Di­gi­ta­le Ta­len­te hö­he­rer Dienst (w/m/d)

Freital

Home-Office
IT-Security
Produktmanagement

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld: IT und Telekommunikation
Ort: Freital
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer: Unbefristet
Bewerbungsfrist: 30.06.2022
Laufbahn / Entgeltgruppe: Höherer Dienst
Kennziffer: BSI-2022-037

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) gebührt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

In den folgenden Referaten werden derzeit neue Digitale Talente gesucht:

Referat DI 27 gestaltet die IT-Sicherheitsarchitektur für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung gemäß OZG in Deutschland. Als Cyber Security Expert verantworten sie, dass den Bürgern Verwaltungsdienstleistungen flächendeckend digital, sicher und nutzerfreundlich zur Verfügung stehen.

Referat KM 15 befasst sich mit den Grundsätzen des Produktmanagements für VS-IT-Sicherheitsprodukte, ist für deren Bedarfserhebung und Bereitstellung für Stellen des Bundes zuständig und führt entsprechende Marktanalysen und Technologie-Monitorings durch.

Referat SZ 15 ist für die Marktaufsicht über zertifizierte und gekennzeichnete IT-Lösungen zuständig. Die Konformität der beaufsichtigten IT-Lösungen mit den entsprechenden Richtlinien wird während der Laufzeit der Zertifikate und Kennzeichen sowohl stichprobenartig als auch anlassbezogen überwacht und überprüft.

Referat SZ 32 ist für Vorgaben und Auditierung für Telekommunikationsnetze und 5G zuständig. Das Referat arbeitet unter anderem an der Erstellung und Veröffentlichung von 5G-spezifischen technischen Richtlinien sowie der Entwicklung von Vorgaben zur Aufrechterhaltung des sicheren Betriebes von 5G-Netzen.

Referat SZ 33 verantwortet im BSI zwei Zertifizierungsprogramme: die Beschleunigte Sicherheitszertifizierung für IT-Produkte mit hoher Innovationsgeschwindigkeit sowie die Produktzertifizierung nach dem Network Equipment Security Assurance Scheme (NESAS) für kritische Komponenten in 5G-Netzwerken.

Referat TK 15 beschäftigt sich mit der technischen und konzeptionellen Analyse und Bewertung sicherer softwaredefinierter Netze (SDN). Des Weiteren fallen die Analyse und Bewertung der Sicherheit von Datenbanksystemen in den Aufgabenbereich des Referats.

Im Rahmen der Einarbeitung während der ersten 6 Monate ist, je nach Ausgestaltung der Stelle, eine temporäre – wochenweise – Anwesenheit am Standort Bonn vorgesehen.

Anforderungsprofil:

Sie bringen mit:

  • Interesse an spannenden Themen rund um Cyber-Sicherheit sowie an einer Tätigkeit beim BSI.
  • Begeisterung, die IT-Sicherheit in Deutschland mitzugestalten sowie an vielfältigen und herausfordernden Aufgaben mitzuwirken.
  • einen Abschluss als Master oder ein Diplom (Uni) in Informatik, Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik, IT-Sicherheit oder IT-Management.
  • alternativ einen Abschluss als Master oder ein Diplom (Uni) in Mathematik oder einer Naturwissenschaft, Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektrotechnik oder vergleichbare Fachrichtungen, gepaart mit Erfahrungen in der IT-Sicherheit.
  • oder einen Abschluss als Master oder ein Diplom (Uni) in Wirtschaftswissenschaften oder Verwaltungswissenschaften und nachgewiesene, mehrjährige und einschlägige Berufserfahrung in der IT-Sicherheit.
  • eine schnelle Auffassungsgabe, Teamfähigkeit, den Wunsch lebenslang zu lernen und dadurch Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten kontinuierlich weiterzuentwickeln sowie die Fähigkeit auch unter beruflichen Herausforderungen ruhig und überlegt zu agieren.
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an gezielten Fortbildungen sowie zur Übernahme von Dienstreisen (die Häufigkeit und der Umfang unterscheidet sich je nach Aufgabengebiet).
  • das Einverständnis, sich einer (erweiterten) Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen.

Was wir Ihnen bieten:

  • eine anspruchsvolle Aufgabe mit gesellschaftlichem Mehrwert.
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) in Entgeltgruppe E 13 oder E 14 bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe der Laufbahn des höheren Dienstes gemäß der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 200 € / 240 €.
  • bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufserfahrung die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen variablen Gehaltsbestandteilen.
  • eine gezielte Einarbeitung, um Sie auf Ihre künftigen Tätigkeiten vorzubereiten sowie eine individuelle Fort- und Weiterbildung Ihrer persönlichen und fachlichen Qualifikationen.
  • gute Entwicklungsperspektiven.
  • flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten sowie Teilzeitarbeit.
  • bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und Leistungen die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung.
  • ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot.
  • bei Erfüllung der Voraussetzung die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung.
  • ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket) im VVO.
Job-Infos
Berufsfelder
IT-Security
Studienfächer
Elektrotechnik
Informatik
Mathematik
Naturwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Profil3 IT-Jobs