Du für ein gutes Zusammenspiel zwischen allen Beteiligten. Du leitest und dokumentierst die technische Entwicklung  und das alles ohne den Zeitrahmen aus den Augen zu verlieren. Außerdem unterstützt Du das abschließende Testing und die Qualitätssicherung.

Was genau unterscheidet Dich vom IT-Consultant? Auch in Deinem Job geht es um die Verbesserung von Unternehmensabläufen und strategischer Organisation. Du begleitest und steuerst in Deinem Verantwortungsbereich ebenfalls Projekte und Restrukturierungsmaßnahmen, auch Change Management genannt. Einerseits überschneiden sich die Funktionen also in vielen Bereichen. Doch als Business Analyst arbeitest du nicht als externer Berater, sondern kümmerst Dich um die unternehmensinterne System-, Projekt- und Prozessqualität. Deine Aufgaben sind neben Machbarkeits- und Kosten-Nutzen-Analysen in erster Linie die Anforderungsanalyse und die konkrete Unterstützung der Fachabteilungen. Zum Beispiel, indem Du die internen Prozesse zum Software Development, Release Management und die Performance insgesamt weiterentwickelst und bewertest. Diese Auswertungen 'konvertierst' Du in empfängergerechte Präsentationen. In Teamarbeit erstellst Du Prognosen für den nächste Monat, das nächste Quartal oder Jahr und arbeitest insgesamt eng mit dem Management zusammen.

Wo kannst Du arbeiten?

Dein Arbeitgeber sind häufig Großkonzerne, Systemhäuser, Anbieter von Beratungs- und Technologiedienstleistungen oder etablierte Onlineunternehmen. Grundsätzlich kannst Du in den verschiedensten Branchen tätig sein, z.B. Logistik, Finanzen oder Life Science.

Worauf kannst Du Dich spezialisieren?

Als Business Analyst kannst Du Dich auf einzelne IT-gesteuerte Unternehmensprozesse konzentrieren. Spezialisten werden häufig im Bereich Business Intelligence, Data Mining, Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Care gesucht. Und auch als SAP-Profi wirst Du mit offenen Armen empfangen.

Du kannst Dich zusätzlich am International Institute of Business Analysis (IIBA) zertifizieren lassen, mittlerweile auch auf Deutsch. Einen standardisierten Ausbildungsweg gibt es noch nicht. Von daher kann eine Prüfung zum "Certified Business Analysis Professional", die dem internationalen Standard entspricht, sinnvoll sein. Vor allem, wenn Du im Ausland durchstarten willst.

Woran erkennst Du, dass Du ein Business Analyst bist?

Du bist gut darin, Zusammenhänge zu erkennen und willst den Dingen immer auf den Grund gehen. Du hast Kommunikationstalent und kannst komplizierte Zusammenhänge erklären. Da du nicht nur das technische Knowhow der Softwareentwickler besitzt, sondern auch die betrieblichen Abläufe verstehst, fällt es Dir leicht, eine Brücke zwischen Business und IT zu schlagen. Im Team arbeitest Du gerne, übernimmst aber auch mal die Führung und kannst Dich gut durchsetzen  egal ob auf Deutsch oder Englisch.

Du hast Informatik oder Wirtschaftsinformatik studiert und einen Schwerpunkt auf Prozess- und Datenmodellierung gelegt. Zu Deinen wichtigsten Analysesprachen- und tools gehören UML, SQL und JIRA. Neben dem Umgang mit Modellierungswerkzeugen hast Du auch schon etwas Erfahrung mit Webapplikationen, ERP- und BI-Systemen wie z.B. StarTrack. Kenntnisse in SAP und MS Office sind für Deinen Job genauso selbstverständlich wie die obligatorische analytische Denk- und Herangehensweise.

tl;dr
  • Als Business Analyst untersuchst Du IT-gesteuerte Geschäftsprozesse und verantwortest das Anforderungsmanagement.
  • Spezialisieren kannst Du Dich u.a. auf Business Intelligence, Data Mining oder SAP.
  • Dieser IT-Job passt zu Dir, wenn Du kommunikativ bist und neben dem technischen Knowhow auch die betrieblichen Abläufe verstehst.
IT-Berufe

Was macht ein System Engineer?

System Engineers lieben Komplexität. Denn in interdisziplinären Projekten zu neuen industriellen Entwicklungen halten sie alle Fäden zusammen und behalten immer den Überblick. Oft ergänzen sich hunderte Elemente, damit eine Anwendung einwandfrei funktioniert.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein Anwendungsentwickler?

Wenn Software der Motor der Informationsgesellschaft ist, sitzt Du im Maschinenraum. Dein Job: Gute Ideen in geniale Applikationen verwandeln. Als Anwendungsentwickler arbeitest Du in einem der vielseitigsten IT-Berufe und stehst regelmäßig vor der Herausforderung, die passende Lösung für ein Problem zu finden.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein Datenbankentwickler?

Datenbankentwickler sind in der Lage, Datenmeere zu teilen. Und große Datenfluten findet man heute in fast allen Unternehmen. Wenn Du Dich zum "Master of Data" berufen fühlst, erfährst Du hier, was Dich erwartet.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein IT-Berater?

Berater sind Allround-Talente. Sie sind sowohl in der IT- als auch in der Business-Welt zuhause. Als "Dolmetscher" zwischen Engineers, Devs und Managern beraten sie Unternehmen so gut wie jeder Branche.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein Webentwickler?

Anwendungsentwickler, die sich auf Webtechnologien spezialisiert haben, müssen heute deutlich mehr realisieren können, als die traditionell statischen, technisch übersichtlichen Websites. Mit Umfang, Komplexität und Dynamik der Webanwendungen steigen auch die Anforderungen an die Entwickler.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein Administrator?

Du wirst nervös, wenn Du keine Root-Rechte besitzt? Du bist ein hundertprozentiger Power-User? Dann solltest Du vielleicht Systemadministrator, Netzwerkadministrator, Systemmanager oder Operator werden.

Artikel lesen

IT-Berufe

Was macht ein Qualitätsmanager?

Qualitätsprüfer sind die Controller unter den IT-Profis. Sie schließen die Lücke zwischen Anwendungsentwicklung und Markteinführung. Ihr Ziel ist die bestmögliche Umsetzung und die langfristige Verlässlichkeit der entworfenen IT-Systeme.

Artikel lesen

Trends

Wo sind die Frauen in der IT?

Ein Hörsaal voller Männer. Das ist in der Informatik kein seltener Anblick. Nur knapp 20 % der Studenten sind weiblich, bei den IT-Azubis sind es sogar nur 10 %. Wir stellen uns die Frage, wieso sich so wenige Frauen für die IT-Welt begeistern.

Artikel lesen

Trends

IT trifft Auto: Was ist AUTOSAR?

Das isolierte Fahrzeug ist Geschichte. In Zukunft werden wir uns in voll vernetzen, fahrenden Computern von A nach B bewegen. Welche Bedeutung hat Standardisierung für das Smart Car?

Artikel lesen

Studienfächer

Geoinformatik

Geoinformatik ist eines der am stärksten wachsenden Wissenschafts- und Wirtschaftsfelder. Das Fach kombiniert Geowissenschaften mit Mathematik und angewandter Informatik. Im Studium lernst Du, wie raumbezogene Informationen erfasst, gespeichert, analysiert, visualisiert, interpretiert und verbreitet werden.

Artikel lesen

Trends

Die digitalen Städte der Zukunft

Die vernetzte Stadt ist keine reine Zukunftsvision. Smart Cities bestehen schon heute die ersten Realitätstests. Immer mehr Aufgaben werden von intelligenten Technologien übernommen bzw. gesteuert. Schöne neue Welt?

Artikel lesen

Studienfächer

Informatik

Ist Informatik eine Wisschenschaft für sich? Jeder hat eine ungefähre Vorstellung davon, womit sich Philosophen, Chemiker oder Juristen beschäftigen. Aber welche Wissenschaft betreibt eigentlich der Informatiker?

Artikel lesen

Berufsstart

Direkteinstieg vs. Trainee

Der erste Job nach der Uni bestimmt Deinen weiteren Berufsweg. Grund genug, sich vor der Bewerbung zu informieren, was Dich erwartet. Welcher Einstieg passt zu Dir?

Artikel lesen

Branchen

Energiewirtschaft

Nicht nur Ingenieure arbeiten an Lösungen für die Energiewende. Auch Entwickler, IT-Berater und Systemarchitekten sind hier gefordert.

Artikel lesen

Branchen

Handel

Die Digitalisierung hat längst auch die Handelsbranche erreicht. Hier koordinierst Du die Logistik großer Konzerne oder baust Online Shops auf.

Artikel lesen

Bewerbung

Dresscode

Für den "perfect dress to code" gibt es keine feste Kleiderordnung. Dein Outfit ist immer abhängig vom Unternehmen und den Funktionsbereichen des Einstiegsprogramms. Wir zeigen Dir, worauf es bei der Kleiderwahl ankommt.

Artikel lesen

Skills

Fachkenntnisse

Welche Programmiersprachen, Betriebssysteme und Frameworks sind auf dem IT-Arbeitsmarkt gefragt? Wir geben Dir den Überblick.

Artikel lesen

Trends

Computerethik

"Don't be evil!" appelliert Google in seinem informellen Slogan. Solange alle diesem Grundsatz folgen, muss sich doch eigentlich niemand Sorgen machen. Oder? Braucht die moderne Informationstechnologie eine eigene Ethik?

Artikel lesen

Kostenlos registrieren
Unternehmen suchen nach Dir!
Zeig Profil und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.