Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was verdient ein Systemadministrator?

Das bringt Dir Dein Admin-Job 2022 ein

Von Bylle Bauer

 

 

Software, Hardware, Rechenzentren, Datenbanken, Netzwerke: Als Administrator:in hältst Du die IT-Infrastruktur Deines Arbeitgebers in Schuss. Dieser absolut unverzichtbare Job, mit dem Du sozusagen freie Unternehmenswahl hast, bringt Dir in Deinem ersten Jahr um die 40.600 € Bruttogehalt ein. Wir verraten Dir, was Du in dem Beruf verdienen kannst, wie sich Dein Gehalt als Systemadministrator:in mit steigender Berufserfahrung entwickelt und welche Branchen die höchsten Gehälter mit sich bringen.

Wichtige Info zu den Gehaltsangaben

Alle hier genannten Gehälter beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf den Direkteinstieg mit einem Master-Abschluss. Es handelt sich um Brutto-Jahresgehälter, also ohne Abzüge wie Steuern oder Sozialabgaben. Um die Durchschnittswerte nicht durch außergewöhnlich hohe oder niedrige Gehälter zu verzerren, haben wir ein 50 %-Intervall angewendet, d.h. die Hälfte aller in Vollzeit berufstätigen Informatiker:innen liegt innerhalb der jeweiligen Gehaltsspanne. Die von uns verwendeten Quellen findest Du am Ende des Artikels.

Das Gehalt sollte fair sein, ist aber immer nur ein Teil des gesamten "Pakets": Aufgaben, Kolleg:innen sowie Entwicklungsperspektiven sind ebenfalls sehr wichtige Kriterien für die Wahl Deines Arbeitgebers.

Um der Lage Herr zu werden, entwickelst Du als IT-Security Consultant eine umfassende Sicherheitsstrategie. Einerseits ist es Deine Aufgabe die IT-Systeme auf technischem Wege vor Angriffen zu schützen, andererseits das Sicherheitsbewusstsein des Unternehmens zu schärfen, indem Du beispielsweise Mitarbeiter in sicherer Kommunikation schulst. Du erstellst in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern eine Bedarfsanalyse, führst Tests zur Überprüfung der Sicherheit durch, implementierst IT-Security-Lösungen und reagierst sofort auf aktuelle Ereignisse, wie Hackerangriffe oder Datenverluste.

Was sind Deine Aufgaben?

Ohne Admins wäre die komplette Online-Welt relativ aufgeschmissen. Unternehmen könnten digital nicht funktionieren, geschweige denn sicher sein, wenn es nicht einen Menschen wie Dich gäbe, der Verantwortung für das System übernehmen würde!

Vom Entwurf der Systemarchitektur über ihre Instandhaltung (Maintenance) und Wartung bis hin zum Incident Management bist Du am Ball. Du installierst Software, verwaltest Berechtigungen, beschaffst die Hardware und lässt beim Auf- und Ausbau der Infrastruktur auch Themen wie Sicherheit und Datenschutz nicht außer Acht. Je nach der tatsächlichen Unternehmenslandschaft, mit der Du es zu tun bekommst, können die Einzelheiten Deiner Tätigkeit stark voneinander abweichen. Aber unterm Strich geht es immer darum, das IT-System sicher und performant am Laufen zu halten und dabei kontinuierlich zu verbessern. Deshalb nimmst Du bei Bedarf auch Anpassungen vor, leitest Changes ein und begleitest Migrationen.

Mit welchem Einstiegsgehalt kannst Du als rechnen? Darauf kommt’s an!

Nach Deiner Ausbildung oder Deinem Studium gibt es viele Faktoren, die Dein Einstiegsgehalt beeinflussen. Dazu gehören etwa:

1. Dein Abschluss,
2. die Wahl Deines IT-Berufs,
3. die Größe des Unternehmens,
4. die Branche, in der Du tätig wirst,
5. das Bundesland, in dem Du arbeitest.

Wir geben Dir einen Überblick, mit welchem Einstiegsgehalt Du mit Deinen Voraussetzungen rechnen kannst – und wie sich Dein Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung entwickeln wird.

1. Die Gehaltsunterschiede zwischen Bachelor und Master

Fresh von der Uni und mit Bachelor-Zeugnis in der Tasche darfst Du als Systemadministrator:in mit einem Jahresgehalt zwischen 34.470 € und 37.400 € rechnen. Für frischgebackene Masters fällt das mit 38.600 € bis 41.560 € noch ein wenig üppiger aus. Das meiste kannst Du mit einer Promotion und entsprechender wissenschaftlicher Erfahrung in der Systemadministration verdienen: Hier sind Summen zwischen 45.190 € und 49.040 € drin. Bewirbst Du Dich erstmal auf eine Trainee-Stelle, kannst Du bei den Abschlüssen jeweils noch ein bisschen was abziehen: Als Trainee mit Doktortitel verdienst Du im Schnitt 43.600 €, mit Master 36.940 € und mit Bachelor 33.250 €.

Das Einstiegsgehalt als Systemadministrator je nach Abschluss.


2. So ändert sich Dein Gehalt je nach Unternehmensgröße

Ob im Konzern oder einem großem mittelständischen Unternehmen: Wo eine ausladende IT-Landschaft vorhanden ist, wird der Job des Admins oft noch weiter aufgefächert in einzelne Felder. Da kannst Du Dich zum Beispiel auf Datenbanken, Server oder Netzwerke spezialisieren. Im Umfeld eines Großunternehmens kannst Du dabei ein durchschnittliches Gehalt von 45.470 € verdienen und im Mittelstand 37.920 € bis 41.140 €. In vielen kleineren Unternehmen hingegen bist Du als Administrator:in für das ganze System zuständig, im Startup übernimmst Du zuweilen auch den direkten Support. Das bringt Dir ein Gehalt von 37.760 € ein. Dafür hast Du dort oftmals den größten Impact auf die Systemarchitektur und kannst eine Infrastruktur nach Deinem Geschmack hochziehen.

Mit einem Bachelor-Abschluss liegt Dein Einstiegsgehalt bei 36.540 €.

3. In diesen Branchen ist Dein Einstiegsgehalt als Systemadministrator:in am höchsten

Der Automobilbranche geht es ziemlich gut, was sich auch auf Dein Einstiegsgehalt auswirkt. Du fährst hier als Sysadmin um die 45.070 € ein. Die vergleichsweise geringsten Gehälter gibt es im Handel mit 38.160 € und im Bereich Transport und Logistik mit 38.570 €. In der IT-Branche, dem Consulting oder bei Banken und Versicherungen liegst Du ebenso wie in der Industrie oder der Energiewirtschaft bei über 42 k pro Jahr. Das sind jedoch alles Durchschnittsgehälter, in jeder Branche gibt es Arbeitgeber, die weit mehr zahlen – und weit weniger natürlich auch. Am Ende musst Du Dich mit dem Gehalt wohlfühlen, nachdem Du alle Faktoren gegeneinander abgewogen hast.

Das IT-Gehalt als Systemadministratorin je nach Branche.


4. In diesen Bundesländern verdienen Systemadministrator:innen am meisten

Die Hauptstadt Berlin übt einen großen Reiz auf junge Leute aus. In den hippen Bezirken wie Mitte, Kreuzberg oder Neukölln brodelt eine blühende Startup-Kultur, was sich natürlich auch auf Dein Gehalt als Systemadministrator:in niederschlägt: Zwischen 36.250 € und 39.330 € kannst Du hier im ersten Jahr verdienen. Bei dem breitgefächerten Angebot, das Dir die Stadt abseits Deines Arbeitslebens macht, ist es ratsam, gut zu wirtschaften! Im Osten Deutschlands findest Du schönen, erschwinglichen Wohnraum und Gehälter zwischen 33.740 € in Mecklenburg-Vorpommern und 35.740 € in Thüringen. In München sind die Lebenshaltungskosten weitaus höher, aber in Bayern verdienst Du auch Gehälter zwischen 40.260 € und 43.680 €. Am meisten streichst Du mit 42.630 € und 46.260 € in Hessen ein.

Übersicht zum Einstiegsgehalt als Systemadministrator nach Bundesland.

So entwickelt sich Dein Gehalt als Systemadministrator:in

Genau wie Du die Infrastruktur weiterentwickelst, geht es auch für Dein Gehalt als Systemadministrator:in stetig voran. So liegst Du mit 2 Jahren Berufserfahrung gehaltlich schon zwischen 42.050 € und 46.710 €, mit 3 bis 5 Jahren schon bei durchschnittlich 51.760 €. Bist Du auf Senior-Level unterwegs, gibt’s durchschnittlich 67.140 € für Dein administratives Können. Leitest Du auch noch ein Team, geht es auch leichtfüßig über die 70 k.

Gehaltssprünge im Laufe des Berufslebens als Systemadministratorin.


Rechne Dein individuelles Einstiegsgehalt aus!

Durchschnittswerte sind gut und schön, aber Du möchtest es noch ein bisschen genauer wissen? Kein Problem, unser Gehaltsrechner steht für Dich bereit! Gib dort einfach die Daten ein, die auf Deine Situation zutreffen und lass Dir verraten, mit welchen Gehältern Du rechnen darfst. Diese Info bringt Dir auf jeden Fall was, wenn Du im Bewerbungsprozess Deine Bezahlung aushandelst!
tl;dr:
  • Als Systemadministrator:in verantwortest Du die IT-Infrastruktur eines Unternehmens: Du installierst Software, kümmerst Dich um Hardware, verwaltest Datenbanken und Netzwerke und hast auch Sicherheit und DSGVO auf dem Schirm.

  • Wenn Du mit einem Master-Abschluss loslegst, verdienst Du im ersten Jahr im Schnitt 40.600 €. Dein tatsächliches Gehalt hängt aber von Faktoren wie der Region, der Unternehmensgröße, der Branche und nicht zuletzt Deinem Verhandlungserfolg ab.

  • Am meisten kannst Du in der Automobilbranche und im Bundesland Hessen verdienen. Aber Geld ist nicht das einzige Argument für oder gegen einen IT-Job. Viele Admins wollen mehr als nur verwalten und nehmen für mehr Impact geringere Löhne in Kauf

Quellen:

Alle hier genannten Gehälter beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf den Direkteinstieg mit einem Master-Abschluss. Es handelt sich um Brutto-Jahresgehälter, also ohne Abzüge wie Steuern oder Sozialabgaben. Um die Durchschnittswerte nicht durch außergewöhnlich hohe oder niedrige Gehälter zu verzerren, haben wir ein 50 %-Intervall angewendet, d.h. die Hälfte aller in Vollzeit berufstätigen Informatiker:innen liegt innerhalb der jeweiligen Gehaltsspanne. Die von uns verwendeten Quellen findest Du am Ende des Artikels.

Das Gehalt sollte fair sein, ist aber immer nur ein Teil des gesamten "Pakets": Aufgaben, Kolleg:innen sowie Entwicklungsperspektiven sind ebenfalls sehr wichtige Kriterien für die Wahl Deines Arbeitgebers.

 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
Ganz einfach:

Anonymes Profil anlegen
!
Unternehmens- anfragen erhalten
C V
Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Kostenlos registrieren