Alle Infos & Bewerbungstipps
Alle Jobs für den IT-Einstieg
Alle Arbeitgeber

Formal abgesicherte kooperative Fahrzeugautomation im Verkehr 5.0

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Berlin

Top
Programminfos

Berufsfelder

  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Informatik
  • Ingenieurwissenschaften
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Berlin
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Etwa 170 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – Ingenieurinnen und Ingenieure, Psychologinnen und Psychologen, Informatikerinnen und Informatiker – arbeiten im Institut für Verkehrssystemtechnik an den Standorten Braunschweig und Berlin. Sie leisten Forschung und Entwicklung für Automotive- und Bahnsysteme und für das Verkehrsmanagement. In der Abteilung Automotive liegt hierbei der Schwerpunkt auf Straßenverkehrsteilnehmern wie Pkw- und Lkw-Fahrern.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft des Autofahrens im Verkehr 5.0! Entwickeln Sie mit uns in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zusammen mit der Automobilindustrie und unseren Forschungspartnern hochautomatisiert und kooperativ fahrende Fahrzeuge, um Effizienz, Komfort und Sicherheit im Straßenverkehr auch in der Stadt und bis in Notfallsituationen hinein zu erhöhen. Die domänenübergreifende Vernetzung und Kooperation mit automatisierten Schienen- und Wasserfahrzeugen sowie unbemannten Flugobjekten in einem koordinierten Gesamtsystem erzeugt zudem völlig neue Möglichkeiten, die es für unsere Gesellschaft zu erforschen gilt.  Sie werden insbesondere auch komplexe urbane Szenarien und Notfallsituationen durch die Kooperation mit anderen Fahrzeugen und durch künstliche Intelligenz lösen.

Im Rahmen einer Promotion erarbeiten Sie unter anderem folgende Themen:

  • Erforschung von Konzepten für die Kooperation mit anderen Verkehrsteilnehmern und der Verkehrsinfrastruktur
  • Entwicklung von Algorithmen der kooperativen Bewegungsplanung zum assistierten und automatisierten Fahren
  • Evaluation der neuen Funktionen mit Versuchspersonen und bis in den öffentlichen Straßenverkehr

Für Ihre Forschung steht Ihnen dabei eine durchgängige DLR-eigene Werkzeugkette mit zahlreichen Laboren, (koppelbaren) Simulatoren, automatisierten Versuchsfahrzeugen und Forschungsinfrastruktur im Feld, wie der Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM) oder dem Testfeld Niedersachsen, zur Verfügung.

Zur Erreichung Ihrer Ziele arbeiten Sie in einem interdisziplinären Team mit Informatikerinnen und Informatikern, Ingenieurinnen und Ingenieuren und Ergonomen. Sie stützen sich auf die Erfahrung der Psychologen in der gemeinsamen Durchführung von Probandenstudien. Wir bieten Ihnen eine anregende Forschungsumgebung, Raum für eigene Ideen und internationale Sichtbarkeit.

Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang von 19,25 Stunden/Woche.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich der Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Physik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Erfahrungen in der Programmierung mit C/C++
  • gute Kenntnisse im Bereich formaler Methoden
  • Kenntnisse im Bereich der Bewegungsplanung
  • Kenntnisse im Bereich von automatisiert fahrenden Fahrzeugen
  • gute Englischkenntnisse
  • Leidenschaft für innovative Forschung, wissenschaftliche und systematische Arbeitsweise, Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge und analytisches Vorgehen
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • praktische Erfahrungen mit Echtzeit-Algorithmen wünschenswert
  • Erfahrungen in der Anwendung von Matlab/Simulink wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt bewerben

46 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)