job I/O – Virtual Job-Event: Triff 20+ Consulting-Arbeitgeber live am 2.12.2021 13:30 – 18:00. Jetzt kostenlos anmelden!
Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
job I/O – Virtual Job-Event am 2.12.: Jetzt kostenlos anmelden!
 

Studium finanzieren: So kommst Du an Dein IT-Stipendium

Finde heraus, wie Du Dich für ein Förderprogramm qualifizierst

Von Bylle Bauer

 

 

Ein Stipendium ist nicht nur was für Overperformer – gerade die IT-Branche hat ein paar interessante Förderangebote für motivierte Studierende mit Durchschnittsnoten vorzuweisen. Bei einem IT-Stipendium kannst Du mit finanzieller Unterstützung, die Du nicht zurückzahlen musst, ebenso rechnen wie mit ideeller Förderung. Das entlastet einerseits Deinen studentischen Geldbeutel und verschafft Dir andererseits Kontakte zu Unternehmen, Fachleuten und persönlichem Mentoring. Wie genau das aussieht, welche Arten von Stipendien es für Informatiker:innen gibt und was Du tun musst, um Dich für eine solche Zuwendung zu bewerben, das liest Du hier!

Was ist überhaupt ein Stipendium?

Der aus dem Lateinischen stammende Begriff "Stipendium" bedeutet "Lohn" und beschreibt jegliche Art von Ausbildungsförderung. Bachelor, Master, Staatsexamen oder Promotion: Du kannst in allen Phasen Deines IT-Studiums ein Stipendium erhalten. Dabei handelt es sich je nach dem, wer das Stipendium vergibt um unterschiedliche Formen der Förderung, von der (teilweisen) Übernahme der Lebenshaltungskosten und/oder der Studiengebühren über Unterstützung bei Praktika und Forschungsprojekten bis hin zu ideeller Förderung. Diese ist besonders im Hinblick auf Deine spätere Berufslaufbahn wertvoll, denn Du lernst große Unternehmen von innen kennen, kannst in verschiedene Bereiche reinschnuppern und natürlich auch neue Kontakte zu Personen aus der IT-Branche knüpfen. Viele Förderorganisationen übernehmen die Sachkosten für Dein Studienmaterial und bezahlen die Reisen, die Du im Rahmen des Stipendiums antrittst.

Wer vergibt Stipendien für Informatiker:innen – und wer bekommt sie?

Stipendien werden einerseits von Hochschulen vergeben, andererseits von Stiftungen, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Klar gibt es IT-Stipendien auch für Leute mit herausragend guten Noten – aber nicht nur! Auf ein IT-Stipendium können sich im Grunde alle bewerben. Es setzt natürlich voraus, dass Du Lust darauf hast, Dich insbesondere während dieser Zeit besonders reinzuhängen. Wenn Dir von einem Förderorganisation der Rücken fürs Studium freigehalten wird, solltest Du durch alle Türen gehen, die sich Dir nun öffnen. Um ein IT-Stipendium musst Du Dich bewerben, meist mit Lebenslauf, Zeugnissen und anderen Leistungsnachweisen und oft auch einem Motivationsschreiben.

Es gibt spezielle Stipendien, die bestimmte Personengruppen fördern, zum Beispiel Frauen in IT-Berufen, Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund, Kinder von Eltern aus bestimmten Berufsgruppen (z.B. Mitarbeitende der Bahn oder Menschen mit Beamtenstatus) und natürlich Studierende aus dem Ausland. Außerdem werden Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigungen gefördert. Auch wenn Du in Deinem Leben problematische Umstände wie Flucht, Gewalt oder den Verlust Deiner Eltern bewältigt hast, gibt es Stipendien, die Deine Alltagshürden etwas senken.

Wo finde ich das passende Informatik-Stipendium für mich?

Wenn Du Dich für ein IT-Stipendium interessierst, schau am besten erstmal beim "Stipendienlotsen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) rein. Die Plattform ist eine zentrale Anlaufstelle sowohl für Stipendien in Deutschland als auch auf internationaler Ebene und listet einen Großteil aller öffentlichen und privaten Angebote.

Hier werden keine Stipendien vergeben und auch keine Beratung erteilt, aber Du hast den Gesamtüberblick über die laufenden Vergaben – im Bereich Informatik sind das knapp 100! Du bekommst Infos zur Art der Förderung, den Voraussetzungen, den Bewerbungsformalitäten und mehr. Vor allem erfährst Du, wo Du Dich gezielt weiter informieren kannst.

Aber der Stipendienlotse ist nicht vollständig und der Markt ist ständig in Bewegung. Viele, insbesondere kleinere Unternehmen rufen z.B. eigenständig Stipendien ins Leben. Unter Begriffen wie Scholarships oder Begabtenförderung findest Du sie häufig im Karrierebereich der Unternehmenswebsites.

Welche Stipendien eignen sich für Informatikstudenten?

Welches Stipendium für Dich geeignet ist, hängt von Deinen individuellen Interessen und Deiner persönlichen Ausgangssituation ab. Wie gesagt, es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Förderangebote – und besonders in technischen Berufen zählen vor allem Faktoren wie Leidenschaft und Motivation. Diese drückst Du mit Deiner Bewerbung ja schon mal grundsätzlich aus. Wenn Du dann noch ein spannendes Forschungsprojekt, einen Auslandsaufenthalt oder besonderes soziales Engagement vorweisen kannst, stehen Deine Karten gut, ein Stipendium er ergattern.

Zum Schluss stellen wir Dir aus dem breiten Angebot ein paar Beispiele vor, um die Vielfalt der IT-Stipendien zu verdeutlichen:

Fleiß wird belohnt: Begabtenstipendien

Das Deutschlandstipendium, eine Förderung des Bundes für Studierende aus allen Semestern und Fachrichtungen, beinhaltet eine monatliche Zuwendung von 300 € für den Zeitraum von einem Jahr. Um es zu bekommen, musst Du an einer inländischen Hochschule immatrikuliert sein und Dich auch dort dafür bewerben. Informiere Dich, ob Deine Uni eine der 263 in Deutschland ist, die so ein Stipendium vergibt. Mit herausragenden akademischen Leistungen hast Du gute Chancen. Aber auch mit besonderem gesellschaftlichen Engagement oder dem Überwinden von biographischen Hindernissen kannst Du Dich für ein Deutschlandstipendium qualifizieren.

Eine richtig satte Förderung bekommst Du von der Studienstiftung des deutschen Volkes. Sie unterstützt Studierende mit bis zu 1.035 €, Promovierende sogar mit bis zu 1.450 € pro Monat und macht damit Deinen Studentenjob obsolet. Was Du dafür brauchst, ist vor allem "Persönlichkeit". Diese kann sich durch intellektuelle Leistungen, Leidenschaft, Kommunikationsfähigkeiten, soziale Kompetenz und gesellschaftliches Engagement ausdrücken. Denn die Studienstiftung setzt sich aktiv für Diversität und Chancengleichheit ein und möchte gezielt "unterschiedliche und beeindruckende" Menschen unterstützen.

Stipendien für (angehende) Informatikerinnen: Komm, mach MINT!

Auch wenn das Geschlecht in der IT genau wie in allen anderen Berufen eigentlich gar keine Rolle spielen sollte: Aufgrund der Feststellung, dass Frauen seltener ein Informatikstudium abschließen und teilweise höhere Einstiegshürden meistern müssen, hast Du gute Chancen auf ein IT-Stipendium, wenn Du weiblich bist. Und zwar dank des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen, der die Stipendieninitiative "Komm, mach MINT" ins Leben gerufen hat. Das große und stetig wachsende Netzwerk von mehr als 300 Partnern richtet sich gezielt an junge Mädchen und Frauen, die in der IT-Branche in Deutschland – etwa im Vergleich zu den osteuropäischen Nachbarländern – immer noch stark unterrepräsentiert sind. "Komm, mach MINT" will Hürden für Studienanfängerinnen abbauen und dazu beitragen, Frauen in der Informatik zu normalisieren. Zu den 600 € pro Monat für die Dauer von 6 Monaten kommen massenhaft ideelle Unterstützung in Form von Workshops und Kontakte zu wichtigen Vorbildern sowie die Chance, sich berufliche Netzwerke aufzubauen.

Mit paar Klicks zum Stipendium: Digitale Stipendien-Plattformen

Entgegen der landläufigen Meinung, es wäre ein größerer Act, sich auf ein IT-Stipendium zu bewerben, geht das heutzutage mit wenigen Klicks. Oft reicht das Hochladen Deines Lebenslaufs in eine Bewerbungsmaske, um den Prozess anzustoßen. Mittlerweile haben sich verschiedene Plattformen etabliert, die alle verfügbaren Stipendienangebote in einer Datenbank zur Verfügung stellen.

Bei mystipendium.de hast Du beispielsweise Zugang zu einer umfangreichen Stipendien-Datenbank, die Du nach Spezialisierungen wie Geo-, Medien-, Wirtschaftsinformatik, Angewandter IT usw. filtern kannst.

tl;dr:
  • Ein Stipendium bedeutet die Ausbildungsförderung während Deines Studiums und beinhaltet neben einer finanziellen Unterstützung auch ideelle Förderung.
  • Neben der bekannten Begabtenförderung gibt es eine Vielzahl anderer Stipendien im IT-Bereich, die für motivierte Studierende mit ganz unterschiedlichen Backgrounds erreichbar sind.
  • Eine erste praktische Anlaufstelle für IT-Stipendien ist der Studienlotse: Eine Datenbank, die Dir einen Überblick über offene Förderangebote gibt.
  • Über spezialisierte Plattformen kannst Du Dich unkompliziert für ein IT-Studium, das Deinen Interessen und Voraussetzungen entspricht, bewerben – viel Erfolg!

 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
Ganz einfach:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
So funktioniert's:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Es ist kostenlos
Kostenlos registrieren