Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Monika S., IT Projektmanager

Monika  S.

"Die Kernaufgabe eines Projektmanagers ist Stakeholder-Management."

Von Monika S.

 

 

Warum hast du dich für einen Job im IT Bereich entschieden?

Die Entscheidung fiel bei mir schon sehr früh - ich bin ein klassischer Digital Native, IT und Technik haben mich schon immer fasziniert. Mein Vater ist selbst IT-begeistert und hat mich schon in jungen Jahren an das Thema herangeführt. So habe ich zunächst angefangen einfache Websites für kleines Taschengeld zu programmieren und bereits im Teenager-Alter gewusst: in Zukunft möchte ich etwas mit Technik in Verbindung mit menschlichem Verhalten und Erleben machen.

Wie ist dein Werdegang bis zum jetzigen Zeitpunkt?

Meinen ersten Master habe ich mit Human Factors-Schwerpunkt absolviert und nebenbei als Werkstudent im Projektmanagement eines großen SMT Herstellers (Halbleiterverchippung) gearbeitet. Dieser wurde gerade von einem chinesischen Unternehmen aufgekauft, so wuchs mein Interesse für China. Ich zog für ein Auslandssemester nach Peking, und entschied mich auch für meine Masterarbeit in China zu bleiben – diesmal in Shang Hai. Danach zog ich zurück nach München und nach einem Jahr bei einer Softwareberatungsfirma lag mir ein Angebot von Wirecard vor. Das angenehme Vorstellungsgespräch, sowie die besprochenen Tätigkeiten entsprachen genau meinen Vorstellungen. Circa 1,5 Jahren später habe ich in meine jetzige Position als Projektmanager zu „Shared Services“ gewechselt, dem technischen Rückgrat der Wirecard. Neben der Arbeit habe ich zudem einen zweiten, berufsbegleitenden Master in „Computer Science“ absolviert, um noch tiefer in die Materie einzutauchen.

Was sind deine wichtigsten Aufgaben als IT Projekt Manager?

Ich denke, die Kernaufgabe eines Projektmanagers ist Stakeholder-Management. Voraussetzung dafür sind ein fundiertes Verständnis von Systemzusammenhängen und dem jeweiligen Fachbereich, sowie ein großes Interesse daran die unterschiedlichen Anforderungen zu verstehen. Weiterhin sollte man in der Lage sein unterschiedliche Perspektiven zusammen zu bringen, klar zu kommunizieren und Risiken einschätzen zu können.

Was gefällt dir am besten an Wirecard als Arbeitgeber?

Die Internationalität! Am Standort München sind mehr als 50 Nationen vertreten und ich empfinde es jeden Tag als Bereicherung mit so vielen unterschiedlichen und interessanten Kollegen im Austausch zu sein. Zudem gefällt es mir, dass man sehr früh Verantwortung übernehmen darf. Bei Wirecard haben wir keine starren Hierarchien und in unserem Team wird die „Open-Door-Policy“ gelebt. Wirecard bietet somit ein sehr gutes Umfeld zum Lernen und Wachsen. Das Unternehmen ist jung und am Puls der Zeit. Man ist stolz darauf, was man gemeinsam als Team erreicht!

Was macht den Bereich Projektmanagement bei Wirecard besonders spannend für dich?

Wir genießen volles Vertrauen von unserem Management. So habe ich die Freiheit, interessante Tools einzuführen und maßgeblich unsere Infrastruktur mitzugestalten. Wir evaluieren regelmäßig neuste Produkte und technische Innovationen. Damit wollen wir zum einen eine nahtlos und benutzerfreundliche Grundlage für die Arbeit unserer Kollegen schaffen. Zum anderen unterstützen wir damit unser Business-Modell mit neusten Sicherheitsprodukten und den besten Tools.

Wie gestalten sich die Entwicklungsmöglichkeiten als Projektmanager bei Wirecard?

Mein Ziel ist es, einen Seniortitel zu bekommen, um noch größere, sowie internationale Programme
managen zu können. Zuletzt habe ich ein Training im „Prince2 Agile Project Management“ absolviert, da wir auch unseren Infrastrukturbereich agiler gestalten wollen. Da es innerhalb der Wirecard immer die  Möglichkeit gibt, in einen anderen Fachbereich zu wechseln, könnte ich mir vorstellen, mich in diesem Bereich weiterzubilden und zukünftig als System-Architektin zu arbeiten.

Welche Qualifikationen sind für Einsteiger in diesem Bereich besonders wichtig?

Grundlagen im technischen Bereich, aber auch interkulturelle Kompetenz und Kommunikations-Skills sind sehr wichtig. Da man als Projektmanager auch Budgetverantwortung hat und Risiken managen muss, sind wirtschaftliche Grundlagen und ausgeprägte soziale Kompetenzen sinnvoll. Gerade hierfür empfehle ich Einblicke durch Praktika und Werkstudentenjobs, sowie vielseitige Trainings.