Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was macht ein SAP-Consultant?

IT-Berater für die meistverbreitete Enterprise Software sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt!

Von Robert Phillips

 

 

Daten & Fakten

IT-Berater sind Allround-Talente, die als Medium zwischen IT-Welt und Unternehmens-Kosmos agieren. Als SAP-Consultant nimmst Du eine spezielle Rolle unter den IT-Beratern ein und hast ein breites Wissen über die meistverbreiteten Software für das Steuern und Optimieren von Geschäftsprozessen. SAP SE (Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung) mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf ist der größte europäische Softwarehersteller und der weltweit größte Anbieter kommerzieller ERP-Software. Gegründet wurde das Unternehmen 1972 von fünf ehemaligen IBM-Mitarbeitern.

    Du interessierst Dich für Informatik und Wirtschaft und möchtest Dich auf die SAP Software spezialisieren? Erfahre hier alle wichtigen Informationen über den Job als SAP-Consultant.

    Was sind Deine Aufgaben?

    Als SAP-Consultant / SAP-Berater besteht Deine Aufgabe darin, die ERP-Software (Enterprise-Resource-Planning-Software) von SAP in Unternehmen einzuführen. Die SAP Umgebung besteht aus unterschiedlichen Modulen, wie beispielsweise Rechnungswesen, also u.a. Buchhaltung und Controlling. Ein weiteres Modul ist die Logistik, wozu ebenfalls Vertrieb und Qualitätsmanagement zählen. Diese Module helfen, die Geschäftsprozesse Deiner Kunden zu optimieren, also Kapital, Betriebsmittel und Personal möglichst effizient einzusetzen.

    Am Anfang des Prozesses ermittelst Du den Bedarf des Kunden:

    Auf welche Bereiche legt das Unternehmen besonderen Wert? Welche Optimierungen können vorgenommen werden?

    Wenn beispielsweise ein Unternehmen aus dem Lebensmittelsektor SAP einführen möchte, legt dieses eventuell im ersten Schritt eine hohe Priorität auf die Sortimentsgestaltung oder logistische Fragen. Anhand dieser Analyse entwickelst Du eine SAP-Lösung, die an die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst ist. Auf dieser Basis führst Du die SAP-Software im Unternehmen ein und schulst und berätst die Mitarbeiter, die diese in Zukunft nutzen werden. Im Nachgang betreust Du weiterhin das Unternehmen als SAP-Consultant, in dem Du Weiterentwicklungen und Anpassungen an der Software bedarfsgerecht vornimmst. Du agierst also als Schnittstelle zwischen Informationstechnologie, Betriebswissenschaft und Personal, indem Du berätst, die Software weiterentwickelst und Mitarbeiter schulst.

    Wo kannst Du arbeiten?

    Als SAP-Consultant bist Du in unterschiedlichen Branchen gefragt, wie beispielsweise:

    • Finanzen
    • Logistik
    • Industrie

    Obwohl mittlerweile viele Großunternehmen die SAP-Software nutzen, besteht für die Weiterentwicklung und kontinuierliche Beratung weiterhin eine starke Nachfrage nach SAP-Consultants. Unternehmen aus dem Mittelstand setzen verstärkt auf SAP und benötigen die Expertise von Spezialisten für die ERP-Software.  

    Worauf kannst Du Dich spezialisieren?

    Als SAP-Consultant bist Du ein spezialisierter IT-Berater. Darüber hinaus hast Du, gerade aufgrund der hohen Nachfrage nach Experten für SAP, die Möglichkeit, Dich auf bestimmte Branchen oder beispielsweise eher mittelständische Unternehmen zu konzentrieren. Alternativ hast Du die Möglichkeit, Dich auf die SAP-Entwicklung zu spezialisieren. Bei dieser kommt die systemeigene Programmiersprache ABAP zum Einsatz.

    Bist Du ein SAP-Consultant?

    Mit Deinem breiten IT-Fachwissen einerseits bist Du imstande, die SAP-Software eigenständig zu konfigurieren und den Wünschen des Kunden gemäß anzupassen. Dementsprechend kennst Du Dich mit Datenbanken, Servern und Hardware aus. Um jedoch die Brücke zu den wirtschaftlichen Bedürfnissen der Unternehmen zu schlagen, besitzt Du andererseits tiefgehende Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre. Als Consultant in der Unternehmensberatung bist Du kommunikationsstark, kontaktfreudig und bist in der Lage, Dich in die Situation des Kunden hineinzuversetzen. Koordination, Organisationsgeschick und Durchhaltevermögen runden Dein Profil ab.  

    Die Berufsbezeichnung SAP-Consultant / SAP-Berater ist nicht geschützt. Wenn Du also die nötigen Kenntnisse besitzt, bist Du berechtigt, Dich so zu nennen. Als Grundlage bietet sich ein Studium der Informatik oder BWL an, oder eine Kombination der beiden, also beispielsweise Wirtschaftsinformatik, ist in diesem Fall sinnvoll. Das Spezialwissen über die SAP-Software, eignest Du Dir in Kursen (Dauer: bis zu zwölf Monate) an, die der Hersteller oder aber auch ein anderer Anbieter organisiert. Teilweise hast Du die Möglichkeit, diese Kurse auch studienbegleitend zu machen.

    Was kannst Du verdienen?

    Dein Gehalt als SAP-Consultant wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Branche, die Größe Deines Unternehmens und auch Dein Abschluss wirken sich nicht unerheblich auf die Zahl auf dem Gehaltszettel aus. Im Schnitt verdient ein IT-Consultant 41.444 €. In unserer Gehaltsstatistik erhältst Du einen Überblick über die Gehälter aller Branchen, Unternehmensgrößen und weiterer Faktoren, die die Höhe Deines Gehalts beeinflussen. 

     

    tl;dr:
    • Du bist die Schnittstelle zwischen IT und Unternehmen und Spezialist für die ERP-Software von SAP.
    • Du fertigst kundenspezifische Lösungen an, führst SAP im Unternehmen ein, schulst Mitarbeiter und betreust Deine Kunden kontinuierlich.
    • Als SAP-Consultant bist Du in vielen Branchen gefragt und hast dementsprechend sehr gute Berufsperspektiven.

    Passende IT-Jobs

    Consultant (w/m) - Strategie und Organisation
    Consultant (w/m) - Strategie und Organisation

    Berlin, Frankfurt am Main + 3 weitere

    Analyst (w/m) IT-Consulting
    Analyst (w/m) IT-Consulting

    Berlin, Frankfurt am Main + 3 weitere

    Junior IT-Berater (w/m)
    Junior IT-Berater (w/m)

    Bremen, Münster + 1 weitere

     
    Kostenlos registrieren
    Unternehmen suchen nach Dir!
    Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
    Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.