Alle Infos & Bewerbungstipps
Alle Jobs für den IT-Einstieg
Alle Arbeitgeber

Passagierfluss in Strommangellagen und Optimierung des Strom-/Notstrommanagements

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Braunschweig

Top
Programminfos

Berufsfelder

  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Ingenieurwissenschaften
  • Mathematik

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Braunschweig

Fähigkeiten

  • Java
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Das Institut für Flughafenwesen und Luftverkehr arbeitet im Bereich der Flughafenforschung an der Analyse landseitiger Abfertigungsprozesse von Passagieren, Gepäck und Fracht sowie der Entwicklung von Managementsystemen zur Steigerung der Pünktlichkeit und des Komforts. Eine zentrale Kompetenz des Instituts liegt in der Erstellung und Auswertung von Simulationen, mit deren Hilfe Technologien und Verfahren im Hinblick auf verkehrliche wie sicherheitsrelevante Auswirkungen untersucht werden.

Ein wichtiger Aspekt des Total Airport Management ist unter anderem das Ressourcenmanagement der Landseite. Hierbei spielen in der üblichen Betrachtungsweise jedoch selten die Grundressourcen Strom und IT-Funktionalität eine Rolle. Im Falle von Stromausfällen/Strommangellagen oder Cyber-Attacken verhindert jedoch die Knappheit dieser Ressourcen einen geregelten Flugbetrieb. Voraussetzung für diesen ist die rechtzeitige Ankunft der Passagiere am Gate und somit eine funktionierende Passagierabfertigung auf dem Weg dorthin. Um während einer Strommangellage an der wichtigen Ressource Strom zu sparen, soll eine Mindestkonfiguration gefunden werden, unter der eine rechtzeitige Abfertigung gerade noch möglich ist. Diese Mindestkonfiguration soll mittels einer Parameterstudie gefunden werden, welche die Simulation des Passagierflusses unter variierenden Randbedingungen und eine anschließende statistische Auswertung mit Bezug auf Korrelationen der Parameter und deren Auswirkung auf die Bewertungsparameter umfasst. Zusätzlich soll eine Priorisierung bestimmter Ressourcen erstellt werden, um beim Eintreten von Strommangellagen ein optimales Stromlast/Nutzen Verhältnis zu finden.

  • Erstellung eines Simulationsmodells
  • Aufstellung des Parameterraums
  • Durchführung der Simulationen
  • Finden einer Minimalkonfiguration der Ressourcenaufteilung bei funktionierender Passagierabfertigung
  • Erstellung eines Priorisierungsplans für Lastabwürfe

Ihre Qualifikation:

  • Studium im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik, Verkehrswesen, Mathematik oder ein vergleichbares Studium
  • gute Programmierkenntnisse in Java
  • gute Kenntnisse der landseitigen operationellen Abläufe an Flughäfen sind von Vorteil
  • gute Kenntnisse im Bereich Stochastik
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Motivation und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

43 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)