Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Entwicklung von optischen Kommunikationssystemen für Satelliten

Weßling

C
Forschung
Projektmanagement
Python
System Engineering
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Ihre Mission:

Ein Arbeitsgebiet der Abteilung Satellitennetze ist die optische Freiraumkommunikation, die für Intersatellitenlinks angewandt wird, aber zunehmend auch für Verbindungen innerhalb der Atmosphäre (Flugzeuge, Drohnen, Satelliten-Boden-Links) eingesetzt wird. Die Abteilung Satellitennetze betreibt auf diesem Gebiet innovative Forschung auf weltweit führendem Niveau.

Die Forschungsgruppe Advanced Optical Technologies (AOT) befasst sich mit zukünftigen Anwendungsgebieten der optischen Freistrahlübertragung (mittels Lasertechnologie) durch Atmosphäre und im Weltraum. Forschungsthemen sind unter anderem Studien zur atmosphärischen Turbulenz und Techniken zur Kompensation ihrer Effekte, als auch die Entwicklung von optischen Kommunikationssystemen für den Boden- und für das Satellitensegment. Dabei werden alle Schritte von der Theorie über die Simulation und den Laboraufbau bis hin zur Kanalmessung und experimentellen Demonstration durchgeführt.

Die Entwicklung dieser Systeme ist äußerst anspruchsvoll: z.B. werden durch die Atmosphäre gesendete Lasersignale durch atmosphärische Turbulenzen ge- bzw. zerstört. Hierbei sind Genauigkeiten in der Größenordnung von 1 Millionstel (1 ppm) eines Grad notwendig, um trotz allem einen zuverlässigen Kommunikationslink einzurichten.

Des Weiteren stellen die hohen Datenraten auch größere Herausforderungen für das Satellitensystem dar, da diese nicht nur ein höheres Volumen und Gewicht bei der Nutzlast verursachen, sondern auch den Energieverbrauch enorm steigen lassen. Daher stehen besonders die photonische Integration und eine effiziente Signalverarbeitung sowie ein effizientes Routing mit entsprechenden Algorithmen im Vordergrund, um den Energieverbrauch zu mindern.

Das Forschungsteam entwickelt auf diese Weise die nächste Generation von Kommunikationssystemen für die Satellitenkommunikation. In Ihrem zukünftigen Aufgabenbereich legen Sie dabei den Fokus auf die Entwicklung von Technologien für hochratige optische Satellitenkommunikation im Tbps-Bereich, einschließlich der Systemkonzepte und sind maßgeblich für die operationellen Anforderungen von Onboard-Signalverarbeitung auch im Missionsbetrieb verantwortlich. Sie entwickeln Prototypen mittels eines Model-Based System Engineering Approach und übernehmen die Planung und Leitung von Messkampagnen zur Raumfahrtqualifikation im In- und Ausland.

Wir bieten Ihnen ein sehr gutes Arbeitsklima in einem zentralen und äußerst erfolgreichen Forschungs- und Entwicklungsbereich unseres Instituts, modernste Ausstattung und ein Umfeld mit nationaler und internationaler Zusammenarbeit in den Forschungsprojekten. Sie arbeiten in einem internationalen Team und entwickeln zukunftsweisende Ergebnisse. Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung (z.B. Promotion, PMP Projektmanagement) sind gegeben.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master/Diplom) in Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Physik, Computer Science oder einer ähnlichen Fachrichtung, mit mehrjähriger Berufserfahrung und ggf. mit Promotion auf einem dieser Gebiete
  • sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in Raumfahrtumgebungseffekten und in technologischen Ansätzen für die Qualifikation von Hardware/Software von Satellitensystemen
  • sehr gute Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung in optischen Satellitenkommunikationssystemen und optoelektronischen Systemen
  • mehrjährige praktische Erfahrung im optischen Design von Hard- und Softwarekomponenten für den Einsatz im Weltraum
  • praktische Erfahrung in der Leitung von (Raumfahrt-) Projekten zur Satellitenkommunikation
  • Erfahrung in der Hard- und Softwareentwicklung für Raumfahrtanwendungen einschl. verschiedenster Software- und Werkzeugprogramme wie z.B. für die Analyse von Raumfahrteffekten (ESA), Python sowie C und C+
  • Erfahrung in der Dokumentation und Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie Präsentation auf Fachkonferenzen
  • fließende Englischkenntnisse (verhandlungssicher)

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Anwendungsentwicklung
Studienfächer
Elektrotechnik
Informatik
Informationstechnik
Naturwissenschaften
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Master/Diplom
Promotion
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil109 IT-Jobs
Auszeichnungen