job I/O- Virtual Job Event am 10.02.
job I/O- Virtual Job-Event: Triff 29+ IT-Arbeitgeberlive am 10.02.202214:00 - 18:00.
Jetzt kostenlos anmelden!
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

KEPLER LEO-Segment - Analyse, Entwicklung neuer Architekturen und Verfahren

Neustrelitz

MATLAB
Projektmanagement
Python
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Ihre Mission:

Am DLR-Institut für Kommunikation und Navigation werden neue System- und Prozessarchitekturen für die nächste Generation von satellitengestützten Navigationssystemen entwickelt. Eine zentrale Herausforderung dieser Systeme wird eine genauere und robustere Bahnbestimmung und systeminterne Zeitsynchronisation sein, welche insbesondere durch die neuartige Nutzung von Intersatellitenverbindungen zur Zeitübertragung, Entfernungsmessung und Datenkommunikation ermöglicht wird. Weiteres entscheidendes Element ist die Nutzung eines LEO-Segments, das das Signalmonitoring, Integrität und Schätzung von MEO-Bahnen unterstützt.

Bei der Planung der LEO-Konstellation müssen mehrere Elemente berücksichtigt werden, wie z.B. Eigenschaften der GNSS-Empfänger und Antennen, die geeigneten Leistungsindikatoren zur Unterstützung der Integritätsanforderungen, die Identifizierung und Analyse geeigneter Signal- und Systemparameter, die überwacht werden müssen sowie die Ausarbeitung geeigneter Montoringkonzepte, einschließlich Methoden und Algorithmen zur Schätzung von MEO-Verzerrungen aus LEO-Beobachtungen.

Als Stelleninhaber/in leiten Sie ein Team von Forschern, das die vorgenannten Herausforderungen annimmt und Lösungen dazu erarbeitet. Sie sind erfahrene/r Wissenschaftler oder Wissenschaftlerin und nehmen die fachliche Leitung dieses Teams am Standort Neustrelitz wahr. Sie arbeiten dabei eng mit der Gruppenleitung der Arbeitsgruppe „Systemevolution“ zusammen, in der das Team angesiedelt ist.

Ihre Arbeiten umfassen u.a.:

  • Entwicklung einer grundlegen Architektur zur Abschätzung und zum Monitoring von Hardware-Verzögerungen in Navigationssignalen, die von GNSS-Satelliten im MEO-Orbit abgestrahlt werden sowie Entwicklung und Analyse zugehöriger Methoden und Algorithmen zur Schätzung von MEO-Verzerrungen aus LEO-Beobachtungen; Entwicklung und Optimierung zugehöriger Prozessierungsarchitekturen
  • Entwurf, Simulation und Implementierung einer LEO-Augmentierungsschicht für zukünftige GNSS, die in der Lage ist, ermittelte Signaloffsets und -variationen zu charakterisieren und/oder korrigieren
  • Entwicklung und Implementierung von Softwarekomponenten eines Gesamtsystemsimulators zur Systemanalyse und -bewertung
  • Definition und Entwurfs potenzieller In-Orbit-Satelliten-Demonstrationsmissionen sowie zugehöriger Teilmissionen in Zusammenarbeit mit internationalen Forschungsinstituten und wichtigen Akteuren aus der Luft- und Raumfahrtbranche
  • Veröffentlichung in internationalen Fachzeitschriften mit Peer-Review und Präsentation der Arbeit des Teams auf internationalen Konferenzen und Workshops
  • Mitarbeit in nationalen/internationalen Gremien und Expertengruppen
  • verantwortliche Übernahme von Aufgaben in der Durchführung und Leitung von Arbeitspaketen und (Teil)projekten im vorgenannten Fachgebiet sowie maßgebliche Unterstützung bei der Akquisition aufgabenbezogener neuer Projekte

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/ universitäres Diplom) im Studiengang Elektrotechnik / Nachrichtentechnik / Informationstechnik / Informatik / Luft- und Raumfahrttechnik / Mathematik / Physik oder einem inhaltlich verwandten naturwissenschaftlichen Fach
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Satellitennavigation (GPS, Galileo)
  • vertiefte Kenntnisse zur probabilistischen Schätztheorie beispielsweise im Bereich des Entwurfs von linearen und nichtlinearen Filtern (z. B. Kalman-Filter) und der Ausgleichsrechnung (Adjustment Theory)
  • tiefgreifende Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Navigationssysteme insbesondere in einem oder mehreren der folgenden Felder: GNSS-Architekturen, GNSS-Betrieb, Signaldesign und Signalverarbeitung; GNSS-Benutzeralgorithmen zur genaue Positionsbestimmung, Orbitalmechanik, Bahnbestimmung und Systemsengineering
  • mehrjährige Berufserfahrungen im Bereich der Analyse und Entwicklung von Navigationssystemen und zugehöriger Nutzersegmente
  • gute Programmierkenntnisse (z. B Python, Matlab)
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • themenbezogene Promotion im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik, Physik, Mathmatik, Elektrotechnik, Geodäsie oder vergleichbar wünschenswert
  • tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Satellitennavigation auf System- und Subsystemebene vorteilhaft
  • exzellente Kenntnisse im Bereich der probalistischen Schätztheorie willkommen
  • Projektleitungserfahrung wünschenswert
  • gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift vorteilhaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Business Analysis
Studienfächer
Elektrotechnik
Informatik
Informationstechnik
Mathematik
Naturwissenschaften
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil90 IT-Jobs
Auszeichnungen