Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was verdient ein UI Designer?

So viel sind Deine User Interfaces 2022 wert

Von Bylle Bauer

 

 

Weil neben der Funktionalität auch die Optik einer Software eine wichtige Rolle für deren Markterfolg spielt, kommst Du als UI Designer:in ins Spiel und gestaltest die Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine so, dass sie höchsten Ansprüchen an Ästhetik und Usability gerecht werden. Das bringt Dir ein Einstiegsgehalt um die 39.350 € ein.

Wichtige Info zu den Gehaltsangaben

Alle hier genannten Gehälter beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf den Direkteinstieg mit einem Master-Abschluss. Es handelt sich um Brutto-Jahresgehälter, also ohne Abzüge wie Steuern oder Sozialabgaben. Um die Durchschnittswerte nicht durch außergewöhnlich hohe oder niedrige Gehälter zu verzerren, haben wir ein 50 %-Intervall angewendet, d.h. die Hälfte aller in Vollzeit berufstätigen Informatiker:innen liegt innerhalb der jeweiligen Gehaltsspanne. Die von uns verwendeten Quellen findest Du am Ende des Artikels.

Das Gehalt sollte fair sein, ist aber immer nur ein Teil des gesamten "Pakets": Aufgaben, Kolleg:innen sowie Entwicklungsperspektiven sind ebenfalls sehr wichtige Kriterien für die Wahl Deines Arbeitgebers.

Was sind Deine Aufgaben?

Programmieren allein ist nicht genug, um eine formidable Softwareanwendung auf die Beine zu stellen. Denn ein Produkt muss am Ende nicht nur technisch funktionieren, sondern auch gut aussehen und ein insgesamt positives Nutzungserlebnis – eine gute UX bzw. User Experience – bieten. Damit das gegeben ist, arbeitest Du als UI Designer:in Hand in Hand mit den Entwickler:innen und der Person, die fürs UX Design zuständig ist. Gerade in kleineren Unternehmen übernimmst Du auch mal beide Bereiche, aber generell lässt sich sagen: Während UX Designer:innen sich damit beschäftigen, wie ein User mit einem Programm interagiert, um daraus eine intuitive Bedienbarkeit abzuleiten, sorgst Du als UI Profi dafür, dass die Anwendung ansprechend und logisch gestaltet ist.

An allen Schnittstellen (Interfaces), an denen Mensch (User) und Maschine aufeinandertreffen, sorgst Du für ein ästhetisch ansprechendes Gesamterlebnis. Mit Design-Regeln, Nutzungsanalysen und psychologischen Erkenntnissen im Hinterkopf stimmst Du die Farbgebung ab und wählst Fonts, also Schriftarten, aus und fügst weitere Komponenten – wie Buttons, die beim Draufklicken die Farbe ändern, Bubbles, über die sich Kontakt aufnehmen lässt, Akkordeons, Karusselle oder animierte Elemente – hinzu. Das alles muss natürlich der Corporate Identity und den Brand Guidelines des Unternehmens entsprechen.

Dabei denkst Du Deine Entwürfe nicht nur für Desktop, sondern natürlich auch für die Ansicht auf Tablets oder Mobiltelefonen – Responsive Design ist heute Pflicht. Für Wireframes, Mockups und Prototypen nutzt Du zum Beispiel Balsamiq, Axure, Sketch, InVision oder Produkte aus der Adobe Creative Cloud. Auch das kollaborative Tool Figma und die Plattform Zeplin haben in der letzten Zeit unter UI Designer:innen stark an Beliebtheit zugelegt. In der Regel bist Du über den Rollout hinaus für Deine Kreationen verantwortlich. Du führst User Testings durch und integrierst das Feedback der Nutzenden in Deine Optimierungsmaßnahmen. Mit Deinem Auge fürs Visuelle und Deinem technischen Verständnis machst Du Look & Feel der Software immer besser: Außen hui, innen UI!


Mit welchem Einstiegsgehalt kannst Du als rechnen? Darauf kommt’s an!

Nach Deiner Ausbildung oder Deinem Studium gibt es viele Faktoren, die Dein Einstiegsgehalt beeinflussen. Dazu gehören etwa:

1. Dein Abschluss,
2. die Wahl Deines IT-Berufs,
3. die Größe des Unternehmens,
4. die Branche, in der Du tätig wirst,
5. das Bundesland, in dem Du arbeitest.

Wir geben Dir einen Überblick, mit welchem Einstiegsgehalt Du mit Deinen Voraussetzungen rechnen kannst – und wie sich Dein Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung entwickeln wird.

1. Die Gehaltsunterschiede zwischen Bachelor und Master

Mit Bachelor-Abschluss verdienst Du im Bereich UI Design zwischen 33.210 € und 36.450 €. Gehst Du als Master Deine Brötchen verdienen, bekommst Du schon ein Jahresgehalt um die 39.350 €. Und mit Promotion kannst Du sogar einen Bruttolohn zwischen 43.540 € und 47.790 € eintüten. Als Trainee liegst Du etwas darunter, aber hast auch eine längere Lern- und Schonfrist. Trainees mit Bachelor-Abschluss bekommen um die 32.230 €, mit Master 35.810 € und mit Doktortitel durchschnittlich 42.250 € pro Jahr.

Das Einstiegsgehalt als Systemadministrator je nach Abschluss.

2. So ändert sich Dein Gehalt je nach Unternehmensgröße

Klar, im Startup verdienst Du mit ca. 36.600 € als UI Designer:in weniger als im Mittelstand mit 38.960 € oder gar im Großkonzern, wo Einstiegsgehälter um die 44.070 € keine Seltenheit sind. Aber gerade im Startup liegt für viele Deiner Kolleg:innen der größte Reiz. Denn hier ist die Corporate Identity oft noch nicht ausgereift und Du kannst das Erscheinungsbild des Unternehmens und seines Auftritts maßgeblich mitprägen. Im Großkonzern hingegen gibt es oft eine Vielzahl an Aufgaben, bei denen Du strengen Guidelines folgen und vielleicht nicht ganz so viel bewegen kannst. Dafür lernst Du dort sehr viel und machst Dich auf dem Arbeitsmarkt begehrt.

Dein Einstiegsgehalt als UI Designer:in im Startup, Mittelstand und Großkonzern.


3. In diesen Branchen ist Dein Einstiegsgehalt als UI Designer:in am höchsten

Besonders viel kannst Du als UI Designer:in in der Automobilbranche verdienen. Klar, hier spielt der Look eine essenzielle Rolle. Kunden, die viel Geld für Qualität ausgeben, wollen diese nicht nur beim Produkt selbst, sondern auch bei Komponenten wie der Website oder einer speziellen Softwareanwendung spüren. Für diese ambitionierte Aufgabe kannst Du als UI Designer:in zwischen 40.960 € und 44.960 € einstreichen. Der Bereich Medizin/Life Science rangiert mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt für UI Design von ca. 41.710 € auf Platz zwei, dicht gefolgt von Industrie, Energiewirtschaft, dem Consulting sowie dem Bankwesen, wo Du überall um die 41.320 € aufs Konto kriegst. Am wenigsten gibt es im Handel mit 36.990 € und dem Bereich Transport und Logistik. Hier verdienen UI Designer:innen aber immer noch zwischen 35.060 € und 38.480 € Jahresgehalt.

Das IT-Gehalt als UI Designer:in je nach Branche.


4. In diesen Bundesländern verdienen UI Designer:innen am meisten

Im östlichen Teil Deutschlands geben Unternehmen am wenigsten Geld für ihre UI Designer:innen aus. Das liegt daran, dass sowohl Löhne als auch Lebenshaltungskosten dort in aller Regel etwas geringer sind als im Rest des Landes: In Mecklenburg-Vorpommern verdienst Du um die 32.700 €, in Sachsen-Anhalt durchschnittlich 33.630 € und in Thüringen zwischen 32.480 € und 35.470 €. In Berlin kannst Du als UI Designer:in um die 37.420 € verbuchen und befindest Dich in einem anregenden, kreativen Schmelztiegel, in dem der State of the Art regelmäßig neu definiert wird. Das höchste Gehalt winkt Dir als UI Designer:in in Hessen: Zwischen 41.070 € und 45.080 € landen hier in Deiner Kasse.

Um der Lage Herr zu werden, entwickelst Du als IT-Security Consultant eine umfassende Sicherheitsstrategie. Einerseits ist es Deine Aufgabe die IT-Systeme auf technischem Wege vor Angriffen zu schützen, andererseits das Sicherheitsbewusstsein des Unternehmens zu schärfen, indem Du beispielsweise Mitarbeiter in sicherer Kommunikation schulst. Du erstellst in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern eine Bedarfsanalyse, führst Tests zur Überprüfung der Sicherheit durch, implementierst IT-Security-Lösungen und reagierst sofort auf aktuelle Ereignisse, wie Hackerangriffe oder Datenverluste.

Übersicht zum Einstiegsgehalt als UI Designer:in nach Bundesland.

So entwickelt sich Dein Gehalt als UI Designer:in

Im UI Design kannst Du Dir recht schnell einen gewissen Ruf erarbeiten, denn alles, was Du machst, dient als Teil Deines Portfolios und füttert Dein Wissenskonto. Schon mit 2 Jahren Berufserfahrung bewegst Du Dich im Durchschnitt bei um die 42.890 € Jahresgehalt, als Professional zwischen 46.030 € und 52.970 €. Und so steil geht es auch weiter bergauf. Mit 10 Jahren Berufserfahrung und vielleicht noch einem Team, das Du leitest, kannst Du Dich im Schnitt über 65.080 € freuen.

Gehaltssprünge im Laufe des Berufslebens als UI Designer:in.


Rechne Dein individuelles Einstiegsgehalt aus!

Wenn Dir das noch nicht genau genug ist, solltest Du unbedingt unseren Gehaltsrechner kennenlernen! Dort kannst Du auf Dich zutreffende Angaben zu relevante Faktoren wie Deinem Abschluss, der Branche oder Deinem Bundesland eingeben und schauen, welche Gehälter dafür üblich sind. Mit dieser Info schaffst Du eine gute Verhandlungsbasis für Dein erstes Gehaltsgespräch!

Gehaltsrechner
Gehaltsrechner

Finde heraus, wie viel Du in der IT-Welt verdienen kannst.

tl;dr:
  • Als UI Designer:in sorgst Du dafür, dass eine Softwareanwendung oder Website optisch ansprechend gestaltet ist. Dafür streichst Du im Durchschnitt ein Einstiegsgehalt von 39.950 € ein.

  • Du arbeitest eng mit dem UX-Team zusammen, das für die Nutzerführung ins Rennen geht. Du bist für die Optik zuständig, legst Fonts und Farben fest und orientierst Dich dabei an aktuellen Designtrends genauso wie an der Corporate Identity.

  • In der Automobilbranche verdienst Du mit Deinem Talent für UI Design am meisten. Auch in den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg darfst Du mit überdurchschnittlichen Jahresgehältern rechnen.

Quellen:

Wir sprechen regelmäßig mit Arbeitgebenden aus der IT und führen zusätzlich Gespräche mit Fachleuten aus Personalberatungen. Diese Insights nutzen wir, um Dir einen realistischen Gehaltsausblick zu geben. Darüber hinaus wurden Daten aus den folgenden Studien verwendet: IT-Vergütungsstudie 2020 (Compensation Partner), Gehaltsreport für Absolventen 2020/21 (Stepstone) sowie Gehaltsreport 2020 für Fach- und Führungskräfte (Stepstone).

 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
Ganz einfach:

Anonymes Profil anlegen
!
Unternehmens- anfragen erhalten
C V
Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Kostenlos registrieren