Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Stephanie Braun, Senior Consultant

Stephanie Braun

„Gute Teamarbeit und offene Kommunikation ist unerlässlich“

Von Stephanie Braun

 

 

Stephanie ist Senior Consultant und betreut in ihren aktuellen Projekten den Kunden von der Ideation, über die Spezifikation und Entwicklung bis zum Betrieb und der Weiterentwicklung von Automotive Cloud Solutions. Sie baut in diesem Umfeld als zukünftige Team Managerin momentan ihr eigenes Team auf. Auch neben der Arbeit schaut sie gerne von morgens bis abends auf den Bildschirm – um ihrem Hobby, dem Videospielen, nachzugehen. Als Ausgleich zur Bildschirmzeit kümmert sie sich um ihre zahlreichen Zimmer- und Balkonpflanzen.

Wie lange bist du schon bei EXXETA und wie sah dein Werdegang aus?

Im Oktober 2015 bin ich nach meinem Bachelor- und Masterstudium in Medieninformatik bei EXXETA eingestiegen. Das Bewerbungsgespräch war eines meiner ersten überhaupt, aber aufgrund der lockeren und angenehmen Atmosphäre hat sich meine anfängliche Nervosität schnell gelegt.

In meinem ersten Projekt war ich im Bereich Webanwendungen hauptsächlich im Frontend tätig, hatte aber schon immer mehr Spaß an Backend-Themen. Nach kurzer Zeit konnte ich bereits die Projektverantwortung für mehrere Projekte übernehmen und war zuständig für die gesamte Kundenkommunikation.

Du baust aktuell ein Team auf, in welchem Bereich/mit welchem Schwerpunkt und worauf achtest du bei Bewerber:innen?

Für mein Team suche ich Kandidat:innen mit verschiedenen Schwerpunkten im Back- und Frontend. Zusätzlich zur Kenntnis von Technologien ist mir die Persönlichkeit und eigene Motivation sehr wichtig. Da wir sehr eng zusammenarbeiten, ist eine gute Teamarbeit und offene Kommunikation unerlässlich. Auch der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz und viele Kolleg:innen sind inzwischen zu Freunden geworden.

Bei EXXETA legen wir insgesamt viel Wert auf eine gute Arbeitsatmosphäre und veranstalten regelmäßig Team- und Firmenevents – zurzeit auch remote. Bei unserem letzten Teamevent hat zum Beispiel jeder eine Cocktailbox nach Hause geschickt bekommen, sodass wir per MS Teams gemeinsam Cocktails mixen und trinken konnten.

An welchen Projekten arbeitest du gerade und welche Tools nutzt du dabei?

Aktuell verantworte ich die Projektleitung für eine zentrale Service-Plattform für B2B-Telekommunikationsdienste im Automotive Bereich. Über diese Plattform können Telematik-Services aktiviert bzw. deaktiviert werden. Ein Beispiel ist die Aggregation und Zusammenführung von Daten des Fahrzeugs mit Daten der Fahrzeug-Versicherer. Dies ermöglicht das eigene Scoring bei der Versicherung durch sein Fahrverhalten zu verbessern.

Das Frontend haben wir mit Angular, TypeScript und Node.js aufgebaut, im Backend kamen Java, SpringBoot und Microservices mit Docker und Kubernetes zum Einsatz. Aktuell arbeiten wir daran, unsere Microservices auf Azure zu migrieren und beginnen ebenfalls, manche der Services in beispielsweise Golang umzuschreiben.

Was schätzt Du an EXXETA als Arbeitgeber besonders?

Am meisten schätze ich die vielfältigen Möglichkeiten, seinen eigenen Weg zu gestalten und diesen aber auch bei Bedarf anpassen zu können. Am Anfang meiner Karriere konnte ich mir zum Beispiel nicht vorstellen, ein eigenes Team zu leiten. Je mehr Verantwortung ich übernommen habe, desto mehr Spaß hatte ich daran, jüngere Kolleg:innen zu betreuen und in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen.

Daneben schätze ich die flachen Hierarchien und die Kommunikation mit allen Mitarbeitern auf Augenhöhe.

Was gefällt dir am meisten bei der Arbeit?

Neben der Möglichkeit, an verschieden spannenden Projekten und internen Themen zu arbeiten, gefällt mir der Teamzusammenhalt am meisten. Ich mag es, die Kollegen um mich herum zu haben und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Dabei gibt es auch eine große Hilfsbereitschaft über Projekte hinaus und ein aktiver Know-how Transfer – zum Beispiel in einer monatlich stattfindenden internen Minikonferenz mit EXXETA-Experten aus verschiedenen Bereichen. Dabei tauschen wir uns zu State-of-the-Art-Technologien in der (agilen) Entwicklung, den neuesten UX- und UI-Designtrends sowie Erfolgsgeschichten aus dem EXXETA Kundenumfeld aus.

Außerdem finde ich es klasse, dass ich neben meiner Verantwortung als Projektleiterin und zukünftige Team Managerin weiterhin die Möglichkeit habe, aktiv im Projekt zu entwickeln. Das ist durch Bewerbungsgespräche, die Betreuung und das Coaching der Mitarbeiter zwar etwas weniger geworden aber immer noch problemlos möglich.

Du möchtest mehr über die Arbeitsatmosphäre bei EXXETA wissen? Hier findest du weitere Infos.