Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Neuronale Netze für elektrochemische Anwendungen

Stuttgart

Deep Learning
Dokumentation
Machine Learning
Python
Softwareentwicklung
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart, mit weiteren Forschungsstätten in Köln-Porz, Ulm, Oldenburg und Hamburg, forscht mit über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. Das Spektrum der Arbeiten reicht von theoretischen Studien über grundlagenorientierte Laborarbeiten bis zum Betrieb von Pilotanlagen. Experimentelle und theoretische Untersuchungen werden von systemanalytischen Studien begleitet. Sie analysieren das zugehörige technologische, ökologische und wirtschaftliche Potenzial und stellen sie mit Hilfe von Szenarien in einen größeren, energiewirtschaftlich orientierten Gesamtzusammenhang. Zusätzlich zu den Kernaktivitäten im DLR-Geschäftsfeld „Energie“ bearbeitet das Institut für Technische Thermodynamik ausgewählte Themen aus den Geschäftsfeldern „Luftfahrt“ und „Verkehr“ und bringt dadurch seine Kompetenzen schwerpunktsübergreifend in die Arbeitsgebiete des DLR ein. Es besteht eine enge Vernetzung mit der Universität Stuttgart -insbesondere mit dem Hochschulinstitut für Energiespeicherung - und dem Helmholtz Institut Ulm (HIU) an der Universität Ulm.

In der Abteilung Elektrochemische Energietechnik werden die Alterung der Komponenten der elektrochemischen Energiewandler Brennstoffzellen und Elektrolyseure untersucht. Ziele sind die wissenschaftliche Entwicklung von Elektrolysematerialen und deren Einzelkomponenten bezüglich massiver Kostensenkung der Wasserstoffproduktion durch Einzelzellen sowie neuer Designstrategien für Stacks und Systeme inklusive entsprechender neuer Betriebsstrategien. Die Fachgruppe LT-PEM-Elektrolyse & Brennstoffzellen hat die wissenschaftliche Zielstellung Niedertemperaturelektrolyse und -brennstoffzelle hinsichtlich der Leistung und Langlebigkeit zu verbessern.

Die Stelle ist eingerichtet, um den wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn im Bereich von neuronalen Netzen und Machine Learning für elektrochemische Anwendungen speziell für die Niedertemperaturelektrolyse zu erweitern. Ziel dieser Stelle ist die Forschung an und Entwicklung von neuronalen Netzen zur Überwachung und Steuerung von elektrochemischen Anwendungen sowie zur Auswertung von Messdaten für Analysezwecke zum Beispiel des Degradationsverhaltens der Systeme. Hierbei handelt es sich um angewandte und experimentelle Forschung:

  • Bearbeitung von Forschungsfragen zur Entwicklung von neuronalen Netzen zur Überwachung und Steuerung von elektrochemischen Anwendungen sowie zur Auswertung von Messdaten für Analysezwecke:
    • Planung und Vorbereitung von wissenschaftlichen Aufgaben/Tätigkeiten
    • Durchführung von wissenschaftlichen Entwicklungen, Versuchen und Experimenten
    • Demonstration und Auswertung der Ergebnisse
    • Dokumentation der Forschungsergebnisse
    • Verwertung der Arbeitsergebnisse
  • Durchführung von Drittmittelakquise

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom Uni) der Ingenieurwissenschaften (zum Beispiel aus den Bereichen Informatik, Softwareentwicklung, Machine Learning) oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge
  • Berufserfahrung im Bereich Künstliche Intelligenz vorzugsweise an einer Forschungseinrichtung
  • Fachkenntnisse im Bereich Machine Learning, Deep Learning
  • Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung sowie der Umsetzung von Softwareprojekten
  • gute Programmierkenntnisse vorzugsweise Python
  • Erfahrung in wissenschaftlicher Projektarbeit
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in deutscher sowie in englischer Sprache, sowohl mündlich als auch schriftlich

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Forschung
Studienfächer
Informatik
Informationstechnik
Ingenieurwissenschaften
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil100 IT-Jobs
Auszeichnungen