Energiesystemmodellierung

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Stuttgart

Top
Programminfos

Berufsfelder

  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Informationstechnik
  • Naturwissenschaften
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Stuttgart

Fähigkeiten

  • Forschung
  • Python
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation.

In der Abteilung „Systemanalyse & Technikbewertung“ widmen wir uns einem breiten Spektrum von Fragestellungen aus Energiewirtschaft und Energiepolitik.

Die ausgeschriebene Doktorandenstelle soll die heutigen Ansätze zur modellgestützten Analyse der Sektorenkopplung Stromsystem – Verkehrssystem voranbringen. Neue Ideen zur Quantifizierung und Bewertung der Effekte einer Systemintegration von Elektrofahrzeugen und Infrastrukturen zur Erzeugung synthetischer Kraftstoffe sollen über geeignete Simulations- und Optimierungswerkzeuge umgesetzt und in nationalen und internationalen Forschungsprojekten angewandt werden.

Im Fokus Ihrer Forschung steht dabei die Untersuchung techno-ökonomischer und infrastruktureller Aspekte mit dem Blick auf das gesamte Energiesystem. Dabei ist eine wesentliche Aufgabe, die Funktionalitäten des am DLR entwickelten optimierenden Energiesystemmodells REMix mit den am DLR entwickelten Analysekompetenzen der Verkehrssystemanalyse zu verbinden. Zeitlich und räumlich hoch aufgelöste Informationen zur Verkehrs- und Energienachfrage stellen wesentliche Eingangsdaten für die energieseitigen Modellierungen dar. Die Implementierung der Modellentwicklung setzen Sie in einer GAMS-basierten Umgebung um. Die Ergebnisse Ihrer Doktorarbeit legen Sie durch Publikationen und Konferenzbeiträge der Fachwelt dar und vertreten damit das Institut auf nationaler und internationaler Ebene. Die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten ist möglich und erwünscht.

Ihre Qualifikation:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Angewandte Informatik, Physik o.ä. (Diplom/Master)
  • Interesse an und zumindest grundlegende Erfahrungen in der Programmierung mit GAMS und Python
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Energiewirtschaft, insbesondere der erneuerbaren Energien
  • Erfahrungen auf dem Gebiet von energiewirtschaftlichen Modellierungen und Analysen sind von Vorteil
  • ausgeprägte analytische Denkweise, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

41 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)