job I/O – Dein Virtual Job Event: Triff 36 IT-Arbeitgeberlive am 22.09.2021 13:30 – 18:30. Jetzt kostenlos anmelden!
Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
job I/O – Virtual Job-Event am 22.09.: Jetzt kostenlos anmelden!
 

Franziska Kuder, IT Business Consultant

Franziska  Kuder

"Auch nach über einem Jahr lerne ich noch immer täglich dazu, da ich ständig die Chance bekomme, mehr eigene Verantwortung in den einzelnen Projekten zu übernehmen."

Von Franziska Kuder

 

 

Quereinstieg IT

„Studiert habe ich zwar etwas Anderes aber eigentlich würde ich ganz gerne eine Karriere in der IT starten“ - so ging es mir vor nicht ganz zwei Jahren und so oder ähnlich dürfte es wohl auch dem ein oder anderen gehen, der auf diesen Erfahrungsbericht gestoßen ist.

Im Laufe meines Masterstudiums in Finanzen war mir klar geworden, dass mich vor allem die Kurse gereizt hatten, in welchen wir mithilfe von VBA eigene Funktionen zur Analyse von Finanzdaten programmiert hatten. Daraufhin habe ich im letzten Semester einen außercurricularen Programmierkurs belegt, in welchem uns erste Kenntnisse im Erstellen einer Website mit Hilfe von Python, HTML und CSS vermittelt wurden. Ab da stand für mich fest, dass ich für den anstehenden Jobeinstieg gerne einen Quereinstieg in die IT versuchen wollte. Auf der Suche danach, wie ich das mit meinem wirtschaftlichen Hintergrund am besten anstellen könnte, wurde ich auf das Angebot der FDM aufmerksam. Ich war schnell angetan von der Idee mithilfe eines IT-Trainings und anschließenden Kundeneinsatzes in kürzester Zeit in die Arbeitswelt eines IT-Consultants einsteigen zu können. Auch die große und weit verstreute Auswahl an möglichen Einsatzunternehmen überzeugte mich und somit habe mich bei der FDM beworben.

Training: PMO und Business Analysis

Je nach gewähltem Training Stream wird man bei FDM in wenigen Wochen mit den fundamentalen Kenntnissen für den angestrebten Quereinstieg in die IT ausgestattet. Zunächst lernten wir Grundlagen wie Professional Skills, SQL und UNIX. Diese Grundlagen sind dabei für alle Streams gleich. Im Anschluss beginnt dann das Training für die Stream-spezifischen Skills. Ich hatte mich für den Stream PMO und Business Analysis entschieden und somit waren meine nächsten Schulungsinhalte Excel VBA, Business Analysis, PSO, Stakeholder Managment, Investigation Techniques, Risk Management, Prozessmodellierung, Requirements Engineering und viele mehr. Am Ende des Trainings sollten wir ein Abschlussprojekt absolvieren, in welchem wir die zuvor erlernten Inhalte anwenden mussten.

Da es die Terminplanung meines Trainings zuließ konnte ich zusätzlich noch am Training für Web Application Design teilnehmen sowie Zertifizierungen in ITIL v3 und PRINCE2 ablegen. FDM bietet eine Reihe an Zertifizierungen an, die man im Rahmen des Trainings erwerben kann. Diese können auch später in eventuellen anderen Jobs durchaus noch von Vorteil sein.

Kurz vor Ende meines Trainings, hatte das Sales-Team der FDM ein paar Vorstellungsgespräche für verschiedene, spannende Placement-Optionen für mich organisiert und bereitete mich auch entsprechend für diese vor.

Kurze Zeit später, nach Beendigung meines Trainings in der FMD Academy, führte mich mein Kundeneinsatz dann nach Hamburg.

Placement: Aufgaben, Entwicklung und Anwendung von Trainingsinhalten

Meine Einarbeitung begann damit, mich intensiv mit einer der zentralen, aber noch recht neuen und an manchen Ecken auch etwas komplexen Digitalisierungsstrategien des Kundenunternehmens auseinanderzusetzen und einzulesen. Recht schnell wurde ich zur Koordinationsstelle des mit dieser Digitalisierungsstrategie verbundenen Projektportfolios und zu einem wichtigen Ansprechpartner für meine Vorgesetzten und die Projektverantwortlichen der einzelnen Portfolioprojekte. Auch die Koordination und Priorisierung der Projektpipeline durfte ich von Anfang an eigenständig übernehmen.

Nach der anfänglichen Einarbeitung habe ich mit der Zeit neben den übergeordneten Koordinationsaufgaben dann auch vermehrt konkrete Aufgaben in den Projekten selbst übertragen bekommen. Anfangs habe ich kleinere Projektassistenztätigkeiten wie die Protokollierung von Meetings, Statusreports und Budgetüberwachung übernommen, um das Projekt und den Arbeitsablauf darin besser kennenzulernen. Später durfte ich dann auch mehr und mehr Projektmanagementaufgaben selbst übernehmen. Dazu gehörten unter anderem das Anforderungsmanagement, Stakeholder Analyse und Management, die Klärung datenschutzrechtlicher Themen sowie die Erstellung verschiedener Projektdokumentationen.

Auch nach über einem Jahr lerne ich noch immer täglich dazu, da ich ständig die Chance bekomme, mehr eigene Verantwortung in den einzelnen Projekten zu übernehmen. Zuletzt wurde mir für ein kleineres Projekt die komplette Projektleitung übergeben. Trotzdem stehen mir meine erfahreneren Kollegen auch weiterhin jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, sollte ich ihre Hilfe benötigen oder Fragen haben.

In meiner Arbeit im Projektmanagement haben sich bereits einige Inhalte des FDM Trainings als durchaus nützlich erwiesen. Insbesondere Inhalte zu PSO, SCRUM, Prozessmodellierung, Requirements Engineering, Stakeholder Management und Risk Management konnte ich schon vermehrt bei meiner Arbeit anwenden. Aber auch meine Kenntnisse aus dem Excel VBA Modul kamen in meiner zusätzlichen Rolle im IT-Finanzcontrolling bereits zu Einsatz.

Übernahme beim Kunden

Mein 18-monatiges Placement über FDM neigt sich bald dem Ende zu. Dann werde ich als feste Mitarbeiterin in das Kundenunternehmen wechseln, um dieses in seinen Projekten und beim Vorantreiben der Digitalisierungsstrategie weiter zu unterstützen. Die Entscheidung fiel mehr sehr leicht, da es mir in meinem Placement wirklich gut gefällt und ich mich stets gut aufgehoben gefühlt habe. Ich bleibe gespannt wie es nun weitergeht.

Auch FDM hat mich auf dem Weg der Übernahme bisher super unterstützt. Der Übernahmeprozess ist wirklich darauf ausgerichtet, den Consultants, wenn der Wunsch zur Übernahme in das Kundenunternehmen besteht, diese so einfach und unkompliziert wie möglich zu machen.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, ob man letztendlich 90% des Trainingsinhalts im Kundeneinsatz anwenden kann oder doch nur 20%, ob man nach dem Placement in das Kundenunternehmen wechselt oder andere Wege geht, ich bin mir sicher, dass jeder etwas Wertvolles aus einem Trainee-Programm der FDM mitnehmen kann. Im aller geringsten Fall nur eine super Möglichkeit für den schnellen Jobeinstieg in die IT und ein Netzwerk von anderen Trainees mit unvergleichbarem Zusammenhalt.