Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Entdecke Top-Unternehmen bei get in IT

  • ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG
    13 Programme
  • BCG Platinion
    7 Programme
  • Südwestrundfunk
    4 Programme
  • Ernsting's family GmbH & Co. KG
    4 Programme
 
Branchen

Games Branche

    Spielprinzipien festlegen, Levelarchitekturen entwerfen, Game Engines, Tools und Plugins entwickeln, die Fertigstellung des Spiels koordinieren und Prozesse im Bereich Qualitätsmanagement überwachen... Das alles sind Aufgaben, die in der Games Branche auf Dich warten. In den Wochen vor der Testphase haben Game Developer einiges zu tun. Gespielt wird später wenn die Quality Assurance sich auf Bug-Suche begibt.

    Wer sich nicht nur für lebhaft designte Spielewelten, sondern auch für Zahlenfolgen und Algorithmen begeistern kann, ist in der Spieleindustrie gut aufgehoben. Die Branche wächst schneller als ein Tetris Block und das Ende ist noch nicht in Sicht. Das Interesse an Computer- oder Videospielen bestätigt auch eine Studie des Verbandes der deutschen Games-Branche e.V. aus dem Jahr 2018: Insgesamt spielt rund jeder zweite Deutsche, das sind ungefähr 34,3 Millionen Gamer!

    Oft wird die digitale Spieleindustrie unterschätzt. Sie führt allerdings schon lange kein Nischendasein mehr und statt eines "Entwicklerspielplatzes" behaupten sich hier viele gefragte IT-Spezialisten mit ihren unterschiedlichsten Skills, wie beispielsweise Erfahrung mit der Entwicklungsumgebung Unity, IDE’s wie Game Maker und Skriptsprachen wie z.B. Lua.

    Der Professionalisierung der Games Branche ist es auch zu verdanken, dass das Thema E-Sports in Deutschland mittlerweile einen anderen Stellenwert einnimmt. Selbst bei traditionellen Sportvereinen ist eine steigende Akzeptanz und Beteiligung zu erkennen. So haben bereits internationale Top-Vereine wie Manchester City bereits eigene eSports-Teams und auch deutsche Fußballvereine wie der FC Schalke 04, RB Leipzig oder der VfL Wolfsburg eine eigene Abteilung dafür. Große E-Sports-Turniere findet man aber nicht nur im Fußball. Und umgekehrt geht es den Vereinen nicht nur um simulierte Fußballmatches. Auch die E-Sports-Disziplin “Counter Strike: Global Offensive” erfreut sich beispielsweise großer Beliebtheit und zelebriert jährlich große Turniere wie die ESL One.

    Was kommt in der Games Branche auf Dich zu?

    Laut einer Umfrage der Game Developers Conference wird in Europa vor allem am PC und auf dem Smartphone gezockt. Auch 2018 wird für Deutschland erwartet, dass sogenannte Casual und Social Games weiterhin die Nase vorn haben. Laut der pwc Studie "German Entertainment and Media Outlook 2017-2021" rechnet die Branche mit einer Umsatzsteigerung von 2.382 Millionen € auf voraussichtlich 2.755 Mio. €. Die Nachfrage nach Konsolenspielen bleibt dagegen stabil mit einem hochgerechneten Umsatz von 1.016 Mio. €. Die Entwicklerstudios folgen dem Branchentrend und konzentrieren sich vermehrt auf Browser-, Social Network- und Mobile Games. Aber auch Konsolenspiele für die XBox oder die PS4 erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit.

    Hauptzielgruppe sind heute nicht mehr jugendliche Zocker in verbarrikadierten Zimmern oder Profi-Gamer auf nächtelangen LAN-Parties. Die Spieleindustrie ist längst in der breiten Öffentlichkeit angekommen und eine typische Zielgruppe ist kaum zu definieren.game, der Verband der deutschen Games-Branche e.V., hat die verschiedenen Altersgruppen untersucht und festgestellt, dass die über 50-Jährigen – auch durch die demographische Entwicklung – mittlerweile mit 28 % den größten Anteil stellen. In den Gruppen der 10-, 20-, 30- und 40-Jährigen ist der Anteil jeweils fast gleich hoch und liegt zwischen 15 und 17 %. Insbesondere mit Online Games werden nicht mehr nur Gelegenheitsspieler angesprochen. Denn nie war es so einfach wie heute, mit wenigen Klicks oder Swipes in andere Welten einzutauchen und gemeinsam mit Freunden zu spielen.

    Das Eldorado für Spiele-Fans

    Das große Aushängeschild der Branche und jährlicher Treffpunkt der wichtigsten Player – und damit sind nicht nur die Entwicklerstudios, sondern auch ihre Kunden gemeint ist Europas größte Spielemesse: die gamescom.

    Im Jahr 2017 haben sich rund 355.000 Spiele-Anhänger aus aller Welt in Köln auf der gamescom getroffen, um gemeinsam die Gaming Branche zu feiern. 919 Unternehmen aus 54 Ländern präsentierten ihre Games, Software und Add-ons. Die Tatsache, dass 2017 sogar Angela Merkel persönlich die Messe eröffnet hat, zeigt, welchen Stellenwert die Spieleindustrie gesellschaftlich und wirtschaftlich mittlerweile erreicht hat.

    Als Besucher kannst Du Dich an vier von fünf Tagen in den verschiedenen Areas der Messe über die aktuellen Highlights informieren und die neusten Games selbst ausprobieren – vorausgesetzt Du bringst genug Wartezeit mit. ;) Die Neuerscheinung der Entwicklerstudios, die mit Spannung erwartet werden, findest Du in der Entertainment Area. Im Cosplay-Village dreht sich alles rund um das Thema Cosplay (kurz für “costume player”). Das ist ein Trend, der aus Japan nach Deutschland übergeschwappt ist. Dabei schlüpfst Du für einen Tag in die Rolle Deiner Lieblingsfigur aus Videospielen oder auch Mangas, Animes und Filmen. Im Cosplay Village findest Du nicht nur professionell betreute Fotopoints, um das eigene Kostüm gut in Szene zu setzen. Sondern auch eine Cosplay Stage auf der Showacts und Wettbewerbe veranstaltet werden. Die Business Area hingegen ist zwar nur für Fachbesucher, aber wenn es Dich später in die Branche verschlägt wird es der wichtigste Branchentreffpunkt für Dich sein, nicht nur Insider und Händler, sondern auch Publisher und Entwickler kommen hier zusammen.

    Wo kannst Du innerhalb der Spieleindustrie arbeiten?

    Als angehender IT-Experte bist du in der Games Branche gefragt und kannst Dich z.B. auf Mobile Gaming oder auf Konsolen-Spiele spezialisieren. Entwicklerstudios sind immer auf der Suche nach neuen Spielideen, die unterhalten und motivieren. Ein passionierter Gamer zu sein ist zwar keine Grundvoraussetzung, um in dieser Branche zu arbeiten. Aber ein gutes Verständnis für die Mensch-Maschine-Interaktion ist definitiv von Vorteil. Der User und sein Spielerlebnis werden hier von Anfang an in den Mittelpunkt gestellt, um ein reibungsloses, unterhaltsames Gameplay zu garantieren.

    Kreative Köpfe, die nicht auf einzelne Programmiersprachen festgelegt sind und sich schnell in neue Entwicklungen einarbeiten können, haben deshalb beste Chancen. Ihre Fähigkeiten zählen oft mehr, als die jahrelange Erfahrung von Experten in einem Spezialgebiet.Neben Informatikern sind auch Mathematiker und Statistiker in der Games Branche gefragt.

    Du hast die Wahl zwischen folgenden Berufsfeldern:

    • Game Design: Dabei geht es um die Erschaffung der grundlegenden Spielmechanik und die Gestaltung von digitalen Welten, in denen sich die Spieler bewegen. Die Spielidee wird in ein Game Design übertragen, das in erlebbare Spielabschnitte umgesetzt wird und für Spielspaß sorgen soll.

      Dein Jobtitel: Game Designer, Level Designer oder Content Designer

    • Programmierung: Hierbei arbeitest Du im "Maschinenraum" und übersetzt das Game Design in den Programm-Code. Die Game Engine ist ein spezielles Framework für Computerspiele, die oft auch als Entwicklungsumgebung genutzt wird und die notwendigen Tools mitbringt.

      Dein Jobtitel: Game Developer, Spiele Entwickler oder Unity Developer

    • Qualitätssicherung: Du stellst sicher, dass sowohl die Spielmechanismen als auch die Technik funktionieren. Du zockst zwar nicht den ganzen Tag, aber verbringst einen Großteil deiner Arbeitszeit vor der Konsole - auf allen Plattformen und Bildschirmen.

      Dein Jobtitel: Quality Assurance Manager, Development Tester oder  Quality Assurance Engineer in Test 

    • Produkt Management: Als Produktmanager bist Du die Schnittstelle zwischen Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb. Fundiertes IT-Knowhow musst Du aber genauso mitbringen wie Systematik und die Fähigkeiten zwischen verschiedenen Stellen zu vermitteln. Du bist dafür zuständig, die Anforderungen an das Spieldesign klar zu definieren und je nach Aufgabenumfang auch für die Vermarktung.

      Berufsbild: Product Manager

    • Visuelle Effekte: Ein typisches Beispiel für eine Verknüpfung von Fachgebieten in der Spielentwicklung. Hier werden Grafiken des Designers ins Programm übertragen und an die Level Designer übergeben. Das heißt, es werden angelieferte Materialien, wie z.B. grafische 3D Modelle in das Spiel implementiert und grafische Effekte, wie z.B. Animationen oder Licht und Schatten entwickelt und programmiert.

      Berufsbild: Technical Artist, VFX Artist, Character Artist, Environment Artist, Prop Artist oder Game Artist

    Auch auf der gamescom, die in wenigen Monaten stattfindet, kannst Du Dich übrigens auch über Deinen Berufseinstieg in die Branche informieren. Es gibt eine Job & Karriere Plattform in der Halle 10.2. Dort hast Du die Möglichkeit, spannende Arbeitgeber persönlich kennenzulernen. Auch Deine potentiellen, zukünftigen IT-Kollegen geben Dir Tipps für den Einstieg in die Branche und zeigen Dir was Dich erwartet. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Start ins nächste Level!

    tl;dr
    • Die Games Branche hat sich gesellschaftlich und wirtschaftlich etabliert. Auch der Bereich E-Sports erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das gilt nicht nur für Sport-Simulationen, sondern auch für beliebte Zocker-Games wie z.B. Counter Strike.
    • Kreativität, erste Erfahrung mit Game Engines und Spaß an Teamwork sind gute Voraussetzungen für den Einstieg in diese Branche. Aber auch Konzentrations- und Kommunikationsfähigkeit sind gefragte Skills.
    • Die gamescom bietet als Europas größte Spielemesse nicht nur einen umfassenden Einblick in die neusten Games, sondern bietet auch die Möglichkeit sich über die berufliche Weiterbildung zu informieren.
    Branchen

    IT-Branche

    In der IT-Branche arbeitest Du bei Systemhäusern oder Hard- und Softwareherstellern und entwickelst Lösungen für Unternehmen, Organisationen oder Behörden.

    Artikel lesen

    Branchen

    Telekommunikation

    IT meets Kommunikation: In der ITK-Branche bist Du der Operator, der globale Kommunikation ermöglicht und die Informationsgesellschaft vernetzt.

    Artikel lesen

    Branchen

    Energiewirtschaft

    Nicht nur Ingenieure arbeiten an Lösungen für die Energiewende. Auch Entwickler, IT-Berater und Systemarchitekten sind hier gefordert.

    Artikel lesen

    Branchen

    IT-Beratung

    Informatiker, die sich für wirtschaftliche Zusammenhänge begeistern und Abwechslung lieben, sind in der Consulting-Branche richtig.

    Artikel lesen

    Branchen

    Bankwesen

    Eine Deiner wichtigsten Aufgaben in der Finanzwelt ist der Schutz von Geschäftsprozessen und sensiblen Kundendaten.

    Artikel lesen

    Branchen

    Automobilindustrie

    Formvollendetes Design sieht man von außen. Was man dem Auto nicht ansieht: Die intelligente Software – mit mehreren Millionen Zeilen Code.

    Artikel lesen

    Branchen

    Handel

    Die Digitalisierung hat längst auch die Handelsbranche erreicht. Hier koordinierst Du die Logistik großer Konzerne oder baust Online Shops auf.

    Artikel lesen

    Branchen

    Industrie 4.0

    Das Internet of Things ist längst kein Buzzword mehr, sondern bringt die industrielle Revolution auf die nächste Stufe. Was Dich als IT-Talent auf dem Arbeitsmarkt der Industrie 4.0 erwartet, erfährst Du hier.

    Artikel lesen

    Trends

    Wo sind die Frauen in der IT?

    Ein Hörsaal voller Männer. Das ist in der Informatik kein seltener Anblick. Nur knapp 20 % der Studenten sind weiblich, bei den IT-Azubis sind es sogar nur 10 %. Wir stellen uns die Frage, wieso sich so wenige Frauen für die IT-Welt begeistern.

    Artikel lesen

    IT-Berufe

    Was macht ein Anwendungsentwickler?

    Wenn Software der Motor der Informationsgesellschaft ist, sitzt Du im Maschinenraum. Dein Job: Gute Ideen in geniale Applikationen verwandeln. Als Anwendungsentwickler arbeitest Du in einem der vielseitigsten IT-Berufe und stehst regelmäßig vor der Herausforderung, die passende Lösung für ein Problem zu finden.

    Artikel lesen

    Erfahrungsberichte

    Meet the Geek: Der Mobile Developer

    Weißt Du schon, welchen Berufsweg Du einschlagen willst? Stellenanzeigen liefern die wichtigsten Fakten zum Job. Aber wie sieht der echte Arbeitsalltag aus? In unserer Serie "Meet the Geek" sprechen wir mit erfahrenen IT-Experten und fragen für Euch nach.

    Artikel lesen

    Trends

    Smart City: Das Urbane Netzwerk

    Im Jahr 2020 werden voraussichtlich 60 % der Weltbevölkerung in Städten leben. Die Herausforderung für Informatiker: Smarten und lebenswerten Wohnraum in Ballungsgebieten sicherstellen.

    Artikel lesen

    Trends

    Die digitalen Städte der Zukunft

    Die vernetzte Stadt ist keine reine Zukunftsvision. Smart Cities bestehen schon heute die ersten Realitätstests. Immer mehr Aufgaben werden von intelligenten Technologien übernommen bzw. gesteuert. Schöne neue Welt?

    Artikel lesen

    Trends

    Wie funktioniert Scrum?

    Bei der Softwareentwicklung zählen nicht nur technische, sondern auch methodische Skills. "Scrum" ist das Zauberwort für agile Entwicklung im Team. Doch was genau steckt hinter dem beliebten Framework?

    Artikel lesen

    Arbeitsumfeld

    Die besten Recruiting-Videos

    Unternehmen setzen neben der klassischen Stellenausschreibung verstärkt auf Multimedia, um IT-Nachwuchskräfte zu erreichen. Wir haben eine kleine Typologie der Arbeitgebervideos aufgestellt – von konservativ bis unkonventionell, von seriös bis ironisch.

    Artikel lesen

    Berufsstart

    Generation Y: Work hard, play hard?

    Die sogenannte Generation Y ist always on, global vernetzt und ständig im Stand-by-Modus. Sie ist jung, tech-affin, gut ausgebildet, geht optimistisch und selbstbewusst durchs Leben. Doch wissen die Arbeitgeber wirklich, was heutige Berufsstarter wollen?

    Artikel lesen

    Erfahrungsberichte

    Meet the Geek: Der Administrator

    Weißt Du schon, welchen Berufsweg Du einschlagen willst? Stellenanzeigen liefern die wichtigsten Fakten zum Job. Aber wie sieht der echte Arbeitsalltag aus? In unserer Serie "Meet the Geek" sprechen wir mit erfahrenen IT-Experten und fragen für Euch nach.

    Artikel lesen

    Trends

    Computerethik

    "Don't be evil!" appelliert Google in seinem informellen Slogan. Solange alle diesem Grundsatz folgen, muss sich doch eigentlich niemand Sorgen machen. Oder? Braucht die moderne Informationstechnologie eine eigene Ethik?

    Artikel lesen

    Kostenlos registrieren
    Unternehmen suchen nach Dir!
    Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
    Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.