Continuous-Integration-Methoden zur Prüfung von Echtzeitverhalten

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Braunschweig

Top
Programminfos

Schwerpunkte

  • Forschung & Entwicklung

Gewünschte Studienfächer

  • Informatik

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Braunschweig

Gut zu wissen

  • Ausgeschrieben von: Simulations- und Softwaretechnik
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Die Einrichtung Simulations- und Softwaretechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt mittels innovativer Software-Ansätze zuverlässige Applikationen für die Steuerung von Raumfahrtsystemen. Viele Aspekte bei der Sicherstellung der Softwarekorrektheit werden derzeit schon effektiv mit Unit-Test-Frameworks abgedeckt. Hiermit lassen sich jedoch nur sehr schwierig die Einhaltung von Echtzeitanforderungen an das System überprüfen. Insbesondere die automatische Überprüfung der Einhaltung von definierten Deadlines lässt sich aktuell nur sehr schwierig umsetzen. Deshalb können die entsprechenden Tests während der Entwicklung oft nur manuell ausgeführt werden.

Ihre Aufgabe ist, bestehende Methoden zu evaluieren und gegebenenfalls neue Methoden zu entwickeln, um automatische Echtzeit-Tests durchführen zu können. Diese sollen in einer Continuous-Integration-Umgebung eingesetzt werden. Die Ansätze hierzu können in zwei Kategorien aufgeteilt werden: internes und externes Messen des Zeitverhaltens.

Beim internen Messen werden in eingebetteten Systemen Zeitstempel aufgezeichnet und anschließend verglichen. Unter externem Messen versteht man, dass die Messungen von einem unabhängigen Gerät durchgeführt werden. Der Vorteil beim internen Messen ist der geringere Aufwand, es hat jedoch den Nachteil, dass es das Zeitverhalten des Systems beeinflusst.

Ihre Mission ist eine umfangreiche Recherche von automatischen Methoden zur Beurteilung des Echtzeitverhaltens von eingebetteten Systemen. Anschließend werden Sie für die Echtzeit-Tests in einer Continuous-Integration-Umgebung ein Konzept erarbeiten. Ihr Konzept wird dann prototypisch implementiert und anschließend validiert. Diese Tests führen Sie mithilfe des vom DLR entwickelten Tasking-Frameworks aus. Das Tasking-Framework besteht aus einem eventgetriebenen Scheduler für taskbasierte Applikationen und all den notwendigen Diensten, um reaktive Echtzeitapplikation zu erstellen. Das Framework ist in C++ geschrieben, es unterstützt periodische Trigger, Synchronizationsmechanismen und abstrahiert zusätzlich das zugrundeliegende Betriebssystem von der Applikation. Es wird in aktuellen und zukünftigen Raumfahrt-Missionen verwendet und ist daher in aktiver Entwicklung.

Die Masterarbeit kann auf Englisch, Deutsch oder Französisch betreut werden. Die Arbeit selbst muss entweder auf Englisch oder Deutsch geschrieben werden.

Ihre Qualifikation:

  • Studium der Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Experte in der Programmierung von C/C++
  • Verständnis von test-driven Development
  • Erfahrungen mit Echtzeit-Systemen
  • idealerweise Erfahrungen mit RTEMS
  • Erfahrungen mit eingebetteten Systemem (z. B. Raspberry Pi, ATMega, Das U-Boot, Bare-metal) sind von Vorteil
  • Vertrautheit mit der Linuxkonsole (SSH, GDB, cross-compilation)
  • Selbstmotivation

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt bewerben

42 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)