Bildverarbeitung zur Neudetektion von orbitalen Objekten

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Stuttgart

Top
Programminfos

Schwerpunkte

  • Forschung & Entwicklung

Gewünschte Studienfächer

  • Informatik
  • Physik

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Stuttgart

Gut zu wissen

  • Ausgeschrieben vom Institut für Technische Physik
Stellenbeschreibung

Ihre Mission:

Im Institut für Technische Physik werden Lasersysteme für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung entwickelt. An den Institutsstandorten Stuttgart und Lampoldshausen bearbeiten Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker interdisziplinär Fragstellungen zu den Schwerpunkten Detektion und Beseitigung von Weltraumschrott, Laser-Ferndetektion von Schadstoffen, Laserantriebe und Lasereffektoren. Die wachsende Population von Weltraumschrott-Objekten wird immer mehr zu einer Bedrohung für die bemannte und unbemannte Raumfahrt. Dabei sind insbesondere niedrige Satellitenorbits in einer Höhe von etwa 850 km betroffen. Das Institut für Technische Physik betreibt ein Forschungsobservatorium zur laser-optischen Vermessung der Bahn von Weltraumschrottobjekten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Entfernungsmessungen mit Hilfe eines gepulsten Lasers. Für die Detektion von unbekannten Objekten im erdnahen Orbit soll ein autonomes System in Betrieb genommen werden.

In der Organisationseinheit „Aktive Optische Systeme“ soll im Rahmen einer Masterarbeit eine passiv-optische Beobachtungssensorik aufgebaut werden, die autonom unbekannte Objekte im nahen Erdorbit entdeckt. Dabei soll das System nachts bei klarem Wetter automatisch Bilder aufnehmen und mit Hilfe von Bildverarbeitung neue Objekte detektieren und vermessen. Neben der Ansteuerung notwendiger Sensorik, gehört vor allem die Entwicklung der Bildauswertung in Python und C++ zur Aufgabenstellung.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Grundstudium der Ingenieurwissenschaften, der Physik, der Astronomie oder verbleichbar (z. B. Vordiplom oder Bachelor)
  • Programmierkenntnisse und Erfahrungen mit Datenauswertung und Bildverarbeitung
  • Grundkenntnisse der Astronomie (insbesondere bei Satellitenbahnen) und optischer Systeme sind wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Jetzt bewerben

27 weitere Einstiegsprogramme von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)