Modellierung und Evaluation von Flexibilitätserbringung

Oldenburg

Python

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das Institut für Vernetzte Energiesysteme beschäftigt an den Standorten Oldenburg und Stuttgart rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. \n Mit seinen Abteilungen Stadt- und Gebäudetechnologien, Energiesystemtechnologie und Energiesystemanalyse widmet es sich systemtechnischen und systemanalytischen Fragestellungen zur intelligenten und effizienten Kopplung der Sektoren Strom, Wärme, Industrie und Verkehr. Vorrangiges Forschungsziel ist die Entwicklung von Konzepten und Technologien, die ein stabiles Energiesystem auf Basis wetterabhängiger und dezentraler Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien sicherstellen.
Die Abteilung Energiesystemtechnologie untersucht u. a., wie die Potenziale des Energiemanagements gehoben und durch Digitalisierung und Kommunikation Infrastrukturinvestitionen im Rahmen der Sektorenkopplung durch intelligente Kooperation von Anwendungen im Energiesystem minimiert werden können.
Die Gruppe Flexibilitäten und Systemdienstleistungen entwirft und analysiert Architekturen und Funktionalitäten von elektrischen Stromnetzen der Zukunft. Dabei liegt der besondere Fokus auf der Verteilnetzebene, in der auch unter dem Einfluss fluktuierender Einspeiser und zunehmender Digitalisierung ein robuster Netzbetrieb sicherzustellen ist.

Innerhalb öffentlich geförderter Projekte erforschen wir die Wasserstofferzeugung, -speicherung und -nutzung in Nord-West-Deutschland durch neuartige Wasserstoff-Speicherkraftwerke.

Unser Team beschäftigt sich darüber hinaus mit der Modellierung und Simulation des Kraftwerks im regionalen Stromnetz und dessen Nutzung als Flexibilität bzw. zur Erbringung von Systemdienstleistungen. Weiterhin sollen Synergiepotentiale der Wasserstoffnutzung in der Nord-West-Region identifiziert werden.

Die Bearbeitung der Projektinhalte erfolgt als Teil eines interdisziplinären und engagierten Teams sowie internen und externen Projektpartnern.

Ihre Aufgaben:

  • Ihnen obliegen die inhaltliche Gestaltung von Projektinhalten und die Entwicklung von problemorientierten Lösungen, indem Sie ein repräsentatives Netzmodell für die Region entwickeln.
  • Sie identifizieren, erfassen und bereiten relevante Datensätze auf und überführen sie in eine Netzberechnungssoftware.
  • Sie entwickeln und simulieren Szenarien für verschiedene Betriebsstrategien und Rahmenbedingung und analysieren die Simulationsergebnisse.
  • Sie veröffentlichen Ihre Ergebnisse in Form von Berichten sowie in wissenschaftlichen Journalen und bei Konferenzen.
  • Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Betreuung von Studierenden in Rahmen Ihres Projekts.

Ihre Qualifikation:

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Naturwissenschaften (Physik, Mathematik), Ingenieurwissenschaften (Elektrotechnik, Erneuerbare Energien) oder einer für die Tätigkeit relevanten Studienrichtung.
  • Sie besitzen grundlegende Programmierkenntnisse, vorzugsweise Python.
  • Energietechnische und energiewirtschaftliche Grundlagen sowie Erfahrungen auf dem Gebiet von energiewirtschaftlichen Modellierungen und Analysen sind bei Ihnen vorhanden.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift.
  • Eine ausgeprägte analytische Denkweise, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft runden Ihr Profil ab.
  • Idealerweise haben Sie Erfahrungen in der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse.
  • Bestenfalls haben Sie Erfahrung in einer kommerziell genutzten Netzberechnungssoftware (z. B. PowerFactory, Integral).

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Forschung
Studienfächer
Elektrotechnik
Ingenieurwissenschaften
Mathematik
Naturwissenschaften
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil80 IT-Jobs
Auszeichnungen