Systemmodellierung und -analyse im Luftverkehr

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Braunschweig

Top
Programminfos

Schwerpunkte

  • Forschung & Entwicklung

Gewünschte Studienfächer

  • BWL
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Mathematik
  • Physik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Braunschweig

Gut zu wissen

  • Ausgeschrieben vom Institut für Flugführung
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Das Institut für Flugführung des DLR entwickelt neue Betriebskonzepte, Arbeitsplätze und Assistenzsysteme für den heutigen und zukünftigen Luftverkehr, um trotz steigender Verkehrszahlen Sicherheit und Effizienz in der Luftfahrt zu gewährleisten. Zur Bewertung dieser neuen operationellen und technischen Systeme in verschiedenen Entwicklungsstadien steht im Institut für Flugführung das Validierungszentrums Luftverkehr zur Verfügung. Die Abteilung Luftverkehrssysteme entwickelt dabei in einem interdisziplinären Team operationelle Konzepte und Betriebsszenarien für den Luftverkehr der Zukunft. Um diese Konzepte zuverlässig bewerten zu können, stehen die Entwicklung von effizienten Methoden zur Systemmodellierung und die Bewertung der Leistungsfähigkeit (Bewertungsmetriken) der untersuchten Betriebskonzepte ebenfalls im Fokus der Forschungsarbeiten.

Beispiele für Themen, an denen in jüngster Zeit gearbeitet wurde und wird, sind das EU-Projekt METROPOLIS zum individuellen Flugverkehr in Großstädten mit PKW-ähnlichen Luftfahrzeugen, das DLR-Projekt WeCare zur Verbesserung des klimaoptimierten Fliegens über dem Nordatlantik, eine Kooperation mit NASA zur Entwicklung von automatisierten konfliktfreien Rollverfahren auf Flughäfen, das DLR-Projekt KonTeKst zur Unterstützung des operativen Airport Managements oder das DLR-Projekt WW-ATM zur Modellierung des weltweiten Luftverkehrs.

Im Rahmen von studentischen Arbeiten (Master, Diplom, Bachelor) bieten wir Studierenden die Möglichkeit, sich in allgemeine und spezielle Fragestellungen zur Systemmodellierung und -analyse im Bereich der Luftfahrt einzuarbeiten und aktuelle Forschungsthemen mit voranzutreiben.

Derzeit aktuelle Fragestellungen sind:

  • der Einsatz von Datenanalyseverfahren zur Datenaufbereitung für Unterstützungssysteme im Luftverkehrsmanagement
  • die Modellierung und Implementierung von spezifischen Verkehrs-/Betriebskonzepten in Simulationsumgebungen
  • Automatisierung der Erstellung, Umsetzung und Analyse von Untersuchungsszenarien innerhalb und zwischen Simulationsumgebungen
  • Priorisierung der Flughafen-Infrastrukturressourcen und der Luftraumstrukturen in Engpass-Situationen unter Berücksichtigung dynamischer Verkehrsflüsse
  • Visualisierung und Auswertung von realen Betriebsabläufen am Flughafen
  • Entwicklung interaktiver Unterstützungssysteme für Operateure im Flughafenumfeld
  • Integration von zukünftigen Technologien in das Luftverkehrssystem

Die Arbeiten können sowohl die (Mit-)Entwicklung zukünftiger Luftverkehrskonzepte, das Durchführen von Simulationsstudien, die Weiterentwicklung von Simulationsumgebungen, als auch die (Weiter‑)Entwicklung von Situationsdisplays und Entscheidungsunterstützungssystemen umfassen. Dabei können die Arbeiten an bereits vorhandene Konzepte anschließen aber auch völlig neue, eigene Ideen zur Verbesserung des Luftverkehrssystems beinhalten.

Ihre Qualifikation:

  • Studienrichtung: Luft-und Raumfahrt, Informatik, Maschinenbau oder verwandte Studiengänge
  • Interesse am Bereich Modellierung und am Luftverkehr
  • Spaß am experimentellen Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt bewerben

42 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)