job I/O – Virtual Job Event: Triff IT-Arbeitgeber live am 20.06.2024 14:00 – 18:00.
job I/O – Virtual Job Event am 20.06.
Jetzt kostenlos anmelden!

MARKUS HOLZBEGER, Leiter Kundenbereich Antriebe Brose Würzburg & NICO ASCHOFF, Kaufmännischer Leiter Brose New Bosten/USA

MARKUS HOLZBEGER & NICO ASCHOFF

Brose Traineeprogramm: vielfältig – international – vernetzt


Von MARKUS HOLZBEGER & NICO ASCHOFF

Markus Holzberger, Leiter Kundenbereich Antriebe Brose Würzburg, und Nico Aschoff, Kaufmännischer Leiter Brose New Boston/USA, verbindet eine Gemeinsamkeit: Beide starteten ihre Karriere bei Brose mit dem internationalen Traineeprogramm. Welche Vorteile dieser Weg für die berufliche Entwicklung bietet und wovon Markus Holzberger und Nico Aschoff heute noch profitieren, erzählen sie uns im Interview.

Herr Holzberger, Herr Aschoff, Sie sind 2011 beziehungsweise 2012 als Trainee bei Brose eingestiegen. Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile des Programms?

Nico Aschoff: Insgesamt ist das Traineeprogramm für Absolventen eine hervorragende Möglichkeit, ihre Karriere zu starten und praktische Erfahrungen zu sammeln. Die Rotation innerhalb des Unternehmens schafft eine einzigartige Gelegenheit, vielfältige Einblicke zu erhalten.

Markus Holzberger: Das strukturierte Einstiegsprogramm bietet ideale Voraussetzungen: einen Mentor aus dem Management, Stationen in verschiedenen Abteilungen an unterschiedlichen Standorten, ein Auslandsaufenthalt, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Lernen am Arbeitsplatz zum Ausbau der eigenen fachlichen und persönlichen Fähigkeiten.

Was haben Sie während des Traineeprogramms mitgenommen, das Ihnen noch heute im Arbeitsalltag hilft?

Markus Holzberger: Allen voran das globale Netzwerk in der Brose Gruppe. Im Durchlauf der verschiedenen Stationen lernten wir immer wieder neue Menschen kennen und bildeten eine Gemeinschaft mit den anderen Trainees. Ein großer Vorteil – auch nach Abschluss des Programms.

Nico Aschoff: Zusätzlich lernt man durch die Mitwirkung an Projekten, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten und dabei stark zu priorisieren. Diese Erfahrungen haben mir nachträglich sehr geholfen.

Was möchten Sie allen zukünftigen Trainees bei Brose gerne mitgeben?

Markus Holzberger: Das Programm ist für ambitionierte Berufseinsteiger geeignet, die schnell Verantwortung übernehmen und etwas bewegen wollen.

Nico Aschoff: Es ist außerdem eine großartige Möglichkeit herauszufinden, welche Aufgaben, Projekte oder Rollen zu den eigenen Fähigkeiten passen. Mein Rat an zukünftige Trainees: Fragt und lernt so viel wie möglich und nutzt die Zeit, um Euer Netzwerk und Euer Wissen aufzubauen.

Was schätzen Sie an Brose als Arbeitgeber? Auf was kann man sich als Brose Trainee besonders freuen?

Nico Aschoff: Brose bietet zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Wer gute Leistungen bringt, motiviert und flexibel ist, kann bei Brose viel erreichen.

Markus Holzberger: Man erhält auch schon in jungen Jahren Verantwortung und arbeitet an anspruchsvollen Projekten. Das strukturierte Traineeprogramm war für uns ein super Berufsstart, der uns viele Türen im Unternehmen geöffnet hat.

Vielen Dank für das Gespräch.

Internationales Traineeprogramm bei Brose

Das internationale Traineeprogramm bereitet Absolventen mit Hochschul- oder Universitätsabschluss sowie ersten praktischen Erfahrungen innerhalb von 15 Monaten auf künftige Aufgaben in unserem Familienunternehmen vor. Bestandteile des Programms sind das Durchlaufen verschiedener Bereiche innerhalb einer Funktion, die eigenständige Arbeit in Projekten sowie ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt. Mehr Informationen sowie alle offenen Stellen finden Sie hier: Internationales Traineeprogramm

Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft logo
Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft
Kommanditgesellschaft, Coburg
Max-Brose-Straße 1
96450 Coburg

Mitarbeiter
31.000

Standorte
69 in 25 Ländern Coburg, Bamberg, Würzburg, Berlin, Shanghai, Detroit u.v.m.

Umsatz
7,5 Mrd. Euro (in 2022)

Gegründet
1908
Zum Unternehmen