job I/O – Virtual Job Event: Triff 35+ Tech-Arbeitgeber live am 08.12.2022 13:00 - 18:00. Jetzt kostenlos anmelden!
Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
job I/O – Virtual Job Event am 08.12. Jetzt kostenlos anmelden!
 

Nicki, Consultant

Nicki

"Immer wieder Neues entdecken"

Von Nicki

 

 

Immer wieder Neues entdecken – für Nicki ein Motto, das sie sowohl im Privaten als auch im Beruflichen lebt.

Hi Nicki, schön Dich heute zu treffen. Stell Dich bitte kurz vor.

Hi, ich bin Nicki Razon aus Berlin und arbeite bei CS in der Unit Social Collaboration (SCO). Mein Themenfokus liegt im Bereich Digital Workplace und ich begleite hier die Einführung von technologischen Lösungen bei unseren Kunden. Damit die Einführungen erfolgreich sind und die Kunden die neuen Tools im Alltag nutzen können, gestalte ich außerdem noch unterschiedliche Trainings für die Mitarbeitenden.

Wenn ich richtig informiert bin, bist Du damals als Werkstudentin während Deines Master-Studiums bei uns eingestiegen. Wie kam es dazu?

Ja, genau. Anfang 2020 wurde ich von einer Bekannten, die für CS arbeitet, angesprochen, ob ich mir eine Stelle im Projektmanagement vorstellen könnte. Da ich Wirtschaftsinformatik im Master studiert habe, wollte ich aber eine etwas technischere Ausrichtung. Wie sich dann im Vorstellungsgespräch herausgestellt hat, bietet CS eine sehr gute Kombination sowohl aus technischen Themen und Projektmanagement.

Für Dich standen damals sicherlich viele Türen offen. Hast Du Dich damals bewusst für den Weg in eine Beratung entschieden oder war es tatsächlich der oben beschriebene Zufall?

Ich fand das Prinzip einer Beratung, nämlich in verschiedene Unternehmen reinzugehen und die Kunden in unterschiedlichen Themen zu beraten, schon im Studium sehr ansprechend. Aber ich wusste gleichzeitig, dass mich die großen Beratungshäuser nicht unbedingt angesprochen haben.

CS, als inhabergeführte und mittelständische Beratung, schien mir da ein guter Einstieg um herauszufinden, ob Beratung etwas für mich ist.

Und wie war die CS-Kultur für Dich?

Auf jeden Fall sehr offen und einladend.

Ich konnte auch als Studentin damals wirklich auf Jede:n, egal auf welchem Job Level oder mit welchem Jobtitel, zugehen und ihn bzw. sie bei MS Teams kurz anpingen, wenn ich eine Frage hatte. Das war, gerade auch am Anfang und während der Pandemie, unheimlich hilfreich.

Nun bist Du seit knapp 2 ½ Jahren als Consultant bei CS. Haben sich auch Deine beruflichen Erwartungen erfüllt?

Definitiv. Ich war inzwischen nicht nur in den unterschiedlichsten Projekten, sondern konnte auch mit unterschiedlichen Herangehensweisen und Technologien arbeiten. Also sehr abwechslungsreich und genau das, was ich mir erhofft hatte. Zudem war ich bereits zu Beginn sehr selbstständig auf Projekten unterwegs, hatte aber immer jemanden, der/die einem den Rücken stärkt.

Aktuell arbeite ich in zwei unterschiedlichen Projekten mit. Im ersten Projekt begleite ich den Rollout von mehreren kleineren Intranetauftritten in der Fachberatung und im Projektmanagement. Hierbei berate ich die Kunden beispielsweise in der Findung der passenden Informationsarchitektur, begleite sie aber auch mit verschiedenen Adoption- und Change Maßnahmen. Im zweiten Projekt bin ich stärker in der Projektleitung eingebunden. Dort begleiten wir den Kunden bei der Einführung von verschiedenen Anwendungen des O365-Werkzeugkastens wie beispielweise SharePoint Online für Intranetauftritte oder PowerBI für Dashboards.

Angenommen jemand steht gerade vor dem Abschluss des Studiums und überlegt, ob Beratung etwas für ihn/sie wäre. Dein Ratschlag?

Wer, so wie ich, einen abwechslungsreichen Job und eine steile Lernkurve sucht, ist bei einer Beratung goldrichtig. Ich kann nur aus meiner CS-Erfahrung berichten, aber ich hatte hier auch die Chance, mich in vielen Themen auszuprobieren und mich weiterzuentwickeln, meine Stärken und Interessen herauszufinden und mich gegebenenfalls innerhalb der Unit auch umzuorientieren. Gerade am Anfang weiß man noch nicht, ob einem eher Projektmanagement, Changemanagement oder vielleicht doch etwas Technischeres liegt.

In einem klassischen Produkthaus oder in der Industrie stelle ich mir das eher schwierig vor.

Und zum Abschluss noch eine kleine Challenge: Beschreibe CS in einem kurzen Satz.

Inspirierende Menschen, mit den unterschiedlichsten Geschichten.