Inbetriebnahme einer Schwenk-Neige-Einheit

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Braunschweig

Top
Programminfos

Schwerpunkte

  • Forschung & Entwicklung

Gewünschte Studienfächer

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Informationstechnik
  • Maschinenbau

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Braunschweig

Gut zu wissen

  • Ausgeschrieben vom Institut für Flugsystemtechnik
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Gegenstand der Arbeit ist die Inbetriebnahme einer Schwenk-Neige-Einheit (engl. Pan- Tilt Unit (PTU)) zur automatischen Kamera- und Antennen-Nachführung. Bei Flugversuchen mit dem unbemannten  Forschungshubschrauber des DLR "superARTIS" zieht die Entfernung zwischen der Bodenstation und dem Fluggerät die Notwendigkeit nach sich, Richtfunkantennen einzusetzen um die Reichweite der Datenlinks entsprechend  zu erhöhen. Damit verringert sich aber folglich der Winkel der Hauptkeule und die Antenne muss nachgeführt werden. Gleichzeitig wird ein Flugversuch immer zur Dokumentation auf Video aufgezeichnet. Auch hier muss die Kamera dem Fluggerät folgen.

Für diese Zwecke soll zunächst eine Schwenk-Neige-Einheit in Betrieb genommen werden. Dies beinhaltet die Auseinandersetzung mit der Hardware, die Implementierung des Protokolls zur  Kommunikation und das Bereitstellen der Fähigkeit über definierte Schnittstellen. Darauf aufbauend sollen die einzustellenden Winkel für die PTU berechnet und kommandiert werden. Dies beinhaltet eine hochfrequente  Positionsschätzung des Fluggerätes basierend auf niederfrequenten Positionsupdates und die Transformation aus dem WGS84 Koordinantensystem in ein lokales sphärisches Koordinatensystem.

Die Implementierung erfolgt als eigenständiges Softwaremodul mit definierten Schnittstellen zur Kommunikation mit anderen Modulen. Die verwendete Programmiersprache ist C++ für Windows und Linux.

Die Arbeit kann als Abschlussarbeit oder im Rahmen von Praktika in einem Zeitraum von ca. 3-12 Monaten erfolgen. Der Inhalt wird ensprechend des Zeitraums skaliert.

Ihre Qualifikation:

  • Studium der Informatik, Natur- oder Ingenieurwissenschaften
  • gute C++ Kenntnisse
  • Erfahrungen mit hardwarenaher Programmierung
  • Erfahrungen im Bereich Datenkommunikation (RS-232 & Ethernet)
  • Erfahrungen im Bereich Sensordatenfusion sind wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt bewerben

41 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)