job I/O – Virtual Job Event: Triff 20+ IT-Security-Arbeitgeber live am 30.06.2022 14:00 - 18:00.
job I/O – Virtual Job Event am 30.06.
Jetzt kostenlos anmelden!
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Modell- & datenbasierte Zustandsüberwachung in Schienenfahrzeugen

Weßling

Machine Learning
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik (SR) arbeitet an der Weiterentwicklung und Anwendung fortschrittlicher Steuerungs- und Regelungsverfahren, um Leistungsfähigkeit, Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort komplexer Regelungssysteme zu verbessern. Das Institut ist in die drei Abteilungen Fahrzeug-Systemdynamik, Flugzeug-Systemdynamik und Raumfahrt-Systemdynamik gegliedert.

Die Forschungsschwerpunkte in der Fahrzeug-Systemdynamik sind auf die Nachhaltigkeit der Mobilität ausgerichtet und umfassen u.a. die Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Beobachtung der Fahrzeug-Fahrweg-Interaktion im Regelbahnbetrieb. Diese Verfahren ermöglichen einerseits eine vorausschauende Wartung von Fahrweg und Fahrzeug, was vor allem in Projekten mit externen Partnern im Fokus steht. Andererseits erlaubt eine verbesserte Kenntnis der Systemzustände auch die Integration neuer regelungstechnischer Funktionen, wie z.B. der mechatronischen Spurführung. Als Versuchsträger und Entwicklungsumgebung der Spurführung sowie weiterer innovativer Funktionen entsteht aktuell im Rahmen des DLR-Leitkonzeptes Next Generation Train (NGT) ein Prototyp im Maßstab 1:1 am DLR Standort Oberpfaffenhofen.

Dazu sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:

  • physikalische Modellierung von Trassen, Gleislagen, Fahrzeugen und Fahrszenarien zur Abbildung der Fahrphysik in Simulationen
  • Analyse von Messdaten externer Partner, unter anderem zur optimierungsbasierten Modell-Identifikation und -Verifikation
  • Entwurf, Auslegung und Optimierung modellbasierter Beobachter zur Fahrweg-Fahrzeug-Interaktion
  • Entwicklung und Erprobung von Konzepten zur Integration datengestützter Ansätze des Machine Learnings in den Beobachterentwurf
  • Echtzeitfähige Implementierung des Beobachters und dessen Demonstration in Software- und Hardware-in-the-Loop Szenarien unter Einbeziehung des M 1:1 Prototypen als Entwicklungsumgebung
  • Aufbereitung von Ergebnissen und deren Präsentation gegenüber DLR-internen und externen Partnern in gemeinsamen Projekten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen eines Forschungsprojekts wissenschaftlich zu arbeiten und in Kooperation mit einer Universität eine Dissertation anzufertigen.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergl. Abschluss) der Fachrichtung Fahrzeugtechnik, Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik oder vergleichbare Fachrichtung mit mindestens der Note „gut“
  • erweiterte Kenntnisse in mindestens zwei der folgenden Gebiete sind von Vorteil: Regelungstechnik, Mehrköpersimulation, Schienenfahrzeugtechnik, Echtzeit- bzw. HiL-Simulation, KI-Methoden

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Anwendungsentwicklung
Studienfächer
Elektrotechnik
Informatik
Informationstechnik
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil113 IT-Jobs
Auszeichnungen