Alle Infos & Bewerbungstipps
Alle Jobs für den IT-Einstieg
Alle Arbeitgeber
Erfahrungsbericht

Senior IT Consultant (Internationale IT)
ALDI SÜD

Was ist Ihre Aufgabe bei ALDI SÜD?

Ich arbeite für das Transformationsprogramm, dessen Ziel die komplette Umstellung auf Standard-Software für nahezu alle Geschäftsbereiche weltweit ist. Im Zuge des Programms wird ebenfalls der Wechsel vom In-House-Hosting der IT-Infrastruktur zu deren möglichst zentraler Auslagerung vollzogen. Mein Projekt im Rahmen des Programms ist die Koordination der Liefereinheiten der Infrastruktur-Themen zwischen ALDI SÜD und den ausgewählten Systemintegratoren. Wir stellen sicher, dass die vereinbarten Liefereinheiten zur Bereitstellung der neuen Infrastruktur den Erwartungen von ALDI SÜD entsprechen.

Was machen Sie sonst gerne, wenn Sie nicht arbeiten?

Jede Menge: Meine zwei Kinder, ein siebenjähriger Sohn und eine fünfjährige Tochter, halten mich ordentlich auf Trab. Ich bin viel mit ihnen draußen unterwegs, am Wochenende gehen wir gerne wandern oder auf diverse Spielplätze. Da manage ich, wie man so schön sagt, ein kleines Familienunternehmen.

Wie gut lässt sich Ihr Privatleben mit dem Beruf vereinbaren?

Sehr gut. Das ist ja das Tolle an der Arbeit bei ALDI SÜD – das Unternehmen ist total familienfreundlich – ich arbeite in Teilzeit. Ein Jahr nach den Geburten meiner Kinder bin ich mit 25 Stunden pro Woche wieder eingestiegen, mittlerweile habe ich auf 30 Stunden aufgestockt. Von der Aufteilung her ist das jetzt perfekt.

Wie flexibel können Sie Ihre Arbeitszeiten an Ihre privaten Verpflichtungen anpassen?

Ich beginne mit meiner Arbeit in der Regel um 9 Uhr, nachdem ich die Kinder in Kindergarten und Schule in unserer Nachbarschaft gebracht habe. Um 15:30 Uhr etwa gehe ich dann und hole sie wieder ab. Dank der flexiblen Arbeitszeiten kann ich von diesem Arbeitsrhythmus aber auch abweichen, zum Beispiel, wenn Veranstaltungen im Kindergarten sind. Zudem habe ich auch die Möglichkeit aus dem Homeoffice zu arbeiten. Ich spare so in etwa eine Stunde Fahrtzeit pro Tag. Das ist echt praktisch!

Wie verlief Ihr Wiedereinstig ins Unternehmen nach den Geburten Ihrer Kinder?

Ich bin ein Jahr nach den Geburten wieder in Teilzeit in das Unternehmen eingestiegen. Das ist schon eine Herausforderung, weil man eben nach hinten hinaus keine Zeit hat, mal etwas länger zu bleiben. Als ich nach der Elternzeit wiederkam, habe ich zusammen mit meinem Abteilungsleiter überlegt, welche Projekte ich realistisch in meiner Arbeitszeit stemmen kann – und welche Weiterbildungen ich dafür brauche. Da ich seit August 2007 bei ALDI SÜD bin, konnte ich mein Arbeitspensum realistisch einschätzen und wusste, was auf mich zukommt. Nach meiner zweiten Elternzeit habe ich die Abteilung gewechselt, einfach weil ich mal etwas Anderes machen wollte – und zwar in die IT-Security.

Würden Sie sich wieder für ALDI SÜD entscheiden?

Jederzeit! Die Arbeit bei ALDI SÜD hat gerade, wenn man Familie hat, einfach unglaublich viele Vorteile. ALDI SÜD hat bald sogar einen betriebseigenen Kindergarten. Auch die Flexibilität ist viel Wert.

Erfahrungsbericht

Project Manager (Internationale IT)
ALDI SÜD

"Ich habe mich in meinem Berufsleben bei ALDI SÜD (...) immer wieder mit neuen Themen beschäftigt. Das ist einfach super, dass ALDI SÜD das ermöglicht und die berufliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter fördert."

Artikel lesen

Kostenlos registrieren
Unternehmen suchen nach Dir!
Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.