Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Wie funktioniert Scrum?

Wir erklären das agile Framework und warum es so erfolgreich ist

Von Deborah Liebig

 

 

Agile Softwareentwicklung macht IT-Projekte transparenter, flexibler und effizienter. Seit dem "Manifesto for Agile Software Development" im Jahr 2001 sind agile Methoden mittlerweile im Arbeitsalltag angekommen. Scrum ist das erfolgreichste Framework für diese Vorgehensweise. Es wird von immer mehr Unternehmen eingesetzt und hat die Praxis der Softwareentwicklung nachhaltig verändert.

    Projektmanagement triff auf Rugby

    Scrum bedeutet übersetzt Gedränge. Es ist ein Fachbegriff aus dem Rugby, funktioniert aber in der Regel mit deutlich weniger intensivem Körperkontakt. Gemeint ist die Rugby-typische Bewegung des gesamten Teams als Einheit. Beim agilen Framework stehen deshalb keine technischen Methoden im Mittelpunkt, sondern Teamwork. Die Zusammenarbeit ist in kleinen, selbstorganisierten Teams geregelt. Alle treffen sich täglich im 15-Minütigen "Daily Scrum Meeting", um sich gegenseitig mit Statusberichten upzudaten.

    Kein Spiel ohne Regeln

    Beim agilen Projektmanagement nach Scrum gibt es drei klar definierte Rollen mit unterschiedlichen Aufgaben und Verantwortungsbereichen:

    • Der Product Owner kümmert sich um das Geschäftliche. Er ist für den finanziellen Erfolg des Produkts oder Projekts verantwortlich und gibt die fachlichen Anforderungen vor.
    • Das Team kümmert sich um die technische Umsetzung. Es setzt sich aus einer heterogene Gruppe agiler Entwickler ohne feste hierarchische Strukturen zusammen.
    • Der Scrum Master ist der Teamcoach. Er sorgt dafür, dass das Team möglichst effektiv arbeiten kann und hat das Prozessmanagement im Blick. So kann er mögliche Hindernisse für das Entwicklungsvorhaben rechtzeitig aus dem Weg räumen.

    Gute Karten

    Bevor ein IT-Projekt starten kann, müssen die Anforderungen definiert sein. Diese Requirements werden auf Kärtchen im Product-Backlog prioisiert. Im zweiten Schritt wird ein definiertes Arbeitspaket aus dem Backlog ausgewählt, in weitere einzelne Tasks unterteilt (noch mehr Kärtchen) und im sogenannten Sprint in ein fertiges und auslieferbares Teilprodukt umgesetzt Dokumentation und Tests inklusive. Während der Sprint-Phase dürfen die Anforderungen nicht mehr geändert oder ergänzt werden. Die auf den Kärtchen festgehaltenen Arbeitsschritte werden auf einem physischen oder virtuellen Board visualisiert. So ist für alle transparent, wer zu welchem Zeitpunkt an welcher Task arbeitet.

    Passende IT-Jobs

     
    Kostenlos registrieren
    Unternehmen suchen nach Dir!
    Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
    Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.