Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Sergey Brin, Mitentwickler der Suchmaschine Google

Once you get too many rules, that will stifle innovation

Von Deborah Liebig

 

 

The kind of environment that we developed Google in, the reason that we were able to develop a search engine, is the web was so open. Once you get too many rules, that will stifle innovation.

Sergei Michailowitsch Brin ist ein US-amerikanischer Informatiker und Unternehmer. Zusammen mit Larry Page entwickelte er die Suchmaschine Google.

Damals...

...im Alter von 5 Jahren wanderte der gebürtige Russe Sergey Brin mit seinen Eltern in die USA aus. Später studierte er Informatik und Mathematik an der University of Maryland. Den Bachelor of Science absolvierte er 1993 mit Auszeichnung. Im Anschluss legte er seinen Master an der Stanford-Universität ab und begann dort ein Promotionsstudium.

Die Promotion musste jedoch warten. Das Forschungsprojekt zur Entwicklung einer Suchmaschine für Webseiten, an dem er zusammen mit Larry Page arbeitete, kam dazwischen. Als entscheidenden Parameter, der dem User die hilfreichsten Ergebnisse liefern sollte, wählten sie die Popularität der Seiten.

Im September 1998 startete der Prototyp ihrer Suchmaschine und noch im selben Jahr wurde sie offiziell gelauncht. Nur 6 Jahre später wurde Sergey Brin durch den Börsengang von Google Inc. zum Multimilliardär.

Heute...

...ist Google die weltweit beliebteste Suchmaschine im Netz und verarbeitet täglich über 200 Millionen Suchanfragen. Darüber hinaus umfasst das Google-Portfolio mehr als 70 weitere Internetdienstleistungen sowie Soft- und Hardware-Produkte. Nach wie vor lautet die Mission "die Informationen der Welt zu organisieren und allgemein zugänglich und nützlich zu machen".

Während Google Inc. zu einem der führenden IT-Unternehmen aufgestiegen ist, haben Brin und Page es geschafft, den Einfluss auf die Entwicklung der eigenen Firma zu behalten. Brin war zwischen 2001 und 2011 President of Technology und gehörte neben Larry Page und Eric Schmidt zur Geschäftsführung des Weltkonzerns. Heute ist er für die Leitung spezieller Projekte zuständig. Er tritt für ein offenes, freies Internet und gegen abgeschlossene Plattformen ein, wie es etwa beim Paradebeispiel Facebook der Fall ist.

Doch noch ist der Internetgigant nicht in Gefahr und belegt regelmäßig Platz 4 der Liste der wertvollsten Marken der Welt. Brin selbst kann sich als "Self-Made Billionaire" über Platz 21 auf der Forbes-Liste freuen. Sein Vermögen wird auf fast 23 Milliarden Dollar geschätzt. Genau wie Larry Page hat er seine Promotion bis heute nicht abgeschlossen.

Bild: Idealism von Steve Jurvetson, CC BY 2.0 via flickr.com, zugeschnitten

 
Kostenlos registrieren
Unternehmen suchen nach Dir!
Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.