Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Kombiniertes Informatik-Studium

Die IT-Welt entwickelt sich ständig weiter – dank interdisziplinärer Spezialisten

Von Deborah Liebig

 

 

    Informatik studieren liegt im Trend. An den Unis steigt jedes Semester die Anzahl der Neueinschreibungen. Und auch das Studienangebot hat sich mit der Zeit vergrößert und ausdifferenziert. Aktueller Stand: Über 1300 Studiengänge im Fachbereich Informatik, die an mehr als 260 Hochschulen in Deutschland angeboten werden. Dazu kommen nocheinmal knapp 700 interdisziplinäre Informatikstudiengänge.

    Bindestrich-Informatik boomt

    Klassische Informatik oder 2 in 1? Mit Bachelor und Master ist beides möglich. In der Regel lernst Du zuerst die Basics. Danach spezialisiert Du Dich auf ein bestimmtes Anwendungsgebiet. Das Angebot an solchen interdisziplinären Studiengängen ist groß – und es werden jedes Jahr mehr. Je weiter sich die IT-Berufe ausdifferenzieren, desto vielfältiger werden Deine möglichen Einsatzbereiche.

    Angehende Studenten haben deshalb die Qual der Wahl. Soll es theoretische, angewandte oder praktische Informatik sein? Viele schwanken außerdem zwischen unterschiedlichen Fächern: Werde ich BWLer oder ITler? Sprach- oder Computerwissenschaftler? Oder lieber beides in Kombination studieren?

    Informatik wird oft als Brückenwissenschaft bezeichnet, da sie in sehr vielen Einsatzbereichen benötigt wird. Neben den verwandten naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen gibt es noch viele weitere Schnittstellen zur IT.

    Welches Studium passt zu mir?

    Wirtschafts- und Medieninformatik sind die Klassiker unter den sogenannten Bindestrichdisziplinen. Es gibt viele Fächer bzw. Disziplinen mit denen die Informatik ergänzt werden kann:

    • Mathematik
    • Statistik
    • Physik 

    Zusammen mit (elektro-)technischen Fächern werden

    • Informationssystemtechnik
    • Softwaretechnik, Informationstechnik
    • Kommunikationstechnik
    • Luft- und Raumfahrtinformatik

    angeboten. Außerdem gibt es Kombinationen mit

    • Maschinenbau (Ingenieurinformatik)
    • Jura (Rechtsinformatik)
    • Politik (E-Government)
    • Gesellschaftswissenschaften (Sozialinformatik).

    Weitere Bindestrich-Studiengänge sind

    Neue Berufsfelder bringen neue Anforderungen mit sich. Wenn Du genau weißt, was Du willst, kannst Du Dich schon im Bachelor spezialisieren. Doch Du kannst Dich auch nach einem allgemeinen Informatikstudium mit dem Master weiterbilden. Zu fast jedem anwendungsorientierten Spezialgebiet wird mittlerweile ein entsprechender Master angeboten.

    tl;dr:
    • In der Regel lernst Du zuerst die Basics. Danach spezialisiert Du Dich auf ein bestimmtes Anwendungsgebiet.
    • Zu fast jedem anwendungsorientierten Spezialgebiet wird mittlerweile ein entsprechender Master angeboten.

    Passende IT-Jobs

     
    Kostenlos registrieren
    Unternehmen suchen nach Dir!
    Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
    Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.