job I/O – Virtual Job Event: Triff IT-Arbeitgeber live am 07.03.2024 14:00 – 18:00.
job I/O – Virtual Job Event am 07.03.
Jetzt kostenlos anmelden!
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

IT-Security Spezialist*in (d/w/m) als Sachgebietsleitung im Team der operativen IT-Sicherheit

Berlin

, Bonn

Home-Office
Consulting
Datenbankentwicklung
Datenschutz
Firewall
ISO 27001
IT-Security

+7

Teamleitung IT-Security Specialist (d/w/m)

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist innerhalb der Bundesregierung für die deutsche Entwicklungspolitik zuständig. Den Rahmen für unser Handeln bilden die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen sowie das Pariser Klimaabkommen. Wir wollen im respektvollen Miteinander Strukturen in den Partnerländern und global so verändern, dass ein besseres Leben für alle Menschen möglich ist und unsere gemeinsame Lebensgrundlage erhalten bleibt.

Wir aus dem Referat Z 22 für Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) verantworten dabei den Infrastrukturbetrieb für Systeme und Netze, den Betrieb von Produkten und Services, die IT-Verwaltung, die interne Steuerung der Betriebskonsolidierung Bund und die operative IT- Sicherheit und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Dienstsitz in Berlin oder Bonn

eine*n IT-Security Spezialist*in (d/w/m) als Sachgebietsleitung im Team der operativen IT-Sicherheit

Arbeitsverhältnis und Vergütung erfolgen nach Maßgabe des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Einstellung erfolgt unbefristet und nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in der Regel bis zur Entgeltgruppe E 13 TVöD. Die Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen Werdegang. Wir können Ihnen somit ein Jahresgehalt von bis zu rund 68.000 Euro brutto anbieten (Entgeltwerte ab März 2024).

In Abhängigkeit von der Bewerberlage können wir Ihnen eine zusätzliche befristete IT- Fachkräftezulage von bis zu 1.000 Euro monatlich anbieten. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann ggf. eine spätere Berufung in das Beamtenverhältnis erfolgen.

Bei Beamt*innen besteht abhängig von den haushaltsrechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Übernahme in der Regel bis zur Besoldungsgruppe A 13 BBesO im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung.

Wir bieten eine gute „Work-Life-Balance“ mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, im Rahmen der dienstlichen Gegebenheiten im Homeoffice zu arbeiten, sowie 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr. Zusätzlich können wir Ihnen bei entsprechendem Zeitguthaben bis zu 18 Tage Zeitausgleich innerhalb eines Jahres gewähren.

Ihre Aufgaben:

  • Steuerung des Teams der operativen IT-Sicherheit
  • Steuerung fachbezogener Projekte
  • Weiterentwicklung und Konzeption von IT-Sicherheitskomponenten
  • Administration anspruchsvoller IT-Systeme
  • Untersuchung möglicher Sicherheitsvorfälle
  • konzeptuelle und technische Umsetzung von Sicherheitsvorgaben und -empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Beratung anderer Stellen im Haus zu Themen der IT-Sicherheit

Ihr Profil:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit bzw. die eines Mitgliedsstaates der EU bzw. EFTA
  • Abgeschlossenes oder kurz vor dem Abschluss stehendes Bachelor- oder Diplomstudium der (Wirtschafts-) Informatik, Cybersecurity oder Nachrichtentechnik
  • Oder ein Studium einer anderen Fachrichtung mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
  • Oder mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der IT-Sicherheit oder Netzwerktechnik oder der Administrationen auf Applikationsebene
  • Eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Überprüfung gemäß des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (SÜG)
  • Bereitschaft zu planbaren Dienstreisen

Wünschenswert:

  • Kenntnisse der BSI-Standards sowie BSI-Grundschutz oder ISO 2700x
  • Personenzertifizierungen im Bereich der Netzwerktechnik oder IT-Sicherheit
  • Berufserfahrung in einem IT-Referat einer (Bundes-) Behörde
  • Praktische Erfahrung im Betrieb von Firewalls, Security Information and Event Management (SIEM), Intrusion Prevention Systemen (IPS), Public-Key-Infrastrukturen (PKI), Virtual Private Network (VPN), Network Access Control (NAC) sowie im Schwachstellenmanagement
  • Kenntnisse unixartiger Betriebssysteme

Unser Angebot:

  • Karriere: eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit mit guten Gestaltungs- möglichkeiten
  • Gehalt: unbefristete Einstellung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. A 13g BBesO
  • Benefits: Zahlung einer Ministerialzulage sowie ggf. einer IT-Zulage und ein vergünstigtes Jobticket für die öffentlichen Verkehrsmittel
  • Work-Life-Balance: Möglichkeit zum Home-Office und flexible Arbeitszeiten inkl. Teilzeitbeschäftigung
  • Sicherheit: einen krisensicheren Arbeitsplatz und grundsätzlich die Möglichkeit der Verbeamtung
  • Weiterentwicklung: vielfältige und individuelle Fortbildungsmöglichkeiten
  • Urlaub: 30 Tage Urlaub plus Gleitzeitausgleich und bezahlter Sonderurlaub
  • Kultur: ein umfassendes Onboarding und soziale Anknüpfungspunkte (z.B. Begrüßungs- und Einführungsveranstaltungen, freiwilliges Buddyprogramm)
  • Gesundheit: Inhouse-Yoga, ergonomische und moderne Büroausstattung, Maßnahmen zur Gesundheitsprävention, Möglichkeit zur sozialpsychologischen Beratung
  • Zukunftsvorsorge: vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersvorsorge

Kontakt und Wissenswertes:

Informationen über das BMZ finden Sie unter http://www.bmz.de.
Das BMZ setzt sich dafür ein, ein hohes Niveau bei Gleichstellung, Inklusion, Vielfalt und Chancengleichheit zu erreichen und zu gewährleisten.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich über INTERAMT unter LINK (Bonn) bzw. LINK (Berlin) mit der Stellenangebots-ID: 1082562 (Bonn) und 1082552 (Berlin) bzw. der Kennziffer BMZ-02-2024 bis zum 22.02.2024.

Passwort und Account erhalten Sie von dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Ansprechpersonen:

Markus Schmidt 030 18 535 2783 Valeria Fischer 030 18 535 2337