IoT@VEGA

Deep Dive mit den Software Engineers Dr. Christoph Engelhardt und Artur Uhl vom 1. Februar 2024

Jenny Tiesler
Inside story
Level Up
Deep dive

Speaker

Christoph Engelhardt hat Maschinenbau am KIT in Karlsruhe studiert und anschließend an der École Polytechnique Fédérale (EPFL) in Lausanne promoviert. Die Entwicklung von Algorithmen für Festigkeits- und Verformungssimulationen von mechanischen Bauteilen brachte ihn zur Softwareentwicklung. Inzwischen hat er über 10 Jahre Erfahrung in Digitalisierungsprojekten in verschiedenen Branchen gesammelt. Seit Januar 2023 arbeitet Christoph im IoT-Team der Firma VEGA und treibt dort die Entwicklung einer neuen IoT-Plattform für Sensoren und Projekte im KI-Bereich voran.

Artur Uhl absolvierte ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei der VEGA Grieshaber KG und an der Hochschule in Villingen-Schwenningen. Von Beginn an arbeitete er als Softwareentwickler im Bereich CRM/ERP. In den Jahren 2013–2019 lag sein Fokus auf der Entwicklung von Lösungen für das unternehmensinterne Online-Portal auf Basis von Microsoft SharePoint. Seit Ende 2014 ist er Teil des Software-Architekturteams innerhalb der IT-Abteilung und damit stark beteiligt am Wandel der unternehmenseignen CRM/ERP-Software vom Monolithen hin zu einem verteilten Microservice-System. Aktuell arbeitet er zusammen mit seinem Teamkollegen Christoph an der Entwicklung neuer Komponenten für den Fachbereich der Fertigung.

 

Unternehmen

Die VEGA Grieshaber KG mit ihrem Hauptsitz in Schiltach entwickelt und produziert Füllstand- und Druckmessgeräte für die Prozessindustrie. Alle 80 Sekunden geht irgendwo in der Welt ein neues VEGA-Gerät in Betrieb, jährlich insgesamt 418.000 Stück. Jedes davon ist ein Unikat. An diesem Erfolg arbeiten weltweit rund 2.100 Mitarbeitende.

Über die Session

Öffentliche Mülleimer, die in der Smart City selbst melden, wann sie geleert werden müssen oder Pellet-Silos, die der Landwirt:in den exakten Füllstand anzeigen: Radar-Sensoren sammeln das Gold des digitalen Zeitalters – Daten. In der Session von den IoT-Experten Christoph und Artur, erfährst Du, wie im Vergleich zu den klassischen kabelgebundenen Sensoren, autarke batteriebetriebene Radarsensoren auch in schwer zugänglichen Anwendungen eingesetzt werden können. 

Weitere Videos zum Special Software Development