Data Scientist (m/w/d)

Berlin

Home-Office
Data Scientist
Datenanalyse
Datenschutz
Forschung
Linux
MATLAB

+4

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen für unser Fachgebiet ZBS 6 „Proteomik und Spektroskopie“ eine/-n Data Scientist (m/w/d) (Vergütung bis E 14 TVöD).

Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.
Die Stelle ist unbefristet.

Unser Zentrum für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene
Als ZBS 6 haben wir die Aufgabe biologische Gefahrenlagen oder Ausbrüche durch hochpathogene und bioterroristisch relevante Agenzien zu erkennen, die gesundheitlichen Folgen für die Bevölkerung zu bewerten sowie Konzepte zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionen oder Vergiftungen durch diese Agenzien zu entwickeln. Dabei werden modernste diagnostische Verfahren mit hohem IT-Anteil eingesetzt.

Werden Sie Teil unsere Abteilung ZBS „Zentrum für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene“ in einer der größten deutschen Ressortforschungseinrichtungen. Wir zählen auf Sie!

Stellenbezeichnung

Data Scientist (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der ZBS-Fachgebiete bei der weiteren Digitalisierung und Automatisierung von analytischen Verfahren in den Bereichen Genomik, Proteomik, Mikroskopie sowie der Suspensionsarray-Technologie
  • Koordination und Implementierung von Digitalisierungsprozessen unter Anwendung von Laborinformationssystemen (LIMS) und Werkzeugen zur Verwaltung wissenschaftlicher Daten (z.B. OpenBIS)
  • Beteiligung an der Erstellung und Umsetzung eines Konzepts zur IT-seitigen Absicherung und Weiterentwicklung der Diagnostik von bioterroristischen Verdachtsproben
  • Etablierung von IT-basierten Workflows unter Berücksichtigung der Datensicherheit, des Datenmanagements, der Nachvollziehbarkeit zur Verhinderung von Datenmanipulationen
  • Administration und Weiterentwicklung der Fach-IT-Infrastruktur
  • Koordination der Fach-IT des ZBS sowie abteilungsübergreifende Zusammenarbeit

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) im Informatik-/ Bioinformatikbereich oder vergleichbarer Abschluss in technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengängen
  • Berufserfahrung im Informatikbereich oder im technisch/naturwissenschaftlichen Bereich mit (Bio-)Informatikbezug

Bei ausländischen Bildungsqualifikationen benötigen wir einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

Kenntnisse und Erfahrungen

  • Forschungserfahrung in den Bereichen (Bio-)Informatik, Strukturbiologie und/oder Mikrobiologie/Virologie im akademischen oder industriellen Bereich
  • bei der Anwendung von Programmen und Tools zur Datenanalyse aus Hochdurchsatztechniken, vorzugsweise in der Genomik, Proteomik und/oder Mikroskopie/Bildgebung
  • in der Erstellung von Auswerteroutinen, Automatisierungen, Workflows und Pipelines zur Datenanalyse
  • in Etablierung von Abläufen und im Umgang mit vertraulichen Daten
  • beim Management und bei der Administration von Datenbanken im Laborumfeld

Zusätzlich wünschenswert

  • erste Erfahrung in der Leitung einer Arbeitsgruppe, eines Fachteams, eines Projektteams
  • Erfahrungen und Kenntnisse bei der fachlichen Vorbereitung und Begleitung von Digitalisierungsmaßnahmen im Laborkontext, insbesondere bzgl. Speicherung und Sicherung von großen Datensätzen
  • Erfahrungen bei der Umsetzung von Qualitätsmanagement-, Datenschutz- und IT-Sicherheitsvorgaben
  • Erfahrungen in der Gewinnung und Bewertung komplexer biologischer bzw. bioinformatischer Daten (Genomik / Proteomik / Mikroskopie / Spektroskopie)
  • Programmierkenntnisse, beispielsweise in R, Python, Matlab und in der Linux-Administration
  • Erfahrung in der Arbeit mit Datenbanksystemen (z.B. LIMS, OpenBIS)

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2, Englisch mindestens B2
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Rufbereitschaften des ZBS
  • Bereitschaft zur Teilnahme an einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) sowie deren positiver Abschluss

Damit überzeugen Sie uns

  • Lernfähigkeit und -bereitschaft bezogen auf neue Aufgabenbereiche
  • Stresstoleranz und Flexibilität bei schwierigen und unvorhergesehenen Situationen
  • Kommunikationsfähigkeit und Verständnis für den Blickwinkel des Gegenübers
  • Feedbackkompetenz zur Verbesserung
  • Serviceorientierung zur persönlichen Verantwortung für die schnelle Lösung von Problemen

Das zeichnet uns aus

  • Gelebte Verantwortung: Wir bieten einen Job, mit dem Sie einen Unterschied machen. Als Deutschlands wichtigstes Public Health Institut können wir viel bewegen.
  • Teamwork und Zusammenhalt: Unsere Ziele erreichen wir nur gemeinsam. Daher legen wir großen Wert auf respektvolles Miteinander und eine offene Feedback-Kultur.
  • Flexibilität und Arbeit: Wir gehen mit der Zeit und bieten individuelle, flexible Arbeitszeitmodelle, 30 Urlaubstage im Jahr und die Möglichkeit auch für längere Auszeiten.
  • Mobilität: Mobile Arbeit gehört für uns zum beruflichen Alltag, für die Fahrt ins Büro gibt es ein Jobticket und für kurze Wege auch Dienstfahrräder.
  • Arbeit, Familie und mehr: Familienservice, Kitaplätze, Gleitzeit: Das Leben ist bunt und unsere Angebote sind es auch, so divers wie unsere Beschäftigten selbst.
  • Freizeitangebote und Events: Ob Teamsport, Entspannungskurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gemeinsame Events? Auch die gibt es regelmäßig!
  • Fort- und Weiterbildung: Wir können nur gemeinsam wachsen. Daher unterstützen wir Ihre berufliche, akademische und persönliche Weiterentwicklung.
  • Top Ausstattung: Bereichernde Arbeitserfahrungen und modernes Equipment für vielfältige Forschung und Administration.

Wir leben Chancengleichheit und begrüßen alle Menschen in allen Dimensionen von Diversität.

Deshalb gewährleisten wir die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung?

Werden Sie Teil der RKI-DNA! Wir freuen uns auf Sie.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 895375 / Kennziffer 197/22 bis zum 07.02.2023.

Job-Infos
Berufsfelder
Datenbankentwicklung / BI
Studienfächer
Informatik
Informatik (Andere)
Informationstechnik
Naturwissenschaften
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Robert Koch-Institut
Profil1 IT-Job