Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Björn Kammilla, Junior Softwareentwickler

Björn Kammilla

"Bei SOPTIM finde ich moderne und agile Arbeitsweisen."

Von Björn Kammilla

 

 

Was hat dich damals überzeugt zur SOPTIM zu gehen?

Im Vorstellungsgespräch habe ich sehr schnell bemerkt, dass die SOPTIMs für die Kunden und die Qualität der Projekte brennen, aber gleichzeitig nicht verbrannt werden.
Die kundennahe und agile Arbeit haben mich außerdem sehr gereizt. Während meines Studiums wurden oftmals noch veraltete Herangehensweisen an die Softwareentwicklung gelehrt und die moderne Arbeitsweise im Team hörte sich hervorragend an. Außerdem wurde auch glaubwürdig vermittelt, dass ich während der Einarbeitungsphase die Hilfestellung bekomme, die ich benötige.

Was macht deinen Arbeitsalltag für dich besonders?

Obwohl ich weitestgehend remote arbeite, habe ich nie das Gefühl mit Problemen allein gelassen zu werden. Die Aufgaben sind interessant und fordernd, aber es wird auch die Zeit dafür gewährt, die ich als Anfänger länger brauche. Jede:r in meinem Team konnte mir detaillierte Informationen zum Projekt geben, meist sogar ohne noch einmal nachschlagen zu müssen und diese Detailverliebtheit ist – wie erhofft – auch auf mich übergegangen. Besonders gut ist, dass alle darauf achten äußerst sauber zu arbeiten und die Codequalität hochgehalten wird. Dies hat auch einen guten Lernfortschritt zur Folge: Ich freue mich jedes Mal, wenn ich bei einer Aufgabe merke, dass ich schneller geworden bin oder weniger nachschlagen musste. Verstärkt wird dieser Lerneffekt vom ehrlichen und offenen Feedback der Kolleg:innen.