Stadt Köln

IT-Systemspezialist*in (m/w/d) für Umweltmanagement

Köln

Home-Office
Datenbanken
Datenbankentwicklung
Netzwerkadministration
company visual

Arbeitszeit
39 / 41 Stunden

Standort
Innenstadt Deutz

Stellenbewertung
EG 11/ A 11

Bewerbungsfrist
19. Juli 2024

Beim Umwelt- und Verbraucherschutzamt ist in der Verwaltungsabteilung im Sachgebiet – IT‑Fachanwendungen - eine Stelle als

IT-Systemspezialist*in für Umweltmanagement

zu besetzen. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Organisation und Betreuung des Kölner Umweltinformations- und Umweltmanagementsystems. Dieses dient der Aufgabenbewältigung innerhalb des Amtes, dem Datenaustausch mit den städtischen Ämtern sowie Dienststellen des Landes und Wirtschaftsunternehmen. Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt ist mit seinen beiden namensgebenden Kernthemen fachlich heterogen aufgestellt. Analog dazu gestaltet sich die Bandbreite der eingesetzten Fachanwendungen bei derzeit rund 320 Anwenderinnen und Anwendern.

Als Mitarbeiter*in sind Sie insbesondere mit Herstellung, Betrieb, Pflege und Ausbau der amtsspezifischen IT-Infrastruktur (Hard- und Software, Versorgung mit Daten und Verarbeitung von Daten, Anbindung an städtische und externe Fremdsysteme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union) betraut. Sie arbeiten mit in IT-Projekten, betreuen die Anwender*innen praktisch, methodisch, beratend, konzeptionell im Bereich allgemeiner EDV-Aufgaben und im Bereich der speziellen Aufgaben, die EDV-seitig über so genannte Fachanwendungen beziehungsweise Spezialprogramme realisiert werden

Zu betreuende spezielle Fachverfahren im Rahmen des Kölner UmweltInformationsSystems (UIS) sind in der Hauptsache ArcGIS / ArcGIS Pro, SDI-Suite, QGIS (Geodatenverarbeitung/Geodatenmanagement), ASPE (Arten- und Tierschutz), Balvi IP und Balvi Mobil XT (Lebensmittel- und Tierseuchenüberwachung), ImmisLuft (Luftschadstoffe), LimA (Lärm), GW‑Base (Grundwasserdatenmanagement), GKS‑Mate (Warenumschlag Grenzkontrollstelle) und das in der Einführung befindliche fachübergreifende Umweltmanagementsystem ProUmwelt zur Vorgangsbearbeitung bezüglich Altlasten, Baukoordination, Baumschutz, Bodenschutz, IWA, UNB, Umweltplanung.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einer der Aufgabenwahrnehmung dienlichen Fachrichtung (zum Beispiel der Informatik oder Wirtschaftsinformatik)

oder

über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Bereich.

Worauf es uns noch ankommt

Sie …

  • haben nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen relationale Datenbanken, Workflowmanagementsysteme, Dokumentenmanagementsysteme und Geodatenmanagement
  • weisen Kenntnisse in Datennetzwerken bestehend aus Datenbank gestützten Client Server Systemen vor
  • haben eine hohe Kooperations- und Integrationsfähigkeit, gerade vor dem Hintergrund anstehender organisatorischer Veränderungen und neuer Aufgaben
  • kommunizieren klar, anschaulich und verhandeln konstruktiv, sachlich und überzeugend. Sie erkennen unterschiedliche Interessen und Konflikte und sprechen diese offen an und schaffen eine konstruktive Atmosphäre
  • zeichnen sich durch eine proaktive und entscheidungsfreudige Arbeitsweise aus
  • verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung und sind zudem überdurchschnittlich individuell belastbar
  • bringen die Bereitschaft zur umfangreichen Einarbeitung und Schulung sowie zur regelmäßigen fachlichen Weiterbildung mit

Ihre Aufgaben

Sie …

  • integrieren und bauen das neue Umweltmanagementsystem ProUmwelt aus und migrieren das Altsystem UMsys
  • koppeln das Umweltmanagementsystem mit der Geodateninfrastruktur (GDI)
  • übernehmen die Schnittstellenfunktion zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und den Möglichkeiten der IT
  • beraten die Fachabteilungen hinsichtlich der angewandten Methodik und deren Weiterentwicklung mit IT-Werkzeugen
  • betreuen die Fachabteilungen bei der Anwendung der Fachverfahren
  • führen Schulungen der Anwender*innen in den Fachabteilungen zum neuen Umweltmanagementsystem durch
  • pflegen und schreiben die Sachgebietsdokumentation fort, führen eigenständig Fehleranalysen durch und bearbeiten Störungen
  • kooperieren mit dem städtischen Rechenzentrum, um die Anforderungen der Fachverfahren an Betriebssysteme, Netztechnik, Datenbanksysteme und Datensicherheit zu erfüllen

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz in Köln bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Tarifbeschäftigte beziehungsweise 41 Stunden für Beamt*innen mit hoher Flexibilität im Rahmen der amtsspezifischen Möglichkeiten.

Die Einstellung erfolgt unbefristet und ist sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit möglich.

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A11 Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt LBesG NRW (Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD IKT).

Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-IKT) zurzeit zwischen 4.032,38 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 5.975,19 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.

Darüber hinaus bieten wir als attraktive Arbeitgeberin:

  • eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen
  • zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten
  • ein strukturiertes Onboarding
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum Home Office und mobilem Arbeiten, gesunde Work-Life-Balance
  • Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten
  • diverse Fortbildungen sowie 30 Tage Jahresurlaub
  • Betriebssport und Gesundheitsmanagement

Alle Vorteile einer Beschäftigung bei uns erfahren Sie hier!Eine aktuelle Entgelttabelle finden Sie hier!

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 565/24-MiKr bis spätestens 19. Juli 2024 unter folgender Adresse:

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (565/24-MiKr)
Willy-Brandt-Platz 2 '
50679 Köln

oder

bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis Hochschulabschluss + Modulübersicht Ihres StudiumsBei
    • im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung (Gleichwertigkeit mit deutschen Abschlüssen) und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.
  • Arbeitszeugnisse
  • Gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen

Hier geht es zur Online Bewerbung!

Ihre Ansprechperson

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Lapschies, 0221 / 221-24975.

Allgemeine und organisatorische Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Kriechel, 0221 / 221-34199.

hr Einsatzort

Umwelt- und Verbraucherschutzamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.

Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Job-Infos
Berufsfelder
System Engineering / Admin
Studienfächer
Informatik
Informationstechnik
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Stadt Köln
Stadt Köln
Profil1 IT-Job
Auszeichnungen