Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Erforschung von Anwendungsszenarien, Methoden und Werkzeuge zum virtuellen und realen Testen

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Braunschweig

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Anwendungsentwicklung
  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Informationstechnik

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Braunschweig

Fähigkeiten

  • Forschung
  • Git
  • JIRA
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Promotion

Ihre Mission:

 

Mobilität hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Menschen wollen sicher, bequem und schnell ihr Ziel erreichen. Güter müssen über kurze und lange Strecken kostengünstig transportiert werden. Folgen der Mobilität zeigen sich in Umweltbelastungen, Unfällen und Staus und verstärken sich mit dem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen. Diesen Herausforderungen stellen wir uns am Institut für Verkehrssystemtechnik. Wir erarbeiten Lösungen für eine sichere und effiziente Mobilität der Zukunft.

Die meisten Unfälle entstehen durch das Fehlverhalten des Fahrers. Assistenzsysteme können Sicherheit und Effizienz im Straßenverkehr deshalb nachhaltig steigern. Im Automotive-Kontext untersuchen wir Fahrerverhalten, Beanspruchung und Unfälle, um daraus Anforderungen für Fahrerassistenzsysteme abzuleiten. Psychologische und ergonomische Erkenntnisse fließen vor dem gesamten technologischen Hintergrund des DLR in die Entwicklung von Assistenzfunktionen ein. Sie werden so umgesetzt, dass sie den Fähigkeiten und Erwartungen des Fahrers entsprechen. Die Umsetzung wird in Fahrversuchen überprüft – in der Simulation und im Realverkehr.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft des Autofahrens im Verkehr 5.0! Entwickeln Sie mit uns in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zusammen mit der Automobilindustrie und unseren Forschungspartnern Methoden und Werkzeuge zum Testen von hochautomatisiert und kooperativ fahrenden Fahrzeugen, um Sicherheit, Effizienz und Komfort im Straßenverkehr auch in der Stadt und in Notfallsituationen hinein zu erhöhen.

Es gilt im Rahmen dieser Promotion, basierend auf den bereits existierenden Werkzeugketten und Methoden, Anwendungsszenarien zu erforschen, die den Einsatz der Simulation und des Testens auf realen Teststrecken beschreiben und voneinander abgrenzen bzw. in Beziehung zueinander setzen. Auch die Validierung von Simulationsmodulen anhand von Realdaten soll dabei Beachtung finden.

Die Aufgaben erstrecken sich daher von der Anforderungsanalyse über die Konzeptionierung bis hin zur Entwicklung neuartiger Methoden und der Bestimmung von Anforderungen an relevante Werkzeuge. Auch die Möglichkeiten der Evaluation und Erprobung sowohl aus mensch- als auch aus technikzentrierter Sicht sollen betrachtet werden. Der Fokus liegt dabei auf dem Test und der Absicherung von Straßenfahrzeugen. Die Berücksichtigung von Erkenntnissen aus z.B. dem Bereich der Schienenfahrzeuge soll jedoch ergänzend in den Analysen Beachtung finden.

Für Ihre Forschung steht Ihnen dabei eine durchgängige DLR-eigene Werkzeugkette mit zahlreichen Simulatoren, automatisierten Versuchsfahrzeugen und Forschungsinfrastruktur im Feld wie der Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM) oder dem Testfeld Niedersachsen zur Verfügung. Zur Erreichung Ihrer Ziele arbeiten Sie in einem interdisziplinären Team mit Informatikern, Ingenieuren und Ergonomen und Sie stützen sich auf die Erfahrung der Psychologen in der gemeinsamen Durchführung von Probandenstudien. Wir bieten Ihnen eine anregende Forschungsumgebung, Raum für eigene Ideen und internationale Sichtbarkeit.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.Sc./Diplom) im Studiengang Elektrotechnik, Maschinenbau oder vergleichbarer Studienabschluss
  • Erfahrungen in der Programmierung mit C/C++
  • gute Kenntnisse im Bereich Simulation
  • gute Kenntnisse im Bereich Fahrzeugabsicherung
  • Kenntnisse im Bereich von Prüfgeländetests
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Leidenschaft für innovative Forschung, wissenschaftliche und systematische Arbeitsweise, Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge und analytisches Vorgehen
  • Kenntnisse von spezifischen Simulationsumgebungen (z.B. VTD) von Vorteil
  • Kenntnisse von Software-Engineering-Werkzeugen wie z.B. JIRA, SVN, GIT, o.ä. vorteilhaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

43 weitere IT-Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)