Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was macht ein System Engineer?

Bei komplexen Tech-Projekten läufst Du erst zur Hochform auf und sorgst Du dafür, dass alle Prozesse reibungslos ablaufen

Von Deborah Liebig

 

 

Dem Ingenieur ist nichts zu schwer.

System Engineers lieben Komplexität. In interdisziplinären Projekten zu neuen industriellen Entwicklungen halten sie alle Fäden zusammen und behalten immer den Überblick. Oft ergänzen sich hunderte einzelne Elemente, damit eine Anwendung einwandfrei funktioniert.

Erfahre hier, was passiert, wenn ein IT-Profi die Metamorphose zum Logistiker und Koordinator von Großprojekten durchläuft.

    Was sind Deine Aufgaben?

    System Engineers betrachten komplexe IT-Systeme nicht nur als die Summe ihrer Teile, sondern sorgen für die Optimierung des Gesamtsystems – egal, ob einzelne Module oder ganze Anwendungssysteme. System Engineers sitzen bei der Produktentwicklung an der Schaltzentrale und unterstützen dabei den gesamten Prozess von Konzeption, Fertigung und Betrieb bis hin zur späteren Wiederverwertung.

    Als System Engineer bist Du dafür verantwortlich, dass bis zum Rollout alle Anforderungen umgesetzt werden. Und die sind nicht nur technischer, sondern auch wirtschaftlicher und sozialer Art. Die Herausforderung besteht darin, die verschiedenen Fachabteilungen zu koordinieren, die gemeinsam am Projekt arbeiten. Als "menschliches Interface" zwischen Hard- und Software-Development perfektionierst Du die Kompatibilität von System und Entwicklungsumgebung. Dabei behältst Du immer auch den User, also die Mensch-Computer-Interaktion (MCI), im Blick.

    Gleichzeitig bist Du Projektmanager, da Du die Abläufe organisierst und kontrollierst. Du bist Analyst, da Du Anforderungsprofile definierst und ihre Einhaltung sicherstellst (Requirements Engineering). Und Du bist Risikomanger. Denn die Qualitätssicherung umfasst nicht nur die laufende Systemüberprüfung und die Implementierung zusätzlicher Testsysteme. Um von Anfang an Fehler zu vermeiden und mögliche Risiken abschätzen zu können, musst Du das System vorab modellieren und Simulationen durchführen. Egal ob Betrieb, Kosten, Zeitplan, Performance, Systemdesign und -Integration oder Support – Du hast alles im Blick.

    Es kann sein, dass Du auch mit anderen System Engineers im Team arbeitest, wobei Ihr jeweils auf unterschiedliche Produktionsbereiche spezialisiert seid. In jedem Fall aber können Deine Entscheidungen über Erfolg und Misserfolg des Produkts bestimmen. Was also alle Deine Aufgaben gemeinsam haben: Tragen. Und zwar eine hohe Verantwortung.

    Wo kannst Du arbeiten?

    Als System Engineer bist Du neben der IT- und Multimedia-Branche auch bei großen Elektronik- und Technologiekonzernen, im E-Commerce sowie bei Finanzdienstleistern gefragt. In der gesamten Industrie, insbesondere in der Bau- und Immobilien-Branche, sind System Engineers im Einsatz.


    Aktuelle Jobs für System Engineers

    Worauf kannst Du Dich spezialisieren?

    • Als Systementwickler kümmerst Du Dich in erster Linie um die IT-Infrastruktur. Die Koordination von Hard- und Software, die Du konfigurierst bzw. implementierst, ist Deine Hauptaufgabe. In der Planungsphase erstellst Du Bedarfsanalysen der verwendeten Software und den notwendigen Prozessen. Dazu kommen Angebotsbeschaffung, der Entwurf und die Umsetzung qualitativer Standards und später die Dokumentation von Software-Fehlern. Du entwickelst Module, die von Dir auch getestet und in die bestehende Umgebung integriert werden. Im laufenden Arbeitsbetrieb außerhalb der Testphase übernimmst Du teilweise auch Aufgaben des Systemadministrators.
    • Als Systemprogrammierer arbeitest Du ebenfalls in der Systementwicklung und betreust dort das Betriebssystem. Entwurf, (Weiter-)Entwicklung, Konfiguration und Instandhaltung sind hier Deine Aufgaben. Du entwickelst, installierst oder modifizierst einzelne Komponenten und stellst die Integrationsfähigkeit mit dem vorhandenen System sicher. Um die Verknüpfung zu ermöglichen, erweiterst Du es ggf. um die benötigten Interfaces. Neben der Systemsoftware kannst Du auch für Dienst- und Organisationsanwendungen zuständig sein. Als Schnittstelle zwischen Hardware- und Anwendungsentwicklung unterstützt Du die Developer und sorgst für eine optimale Produktionsumgebung. Du führst regelmäßig Tests durch, entwickelst Richtlinien und optimierst die Leistungsfähigkeit. Und auch die Dokumentation der Systemprogrammierung – d.h. aller veränderten und/oder neu entwickelten Module – gehört zu Deinem Job.

    Bist Du ein System Engineer?

    Dich interessieren nicht nur die einzelnen technischen Abläufe, sondern der Gesamtzusammenhang. Du schaust gerne über den Tellerrand hinaus und möchtest auch diejenigen Prozesse steuern, mit denen die einzelnen Entwickler nicht direkt konfrontiert werden.

    Du bist ein Organisationstalent und übernimmst gerne Verantwortung. Denn Du planst nicht nur Deine eigene Arbeit, sondern auch die Deiner Kollegen. Du besitzt einerseits das technische Rüstzeug des Entwicklers, aber auch strategische Kenntnisse in der Projektleitung. Da Du logisch und analytisch denkst, kannst Du komplexe Strukturen schnell durchschauen.

    Du arbeitest systematisch, mit Blick in die Zukunft und am liebsten mit Menschen. Denn in Deinem Job managst Du die Teams verschiedener Fachbereiche und kommunizierst häufig mit Kunden. Bei der Umsetzung ihrer Wünsche hilft Dir Deine Abstraktionsfähigkeit und ein gewisser Hang zum Perfektionismus. Außerdem gefällt Dir die Abwechslung, immer wieder mit neuen Kundensituationen und Herausforderungen konfrontiert zu werden.

    Was kannst Du verdienen?

    Dein Gehalt als System Engineer wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Branche, die Größe Deines Unternehmens und auch Dein Abschluss wirken sich nicht unerheblich auf die Zahl auf dem Gehaltszettel aus. Im Schnitt verdient ein System Engineer 40.085 €. In unserer Gehaltsstatistik erhältst Du einen Überblick über die Gehälter aller Branchen, Unternehmensgrößen und weiterer Faktoren, die die Höhe Deines Gehalts beeinflussen.

    tl;dr:
    • Als System Engineer verbesserst Du komplexe IT-Systeme und sitzt bei der Produktentwicklung an der Schaltzentrale.
    • Dein Aufgabenspektrum reicht vom Projektmanagement über die Analyse bis hin zur Qualitätssicherung.
    • In diesem IT-Job trägst Du viel Verantwortung und solltest v.a. Organisationstalent und hohe Abstraktionsfähigkeit mitbringen.
     
    Kostenlos registrieren
    Unternehmen suchen nach Dir!
    Zeig Dich und lass Dich von Arbeitgebern finden, die genau nach Deinen IT-Skills suchen.
    Dein Profil ist komplett kostenlos. Betrete jetzt das nächste Level Deiner Jobsuche.