Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Deutsche Bundesbank

1 IT-Job

Top
Unternehmensprofil

Die andere Perspektive

Als eine der größten Notenbanken weltweit mit knapp 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen wir die andere Perspektive auf die Banken- und Finanzwelt und bieten vielfältige und oft auch einzigartige Aufgaben. An der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gestalten wir mit unseren europäischen Partnern maßgeblich die Geldpolitik der Eurozone und engagieren uns darüber hinaus für ein stabiles Finanzsystem und zuverlässige Zahlungssysteme.

Mehr IT, als man denkt!

Bei der Erfüllung unserer Aufgaben kommt der Informationstechnologie eine immer größere Bedeutung zu. An den neun Hauptverwaltungs-Standorten bundesweit erbringen über 1000 IT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedliche IT-Services für unsere Geschäftsfelder. Sie stellen die Infrastruktur für Fachbereichsanwendungen und Arbeitsplätze bereit. Außerdem entwickeln sie Anwendungen, von denen viele nur im Zentralbankumfeld zu finden sind (z.B. TARGET2 und T2S), und betreuen diese in Hochleistungsrechenzentren.

Zum Aufgabenspektrum gehören auch übergreifende Fragestellungen, wie beispielsweise IT-Architektur, IT-Prozesse oder das Management von nationalen und europäischen IT-Projekten. Darüber hinaus unterstützt die IT als Dienstleister die Kerngeschäfts- und Unterstützungsbereiche bei Ihren vielfältigen und einzigartigen Aufgaben mit einem großen Umfang an Produkten und Services im IT-Arbeitsplatzumfeld.

Was wir bieten

Neben den klassischen Geschäftsfeldern einer Zentralbank bietet die Deutsche Bundesbank weitere interessante Tätigkeiten in ihren Service- und Support-Bereichen.

Zur Erfüllung unserer anspruchsvollen und international ausgerichteten Aufgaben suchen wir regelmäßig qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte. Wenn Sie sich für eine berufliche Zukunft im „Central Banking“ interessieren, freuen wir uns, Sie kennen zu lernen!

Vergütung

Die Vergütung richtet sich entweder nach den Regelungen für Beamtinnen und Beamte des Bundes oder nach dem Tarifvertrag der Deutschen Bundesbank, der sich an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes anlehnt. Tarifbeschäftigte haben abhängig von ihrer Leitung die Möglichkeit, verbeamtet zu werden. Neben dem Grundgehalt erhalten die Beschäftigten in unserer Zentrale und in unseren Hauptverwaltungen eine Bankzulage. Die berufliche Erfahrung und Karriere bestimmen die Vergütung im weiteren Verlauf. Zudem zahlen sich besondere Leistungen, z.B. in Form von Prämien, finanziell aus.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Es ist uns ein Anliegen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern berufliche Entwicklung bei gleichzeitiger familiärer Einbindung zu ermöglichen. Dafür setzen wir eine Vielzahl von Maßnahmen ein. Die Basis bieten unsere Gleitzeitregelungen, die im Großteil der Bereiche gelten. Mehrarbeit wird üblicherweise durch Freizeit ausgeglichen. Außerdem ermöglichen wir abhängig von den Rahmenbedingungen bei Bedarf Teilzeit und Telearbeit sowie weitere Lösungen zum mobilen Arbeiten. Im Rahmen der Elternzeitregelungen können wir beispielsweise die bisher wahrgenommenen Stellen bis zu zwölf Monate für Mütter und Väter freihalten.

Neben fundierten Kenntnissen wirtschaftswissenschaftlicher Zusammenhänge sollten Sie Neugier, Offenheit und Engagement mitbringen – Neugier auf einen einzigartigen Blick auf das internationale Banken- und Finanzsystem, Offenheit für außergewöhnliche Fragen und Herausforderungen sowie Engagement, um Lösungen im eigenen Team und im internationalen Umfeld zu erarbeiten.

Bei allen Bewerberinnen und Bewerbern setzen wir ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten voraus. Außerdem sollten Sie teamfähig sein, sich durch eine selbständige Arbeitsweise auszeichnen und sich flexibel auf wechselnde Anforderungen einstellen können. Wegen der vielfältigen internationalen Schnittstellen sind in allen Fachbereichen gute Englischkenntnisse erforderlich.

Das Sagen unsere Mitarbeiter

Mitarbeiter Java-Technologien und Innovation

Daniel Eizenhöfer (IT-Standort München)

“Die IT-Welt bietet in kurzen Zyklen immer wieder neue Herausforderungen. Mit agilen Vorgehensmodellen und innovativer Technik gilt es, auf neue Fach- und Marktanforderungen, sowie Veränderungen am Hardware- und Endgerätemarkt schnell und flexibel zu reagieren. Dabei haben in meinen Lösungen Themen wie Sicherheit und Datenschutz natürlich hohe Priorität. Tools und Methoden für modernes Software engineering bieten mir einen professionellen Design- und Entwicklungsrahmen. Ich arbeite in Teams mit netten, kompetenten Kollegen in ganz Deutschland in unterschiedlichsten Themengebieten wie z.B. Zahlungsverkehr, Statistik und Bankenaufsicht. Somit ist neben dem technischen Wandel auch fachlich und methodisch viel Abwechslung geboten.”

Softwareentwicklerin im Bereich Enterprise Application Integration

Tessa Pfattheicher (IT-Standort München)

“Meine Arbeit umfasst eine Reihe von unterschiedlichsten Aufgaben. Es wird hier nie langweilig. Meine Aufgaben sind nicht nur die Programmierung, sondern auch Architektur, Design und Performanceoptimierung von komplexen Anwendungssystemen. Außerdem gibt es immer wieder spannende Diskussionen mit dem Fachbereich und anderen entwickelnden Stellen, auch international. Ich schätze den Reichtum an unterschiedlichen Aufgaben und auch, dass wir viel Wert auf Teamwork‘ legen. Außerdem mag ich den internationalen Kontext des Projekts, es macht Spaß, auch mit Kollegen anderer Nationalbanken zusammen zu arbeiten.”

Mitarbeiter Front End Service

Tassilo Kloos (IT-Standort Stuttgart)

“Ich habe direkt nach meinem dualen Studium anspruchsvolle Aufgaben übernehmen können, so zum Beispiel die Leitung eines Projektes, welches automatisiert Updates auf die Arbeitsplätze bringt. Der IT-Arbeitsplatz ist umfangreicher als man denkt. Neben Betriebssystem, Softwarebereitstellung und Adhoc-Updates sind wir aus dem Front End Service unter anderem auch zuständig für den Virenschutz und die Notebookverschlüsselung. Langweilig wird es da nie, auch durch die Mitarbeit in vielen verschiedenen Projekten. Ebenfalls arbeite ich an Konzepten zur Sicherheit der Arbeitsplätze, habe die Produktverantwortlichkeit für die in der Bundesbank eingesetzten Browser und beschäftige mich mit weiteren Themen rund um den IT-Arbeitsplatz. Dabei bin ich auch in permanentem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem ganzen Bundesgebiet.”

Anwendungsdesignerin für den baren Zahlungsverkehr

Anna Michaels (IT-Standort Hamburg)

“Die Bundesbank als IT-Arbeitgeber bildet ein vielseitiges und spannendes Aufgabenspektrum ab. So sind meine Kollegen und ich damit betraut Softwareprodukte u.a. für Bargeld, Falschgeld und Gold technisch zu designen, zu supporten sowie weiterzuentwickeln. Diese Aufgabe bringt immer neue Herausforderungen in Form von interessanten Projekten mit sich. Das ist keinesfalls nur langweilige Schreibtischarbeit, sondern ein sehr kommunikativer Job, indem ich mich mit anderen austausche, neue Informationen erfrage und ständig etwas dazulerne.”

Mitarbeiter im IT-Projektmanagement

Timo Kloos (Standort Zentrale Frankfurt am Main)

“Nach meinem dualen Studium habe ich mich für eine Stelle in der IT der Bundesbank entschieden, da diese aufgabentechnisch sehr breit aufgestellt ist. Von Anwendungen für den Zahlungsverkehr oder die Statistik über IT-Projektarbeit bis hin zur internen Service-Hotline findet hier jeder seinen Platz. Das IT-Projektmanagement bietet mir die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Personen im Team zu arbeiten. Der Wissensaustausch wird so gefördert und die Zusammenarbeit sorgt nebenbei für jede Menge Spaß. In unseren regelmäßigen Austauschformaten profitieren wir von anderen Erfahrungen und bauen uns auch ein internationales Netzwerk auf. Neben der Projektarbeit kümmern wir uns außerdem um eine Professionalisierung des Projektmanagements. Gerade agile Methoden und innovative Ideen werden so in unserer Einheit ausprobiert, um auch weiterhin optimale Services bieten zu können.”

1 IT-Job bei der Deutsche Bundesbank