job I/O – Virtual Job Event: Triff IT-Arbeitgeber live am 20.06.2024 14:00 – 18:00.
job I/O – Virtual Job Event am 20.06.
Jetzt kostenlos anmelden!
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Informatiker/in, Mathematiker/in, Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d)

Dresden

C
C++
Dokumentation
Python
Virtualisierung (allgemein)
company visual

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!

Für unser Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung in Dresden suchen wir eine/n Informatiker/in, Mathematiker/in, Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d), Konzeption, Entwicklung und Optimierung der FlowSimulator Simulationsumgebung für skalierbare multidisziplinäre Simulationen auf Hochleistungsrechnern

Das erwartet Sie:

Das Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung befasst sich mit der Entwicklung von Programmier- und Datenmodellen zur Nutzung aktueller und zukünftiger paralleler Rechnerarchitekturen, stellt Plattformen für multidisziplinäre Produktanalyse und Optimierung bereit und entwickelt dedizierte Softwaremethoden und Technologien zur Realisierung des virtuellen Produkts.

Die Abteilung für Hochleistungsrechnen entwickelt hochskalierbare Simulationssoftware zur effizienten Nutzung aktueller und zukünftiger Hochleistungsrechner-Architekturen. Als Kompetenzzentrum bringt die Abteilung die HPC Expertise (High Performance Computing, Hochleistungsrechnen) bei der Zusammenarbeit mit anderen DLR-Instituten ein, um spezifische Fragestellungen im Bereich des Hochleistungsrechnens zu lösen. Überwiegend geht es um die Weiterentwicklung von Software für CFD Anwendungen und deren Kopplung mit anderen Disziplinen.

Die Aufgabe Ihrer Stelle ist moderne Softwaremethoden für multidisziplinär gekoppelte Simulationen zu konzipieren, entwickeln und evaluieren. Mittels der Methoden muss der Löser CODA über das Kopplungs-Framework Daten mit Komponenten anderer Projektpartner im Speicher auszutauschen. Dazu müssen geeignete Programmier- und Speichermodelle untersucht und ausgewählt werden, um möglichst hohe parallele Effizienz und Skalierbarkeit auf aktuellen und zukünftigen HPC-Architekturen zu erreichen. Die Optimierung von Effizienz und Skalierbarkeit ist ein iterativer wissenschaftlicher Prozess, um sich einem Optimum zu nähern.

Wesentliche konkrete Arbeitspunkte werden sein:

  • Konzeption, Implementierung und Evaluierung von Softwaremethoden und Modulen für multidisziplinär gekoppelte Simulationen im HPC Kontext
  • HPC Optimierung von Effizienz und Skalierbarkeit: In einem iterativen Prozess wird mit Performance-Analyse-Softwarewerkzeugen eine Bestandsaufnahme durchgeführt, um Schwachstellen der Implementierung zu ermitteln und verbesserte oder neue Konzepte zu erarbeiten
  • Verifikation der entwickelten Software anhand der im Projekt ausgewählten Testfälle durch Prüfung der Plausibilität der Simulationsergebnisse oder Vergleich mit Referenz- oder Messdaten
  • Dokumentation der entwickelten Software und der erreichten Verbesserungen anhand von Vergleichen der parallelen Effizienz bzw. Skalierbarkeit für industrierelevante komplexe Testfälle
  • Veröffentlichung der neuen Erkenntnisse und Ergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und in renommierten Zeitschriften

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, wenn Sie sich für diese informatische Aufgabenstellungen im ingenieurswissenschaftlichen Kontext begeistern und Kenntnisse in den genannten Bereichen mitbringen.

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/univ. Diplom) der Informatik, Mathematik oder der Ingenieurwissenschaften (z. B. aus der Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik) oder andere für die Tätigkeit relevanten Studiengänge
  • Gute Fachkenntnisse und praktische Erfahrung in paralleler Programmierung
  • Erfahrung mit der Programmierung für Hochleistungsrechner (HPC)
  • Erfahrung in der Entwicklung von CFD-Verfahren oder alternativ tiefgreifende Kenntnisse in angewandter Informatik
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Analysewerkzeugen zur Softwareoptimierung
  • Gute Programmierkenntnisse in C/C++ und Python
  • Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sie arbeiten gerne im Team und können Aufgaben eigenständig, -verantwortlich und termingebunden erledigen
  • siehe Mindestqualifikation

Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Weitere Angaben:

  • Eintrittsdatum: sofort
  • Dauer: 3 Jahre
  • Vergütung: Entgeltgruppe 13 TVöD
  • Kennziffer: 93330
Job-Infos
Berufsfelder
Forschung
Studienfächer
Informatik
Informationstechnik
Ingenieurwissenschaften
Mathematik
Wirtschaftsinformatik
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil100 IT-Jobs
Auszeichnungen