Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Atmosphärische Propagation von Laserstrahlung (m/w)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Stuttgart

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Informatik
  • Naturwissenschaften

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Stuttgart

Fähigkeiten

  • Fortran
  • Python
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Angesichts der ständig zunehmenden Anzahl von Weltraumschrottobjekten, die laufende und geplante Satellitenmissionen gefährden können, sind internationale Standards zur Vermeidung von Weltraummüll eingeführt worden. So ist zum Beispiel die garantierte Entsorgung von Satelliten bis spätestens 25 Jahre nach Missionsende eine verbindliche Vorgabe der ESA für die Erteilung einer Startgenehmigung.

Die erforderlichen Bahnabsenkungsmanöver nach Missionsende können den Treibstoffbedarf jedoch nahezu verdoppeln, was mit erheblichen Zusatzkosten für die Mission verbunden ist. Eine Alternative könnte hier der Einsatz von Hochenergielasern sein, die einen Satelliten von einer Bodenstation aus mit der erforderlichen Antriebsenergie versorgen. Experimentelle Arbeiten haben gezeigt, dass sich mit Hochenergielasern Schubkräfte im Newtonbereich realisieren lassen, wodurch ein kosteneffizientes Bahnabsenkungsmanöver durchgeführt werden könnte.

Für die Bewertung dieses Konzepts soll die Propagation von hochenergetischer Laserstrahlung von einer Bodenstation zum Satelliten während eines Überfluges numerisch simuliert werden. Dabei sind neben Transmissionsverlusten durch Streuung und Absorption an Aerosolen insbesondere turbulenzbedingte Strahlaufweitung und –ablenkung zu untersuchen und im Hinblick auf die Auslegung eines entsprechenden Empfängers am Satelliten zu quantifizieren. In konzeptionellen Überlegungen soll der Einsatz von adaptiver Optik für diese Anwendung im Hinblick auf die Möglichkeiten und Grenzen bei der Turbulenzkompensation bewertet werden, um die zu erwartende Transmissionseffizienz des Gesamtsystems zu beurteilen.

Abhängig von Dauer und Umfang der Arbeit sind ergänzende Betrachtungen zur Auslegung eines Experiments zur Laserstrahlpropagation durch die Atmosphäre wünschenswert.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Grundstudium der Physik oder Informatik (Vordiplom oder Bachelor)
  • gute Programmierkenntnisse, z.B. Python oder Fortran
  • gute Kenntnisse in Optik
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

30 weitere IT-Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)