Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 
Advertorial

Innovate @ Reply

Ganz bewusst anders

Von Reply Deutschland SE

 

 

IT, Kreativität – und mehr: Reply gibt Dir einen Einblick, wie es ist, in einem Unternehmen zu arbeiten, das ganz bewusst anders sein will.

Innovation als Markenkern

Um alle Tätigkeitsfelder bei Reply zu erfassen, empfiehlt es sich, zweimal hinzuschauen, denn die Bandbreite ist enorm. Dies liegt an der Struktur des Unternehmens, das auf einer großen Zahl selbstständiger Einheiten – den Reply Companies – beruht. Die Companies zeichnen sich dadurch aus, dass sie hochspezialisiert sind auf ein bestimmtes (digitales) Thema oder auf eine bestimmte Branche. Um die Wendigkeit und Dynamik – im Szenejargon spricht man von Agilität – zu bewahren, bleiben die einzelnen Reply Companies schnell und beweglich wie Start-ups und sichern sich so gegenüber großen Organisationen mit starren Strukturen und administrativem Overhead einen Geschwindigkeits- und Funvorsprung. All dies dient dem Ziel, die Innovationskraft zu stärken, und kreative und findige Talente zu gewinnen. Denn bei Reply geht es darum, aus technologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen neue Geschäftsmodelle, Services oder Organisationsstrukturen für Kund:innen abzuleiten und zu etablieren. Reply tritt so als Innovationskatalysator auf, der den Kunden:innen hilft, sich zu transformieren und zukunftsfest zu werden. Die allermeisten Menschen wissen gar nicht, wie viele der Produkte und Dienstleistungen, die sie täglich nutzen, erst durch Reply möglich wurden: von Mobilität, über Online-Buchungen, Apps, Wearables, Logistik, Kundendienst – um nur einige Beispiele zu nennen.  Die Kund:innen der Unternehmensgruppe sind bekannte Marken und marktführende Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen.

Was macht "Replyer" aus?

Klar, dass in einem solchen Umfeld Neugier, Kreativität ebenso wie fachliches Know-how zu den entscheidenden Eigenschaften der Mitarbeiter:innen zählen. Bei Reply sieht man Kolleg:innen, die dem Roboterhund Spot von Boston Dynamics neue Fähigkeiten beibringen, die zum Beispiel zum Schutz der Umwelt, der Gesundheit oder zur Verbesserung der Arbeitssicherheit in der Industrie eingesetzt werden. Andere optimieren die Ortsbestimmung von Drohnen in einem Lagerhaus durch den Einsatz von Ultrabreitbandfunksignalen, und wieder andere tüfteln an Quantencomputern und erforschen deren Potenzial für den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen. Gleichzeitig entwickeln weitere Kolleg:innen kreative Konzepte, die das Nutzererlebnis von Anwendungen neu definieren oder die Markenwahrnehmung auf digitalen Kommunikationskanälen potenzieren, auch mithilfe von Virtual oder Augmented Reality.

Zu den wichtigsten Eigenschaften für „Replyer“ zählen: Offenheit für Neues, Respekt vor dem Andersseienden, und die Bereitschaft, sich gegenseitig zu unterstützen, um gemeinsam zu wachsen. Dieser freundschaftliche Zusammenhalt über Fach-, Company- und Landesgrenzen hinweg ist prägend für die „Reply-Kultur“.

Wie lassen sich Innovationen institutionalisieren?

Reply ist ein Konzern mit über 10.000 Mitarbeiter:innen weltweit. Wie stellt man in solch einem Set-up sicher, dass die Innovationsfreude erhalten und gefördert wird? Zentral hierfür ist der interdisziplinäre Austausch von Kolleg:innen in den Reply Offices, in denen sich die Mitarbeiter:innen der Companies mit ihren unterschiedlichen Spezialisierungen auch (wieder) physisch begegnen. Dieser Austausch mit fachfremden Themen ist eine ungemeine Inspiration, der Blick über den Tellerrand ist bei Reply Programm. Mehrmals pro Woche finden zudem interne und auch externe Webinare zu dedizierten Innovationsthemen aus einer Vielzahl von Bereichen statt. Die Spannbreite der Themen reicht von Künstlicher Intelligenz, Blockchain, Cloud Computing, Cybersecurity zu Digitalmarketing oder Nachhaltigkeit.

Gemeinsame Neugier, Austausch von Wissen und gegenseitige Inspiration sind auch die Grundlage der Communities of Practice innerhalb von Reply. Dabei handelt es sich um themenbezogene Gruppen, die sich Company-übergreifend und international mit zukunftsweisenden Themen auseinandersetzen – erstmal ohne konkreten wirtschaftlichen Nutzen. Dieser Ansatz hilft, in freier Atmosphäre, unabhängig vom Alltag in Kundenprojekten, neue Technologien zu erforschen und Ideen für deren Einsatz in der „Realität“ zu entwickeln. Gelegentlich sind aus den Communities of Practice bereits Produkte oder Companies hervorgegangen, die sich am Markt etablieren konnten.

Weitere Impulse erhalten die Mitarbeiter:innen bei den regelmäßig stattfindenden Hackathons, die teils an reizvollen Locations wie auf der Insel Elba organisiert werden. Bei der Reply Xchange, dem Flagship-Event des Unternehmens, das abgesehen von Coronajahren jährlich an mehreren Standorten als Präsenzveranstaltung stattfindet, kommen dann Replyer, Kund:innen und Expert:innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen, um sich durch Vorträge, Diskussionsrunden, Hands-on Tech-Demos und Fun-Aktivitäten auszutauschen und zu inspirieren.

Ganz schön geeky das alles

Natürlich gibt es nicht nur die Geeks bei Reply, der Konzern bietet auch Management Consultants, Designer:innen, Kommunikationsexpert:innen zahllose Möglichkeiten, sich in einem inspirierenden Umfeld zu entwickeln – nur eine gesunde Technikaffinität und Spaß an neuen Ideen und Lösungen finden sollte man mitbringen.

Für Mitarbeiter:innen bedeutet dies, es wird nicht langweilig – auch wer nach einiger Zeit feststellt, dass sich die eigenen Interessen weiterentwickelt haben, kann innerhalb von Reply zwischen den Companies wechseln und sich neu ausrichten, auch geografisch. Der Blick auf die Standortübersicht lässt kaum Wünsche offen. So kombiniert Reply die Dynamik eines Start-ups mit der Stabilität und der „Reichweite“ eines multinationalen Konzerns. Die oftmals überstrapazierten „flachen Hierarchien“ bedeuten dabei, dass von Tag 1 Verantwortungsübernahme ausdrücklich erwünscht ist. In Kombination mit dem vielfältigen Themenumfeld bei Reply kann dies als echter Karrierebeschleuniger wirken.

Wichtiger als alle Events, Strukturen und Theorien ist es aber für Reply, die richtigen Mitarbeiter:innen zusammenzubringen, die den Mindset teilen, der nötig ist, um die Welt zu verändern. Klingt soweit ganz gut? Aber ein bisschen konkreter dürfte es schon sein?

Ich möchte es wissen!

Du möchtest wissen, wie es ist, bei Reply zu arbeiten? Dann hast Du verschiedene Möglichkeiten herauszufinden, ob Reply als Arbeitgeber zu Dir passt!

Die Reply Challenges sind Online-Wettbewerbe für junge Talente, Technologie-Enthusiasten und Kreative. Das Potenzial des Einzelnen oder auch der Teams werden dabei auf die Probe gestellt. Spannende Herausforderungen, Einblicke in die Praxis, Preise und ein Wettbewerbs-Feeling runden das Konzept ab.

Bei den Open Days @ Reply hast Du die Chance, das Unternehmen online oder auch persönlich vor Ort kennenzulernen. So kannst Du Dir gleich ein Bild zu verschiedenen Reply Companies machen, und in Form einer Case-Study Deiner Wahl ganz praxisnah einen Einblick gewinnen. Du möchtest wissen, wann sich für Dich die nächste Möglichkeit einer Teilnahme ergibt? Hier findest Du alle Events.

Oder Du suchst gerade nach einem direkten Berufseinstieg? Alle offenen Job-Angebote findest Du hier: 

 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
Ganz einfach:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
So funktioniert's:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Es ist kostenlos
Kostenlos registrieren