Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Detecon International GmbH

10 Einstiegsprogramme

 
Erfahrungsbericht

Business Analyst
Detecon International GmbH

Mein Name ist Dominik und ich bin seit Oktober 2015 bei Detecon als Business Analyst tätig. Das Produkt von Unternehmensberatungen sind Menschen mit ihrem Wissen. Daher liegt es in der Natur einer Beratung und insbesondere der Detecon, dass man hier großen Wert auf die Entwicklung der Mitarbeiter legt. So konnte ich mich seit meinem Einstieg fachlich wie persönlich sehr schnell weiterentwickeln.

Bei Detecon profi tiere ich in meiner Weiterentwicklung insbesondere von Tätigkeiten in den vier Dimensionen Project, Client, People und Knowledge. Zu Beginn jedes Jahres führe ich gemeinsam mit meinem Vorgesetzten eine Zielvereinbarung durch, in der wir für jede Dimension eine Gewichtung nach meinem persönlichen Profi l vornehmen und individuelle Ziele festlegen. Eine Evaluierung meiner Zielerreichung in den jeweiligen Dimensionen erfolgt zweimal jährlich durch eine neutrale Bewertungskommission, das sogenannte Evaluation Commitee.

Facebook_1200x900_Fotomontage_D_Dausen_05_2017.jpg

Die wichtigste Dimension und Heimat eines jeden Beraters ist das Projekt. Meine Ergebnisse in dieser Dimension gehen daher zu 70% in meine Zielerreichung ein. Derzeit bin ich in einem Projekt beim öffentlichen Auftraggeber Bund tätig und daher immer zwischen Köln-Bonn und Berlin unterwegs. Neben mir sind fünf weitere Detecon Berater im Projekt tätig, die sich allesamt auf einem höheren Karrierelevel befinden. So kann ich von deren langjähriger Erfahrung profitieren und lerne die Detecon-Beratungsansätze „on the job“ kennen. In meiner täglichen Arbeit unterstütze ich bei der inhaltlichen Erstellung von Konzepten, bin aber auch mit Projektoffice Aufgaben beschäftigt und moderiere zudem sowohl Detecon-, als auch Kundenworkshops. Zur Feststellung meiner Zielerreichung erhalte ich zweimal jährlich Projekt-Feedbacks von meinem Detecon-Projektleiter und dem Kunden. Zudem habe ich zum Ziel, 75% meiner vertraglichen Arbeitszeit mit Projekt-Tätigkeiten zu verbringen. Das bedeutet umgekehrt, dass ich 25% für die übrigen Dimensionen aufwenden kann.

Eine dieser Dimensionen ist Knowledge, die zu 15% in meine Zielerreichung einfließt. Die Knowledge-Tätigkeiten sehe ich als großen Vorteil meiner Beratertätigkeit: Schließlich kann ich einen vergleichsweise großen Teil meiner Arbeitszeit für Weiterbildung nutzen und diese an meinen Bedürfnissen ausrichten. Detecon bietet hierfür ein riesiges Angebot an internen und externen Trainings, was ich bereits umfassend in Anspruch genommen habe. Besonders begeistert haben mich dabei bislang die Schulungen „Pyramid Principle“ und „PRINCE2“ sowie das viertägige „Leadership-Training“. Zusätzlich existieren eine Vielzahl an Knowledge-Communities entlang der „Consulting Areas“ der Detecon in denen jeder Berater gemäß seiner Präferenzen fachliche Schwerpunkte setzen kann. Aufbauend auf konkreten Klienten-Bedürfnissen erarbeiten wir dort gezielt Fachwissen und entwickeln so die Beratungs-Expertise der Detecon ständig weiter. Ich beispielsweise arbeite derzeit mit Kollegen an einem Ansatz zur Automatisierung komplexer Geschäftsprozesse. Einen ersten Prototyp werden wir zeitnah bei potenziellen Kunden vorstellen. In den Knowledge-Communities arbeiten wir auch an Veröffentlichungen von Fachartikeln, wo ich derzeit zum Thema „Business Prozess Modellierung in der digitalen Welt“ Literatur-Recherche betreibe.

Die Client-Dimension ist auf meiner Karrierestufe noch nicht zwingend Teil des Aufgabenbereichs. Durch die Unterstützung bei der Erstellung von Angeboten kann ich aber auch hier bereits wertvolle Erfahrungen sammeln. Ab Consultant-Level fließen dann unter anderem Zielvorgaben im Bereich der Auftrags-Akquise und Kundengewinnung in meine Zielerreichung mit ein.

Tätigkeiten in der People-Dimension fließen zu 15% in meine Zielerreichung ein und machen mir immer besonders viel Freude. Eine gute Vernetzung ist in einer Beratung von hoher Relevanz, um bei Fragestellungen im Projektalltag immer die richtigen internen Fach-Experten zu kennen. Detecon-Berater sind regional häufig weit verstreut in Projekten unterwegs, weshalb die Detecon mehrfach jährlich Events organisiert. Diese machen nicht nur Spaß, sondern geben mir auch eine Möglichkeit zum intensiven Austausch. Eine weitere Tätigkeit in der People-Dimension ist die Unterstützung bei Recruiting-Aktivitäten. So habe ich beispielsweise bereits bei einer Bewerbermesse gemeinsam mit andern Kollegen die Detecon repräsentiert. Bei Auswahltagen stehe ich zudem regelmäßig Bewerbern bei einem „Meet&Greet“ in lockerer Runde für Fragen zur Verfügung. Ansprechpartner bei Fragen aller Art bin ich auch für meinen „Buddy“. Jeder neue Mitarbeiter bei Detecon hat für die ersten 6 Monate seiner Tätigkeit eine solche Buddy-Beziehung mit einem Kollegen auf dem gleichen Karriere-Level. Dieser hilft bei der Einarbeitung und dient als vertrauensvoller Ansprechpartner, auch wenn mal irgendwo der Schuh drückt. Während meiner Anfangszeit bei Detecon habe ich dieses Angebot als sehr wertvoll empfunden und kann nun durch meine eigene Buddy-Tätigkeit etwas zurückgeben.

Die Arbeit in den vier Dimensionen stellt für mich ein gutes Beispiel für das gute Verhältnis von Fördern und Fordern bei Detecon dar. Ich kann die Ziele entsprechend meiner persönlichen Präferenzen und Entwicklungsziele mit meinem Vorgesetzten abstimmen und mir somit seine Unterstützung zusichern. Umgekehrt bin ich auch gefordert, mich fachlich und persönlich aktiv weiter zu entwickeln

IT-Legende

Informatiker und Amazon-Gründer

"If you're competitor-focused, you have to wait until there is a competitor doing something. Being customer-focused allows you to be more pioneering." – Jeff Bezos.

Artikel lesen

IT-Legende

Mitentwickler von Unix und der Programmiersprache C

"What we wanted to preserve was not just a good environment in which to do programming, but a system around which fellowship could form. We knew from experience that the essence of communal computing, as supplied by remote-access, time-shared machines, is not just to type programs into a terminal instead of a keypunch, but to encourage close communication." – Dennis Ritchie.

Artikel lesen

IT-Legende

Computeringenieur, Tüftler und Apple-Mitbegründer

"For some reason I get this key position of being one of two people that started the company that started the revolution." – Steve Wozniak.

Artikel lesen

IT-Legende

Entwickler der ersten Software zur Tabellenkalkulation

"The hard part of feature design... what to leave out." – Dan Bricklin.

Artikel lesen

IT-Legende

Mathematiker, Logiker und Kryptoanalytiker

"We can only see a short distance ahead, but we can see plenty there that needs to be done." – Alan Turing.

Artikel lesen

IT-Legende

Erfinder des ersten voll funktionsfähigen programmgesteuerten Rechners

"Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer." – Konrad Zuse.

Artikel lesen

IT-Legende

Pionier der IT-Security

"I understood the importance in principle of public key cryptography but it's all moved much faster than I expected. I did not expect it to be a mainstay of advanced communications technology." – Whitfield Diffie.

Artikel lesen

IT-Legende

Erfinder der Programmiersprache Java

"A lot of [developers] have an amazingly weak grasp of physics. We've become a much more connected world and there's a lot more to program for than Web services." – James Gosling.

Artikel lesen

IT-Legende

Pionier im Bereich der virtuellen Realität

"It is impossible to work in information technology without also engaging in social engineering." – Jaron Lanier.

Artikel lesen

IT-Legende

Entwickler der Programmiersprache Ruby

"In our daily lives as programmers, we process text strings a lot. So I tried to work hard on text processing, namely the string class and regular expressions. Regular expressions are built into the language and are very tuned up for use." – Yukihiro Matsumoto.

Artikel lesen

IT-Legende

Erfinder des Spiels Tetris

"Da steckt ein psychologischer Effekt dahinter! Du erledigst ständig Aufgaben, du wirst ständig vor ein neues Problem gestellt und löst es so gut es geht. Doch was übrig bleibt, sind nur deine Fehler. Die hässlichen Löcher auf dem Spielfeld. Also bist du stets motiviert, auch noch diese Aufgabe zu lösen!" – Alexei Paschitnow.

Artikel lesen

IT-Legende

Mitbegründer von Apple

"I didn't see it then, but it turned out that getting fired from Apple was the best thing that could have ever happened to me. The heaviness of being successful was replaced by the lightness of being a beginner again, less sure about everything. It freed me to enter one of the most creative periods of my life." – Steve Jobs.

Artikel lesen

IT-Legende

Mitbegründer von Microsoft

"We've had some tough times, but we've hung in there." – Paul Allen.

Artikel lesen

IT-Legende

Mitbegründer von Yahoo! Inc.

"I thought I wanted to be an electrical engineer, which I turned out to be. But I was always curious about other things too, and what if I got interested in history or the law?" – Jerry Yang.

Artikel lesen

IT-Legende

Erfinder der Programmiersprache Perl

"Although the Perl Slogan is 'There's More Than One Way to Do It', I hesitate to make 10 ways to do something." – Larry Wall.

Artikel lesen

IT-Legende

Mitentwickler der Suchmaschine Google

"The kind of environment that we developed Google in, the reason that we were able to develop a search engine, is the web was so open. Once you get too many rules, that will stifle innovation." – Sergey Brin.

Artikel lesen

IT-Legende

Informatiker und Internet-Pionier

"It's perfectly appropriate to be upset. I thought of it in a slightly different way – like a space that we were exploring and, in the early days, we figured out this consistent path through the space: IP, TCP, and so on. What's been happening over the last few years is that the IETF [Internet Engineering Task Force] is filling the rest of the space with every alternative approach, not necessarily any better. Every possible alternative is now being written down. And it's not useful." – Jon Postel.

Artikel lesen

IT-Legende

"The Father of Data-Warehousing"

"Without a corporate set of numbers, we have a bunch of talented singers singing different songs. We have Aretha Franklin singing soul, the Eagles singing classic rock, the Thompson Twins singing grunge and Celine Dion singing pop. And in the background, we have Dave Brubeck doing jazz accompanied by the Steve Miller Band doing 'Jet Airliner'. The problem is that these artists are all doing it at once and it sounds just terrible. It is a bunch of noise coming from very talented singers. What we need is a little coordination among these talented artists. We need for them to be singing from the same songbook and from the same page in that songbook. And that’s what a data warehouse does. That is the best way to understand the value that a data warehouse provides an organization." – Bill Inmon.

Artikel lesen

IT-Legende

HTML-Erfinder und WWW-Begründer

"Anyone who has lost track of time when using a computer knows the propensity to dream, the urge to make dreams come true and the tendency to miss lunch." – Tim Berners-Lee

Artikel lesen

IT-Legende

Mitentwickler der Suchmaschine Google

"The ultimate search engine would basically understand everything in the world, and it would always give you the right thing. And we're a long, long ways from that." – Larry Page.

Artikel lesen

IT-Legende

Unix-Erfinder

"I thought it [Unix] would be useful to essentially anybody like me because it was not built for someone else or some third party. It was written for Dennis and me and our group to do its work. And I think it would have been useful to anybody who did the kind of work that we did. And therefore, I always thought it was something really good that was going to take off." – Ken Thompson.

Artikel lesen

Kostenlos registrieren
Unternehmen suchen nach Dir!
Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.